Große Resonanz auf den Drahthandelsweg

MÄRKISCHER KREIS - Wandern im Sauerland ist ein qualitativ hochwertiges Freizeitvergnügen. Dieses Fazit zog der Verein Sauerland-Tourismus nach der Düsseldorfer Messe „TourNatur“. Sämtliche Broschüren und Prospekte wurden unters Messevolk verteilt.

Auf dem mit Wandermöbeln eingerichteten Stand informierten sich die Besucher über Rothaarsteig, Sauerland-Waldroute und Sauerland-Höhenflug, den Bergwanderpark Sauerland und die Sauerländer Wandergasthöfe vor. Erstmals präsentierte sich der Öffentlichkeit auch der verlängerte historische Drahthandelsweg, der zwischen Iserlohn und Altena verläuft und jetzt bis nach Lüdenscheid weitergeführt wird. Dieser Themenwanderweg verbindet künftig die drei Städte touristisch über eine 32 Kilometer lange Strecke, auf der die Wanderer viel über die Bedeutung des Drahts für die wirtschaftliche Entwicklung der Region in vorindustrieller Zeit erfahren. Von der Resonanz der Besucher auf die neue Strecke war Ute Plato vom Märkischen Kreis erfreut. „Die Route wurde stark nachgefragt.“ Thomas Weber, Geschäftsführer des Sauerland-Tourismus, blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Der Drahthandelsweg wird als Themenroute sein Publikum finden. Die Vorarbeiten sind ausgezeichnet. Vor allem freut es mich, dass unser westliches Sauerland mehr und mehr seine Chance als bürgerfreundliches Naherholungsgebiet erkennt und vernetzt vorzeigt. Einfach Klasse!“

Die offizielle Eröffnung des Weges vor Ort ist am Samstag, 17. September, um 12 Uhr an der Startstation am Lüdenscheider Bahnhof.

Die Sauerländer registrierten insgesamt reges Interesse an den heimischen Wanderangeboten, die ein merklich fachkundiges Publikum bei den Experten erfragte. „Wir hatten aufgrund der guten Erfahrung vom vergangenen Jahr noch viel mehr Informationsmaterial eingepackt als 2011 – und wir haben sämtliche Sauerland-Prospekte und -Broschüren verteilt“, freute sich Julia Göddeke vom Sauerland-Tourismus. Dabei, so konnte sie beobachten, stehe der Genuss beim Wandern im Vordergrund: „Vor allem Tagestouren oder auch das Thema Wandern ohne Gepäck wurden gezielt nachgefragt.“ Und noch eine Beobachtung: Bewegung im Sauerland findet viele Wege und Formen und wird von den Besuchern gern kombiniert. So waren auch die Radfahr- und E-Bike-Prospekte, die der Sauerland-Tourismus zur Wandermesse mitgenommen hatte, ein echter Renner.

Die „TourNatur“ in Düsseldorf ist Deutschlands einzige Publikumsmesse zum Thema Wandern und Trekking. Vom 2. bis 4. September haben laut den Veranstaltern 41 000 Menschen die Messe besucht. Gut 5000 Reiseziele sowie 275 Aussteller präsentierten Trends rund ums Wandern, modernste Ausrüstung und Beratungsangebote.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare