Aufatmen im Seniorenzentrum Bethanien

Massentest in Seniorenzentrum: Ergebnisse liegen vor

+
Ab Sonntag, 9. August, sind wieder Besucher im Haus Bethanien möglich. 

Halver – Aufatmen im Seniorenzentrum Bethanien: Nachdem bereits die Tests der ersten beiden Wohnbereiche durchweg negativ ausgefallen waren, konnte Einrichtungsleiterin Stefanie Thiemann auch von durchweg negativen Befunden für den dritten Wohnbereich berichten.

 „Unsere Ehrenamtlichen empfangen die Gäste dann wieder und lassen sie herein“, sagt Thiemann. Die Zahl der Coronafälle im Märkischen Kreis steigt indes kontinuierlich an. Gestern vermeldete das Gesundheitsamt sieben neue Infizierte. Im Gegenzug gab es keinen weiteren Covid-19-Patienten, der die Krankheit überstanden hat. Damit steigt die Zahl der derzeit Infizierten im Kreis auf nunmehr 56 Personen an. Höher war die Zahl zuletzt am 18. Mai (89 Coronafälle). 

Auch Aufatmen in Werdohler Stadtklinik

Ein Aufatmen gibt es derweil auch nach dem Massentest in der Werdohler Stadtklinik. Dort wurden alle Patienten und Mitarbeiter getestet, nachdem am Montag bei zwei Reinigungskräften eine Covid-19-Erkrankung festgestellt worden war. Alle Tests blieben negativ. Mit den aktuell 56 Covid-19-Patienten stehen auch 167 Kontaktpersonen sowie 182 Auslandsrückkehrer aus Risikogebieten unter Quarantäne. Fünf Corona-Infizierte werden derzeit im Klinikum Lüdenscheid behandelt – vier auf der Isolierstation, eine Person wird intensivmedizinisch versorgt. 

Im Zuge einer Datenbereinigung hat das Gesundheitsamt gestern wegen Doppeleintragungen erneut die Zahl der bisher Gesamtinfizierten um eine Person nach unten korrigiert. Demnach zählt der Märkische Kreis seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 725 Coronafälle. 638 Männer und Frauen haben die Erkrankung überstanden. 31 Personen sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Altena, Herscheid und Meinerzhagen sind derzeit coronafrei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare