Um 21.30 Uhr am Sonntagabend

Entwarnung: Stromversorgung in Hemer wieder hergestellt

+

[Update 21.47 Uhr] Hemer - Und dann war es dunkel... Zahlreiche Hemeraner Haushalte waren am Sonntagabend im Zeitfenster von ca. 19 bis 21.25 Uhr von der Stromversorgung abgeschnitten. Grund war eine Störung im Mittelspannungsnetz.

Insbesondere Sundwig und die Innenstadt waren betroffen, wie die Störungshotline der Hemeraner Stadtwerke anhand der Meldungen nachvollzog. Den genauen Überblick hatte die Westnetz-Schaltzentrale in Arnsberg, denn dieses Unternehmen ist der Betreiber des 10kV-Leitungsnetzes.

An der Störungsbeseitigung arbeiteten dann beide Unternehmen gemeinsam. Stromnetze sind so angelegt, dass im Fehlerfall möglichst schnell durch Umschalten auf intakte Leitungen und Anlagen ausgewichen werden kann. 

Die Techniker der Stadtwerke waren sofort dabei, den Defekt exakt zu lokalisieren. Um 21.30 Uhr kam dann die Entwarnung: Hemer ist wieder komplett am Netz.

Bevölkerung über Warn-App NINA informiert

Über die Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes (NINA) war um 19.24 Uhr eine Benachrichtigung verschickt worden. Darin hieß es: "Die zuständigen Behörden sind informiert. 

Auf der Internetseite stromausfall.de wurden am Sonntagabend diese Störungsmeldungen abgesetzt (Stand 20.15 Uhr).

Im Notfall erreichen Sie die Feuerwehr am Gerätehaus Sundwig und in der Urbecker Straße (Höhe Kiosk). Notrufe können auch üner Busse und Taxen weitergeleitet werden. Informieren Sie Ihre Nachbarn und leisten Sie bei Bedarf Hilfe."

Die beiden genannten Gerätehäuser der Feuerwehr waren unmittelbar besetzt worden, nachdem der Stromausfall bemerkt und die Dimension deutlich geworden war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare