Großbrand in Menden: Fabrik stark beschädigt

+

[Update] Menden - Am Samstagmorgen hat sich ein Großbrand in der Straße "Horlecke" in Menden ereignet. Ersten Informationen zufolge wurde dabei eine Fabrik für Edelstahlkühlschränke unter anderem schwer beschädigt.

Das Feuer ist im Dachbereich des Firmengebäudes ausgebrochen, wie Tim Henz, Lagedienstführer der Kreisleitstelle Märkischer Kreis, auf Anfrage erklärte. Im Zuge der Brandbekämpfung habe auch ein benachbartes Wohnhaus evakuiert werden müssen. Verletzt wurde jedoch niemand. Gegen 9.30 Uhr war der Brand unter Kontrolle, darauf folgten die Nachlöscharbeiten. 

Dabei hatten die Einsatzkräfte vor allem mit Glut- und Brandnestern im Dachbereich des Gebäudes zu kämpfen. Besonders in der Zwischendecke hatte sich das Feuer ausgebreitet, sodass Teile des Daches mit einer Säge geöffnet werden musste, um das Feuer zu löschen. 

Großbrand in Mendener Industriebetrieb

Angaben zur Ursache und zur Schadenshöhe machte die Feuerwehr nicht. Fest steht aber, dass ein großer Teil des Fabrikgebäudes heile geblieben, ein Teil jedoch auch eingestürzt ist. Die Holzkonstruktion im Dachbereich ist schwer beschädigt, auch ein Teil der Maschinen ist betroffen. In der Halle befinden sich sowohl Teile der Fertigung als auch Lagerflächen. 

Der hinter dem Firmengelände fließende Oese, ein Seitenarm der Hönne, wurde nicht durch Löschwasser kontaminiert. Erste Messungen hatten keine außergewöhnliche Schadstoffbelastung ergeben. Rund 80 Einsatzkräfte waren vor Ort, der Sirenenalarm ging um 5.56 Uhr los. Die Horlecke musste für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare