Am Samstag auf der A45 bei Drolshagen

Glatte Autobahn: Familie aus Plettenberg überschlägt sich mit Kleinbus

+

[Update 14.47 Uhr] Drolshagen - Bei einem spektakulären Schnee-Alleinunfall auf der A45 bei Drolshagen wurde am Samstagnachmittag gegen 16.30 Uhr eine dreiköpfige Familie aus Plettenberg leicht verletzt. Sie hatte Glück im Unglück. Es entstand hoher Sachschaden von etwa 40.000 Euro.

Bei dem Trio handelte sich um ein Ehepaar (Mann 48/Frau 44) und deren erwachsene Tochter im Alter von 20 Jahren, wie die Polizei Dortmund erst am Sonntagnachmittag konkret mitteite. Die drei Personen saßen in einem Mercedes Van.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge war der 48-Jährige aus Plettenberg mit seinem Mercedes in Richtung Dortmund unterwegs. "Kurz vor der Anschlussstelle Drolshagen verlor er aus bislang ungeklärter Ursache offenbar die Kontrolle und sein Auto geriet ins Schleudern. Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb schließlich auf der Fahrzeugseite liegen", teilte die Polizei mit.

Der Mercedes schleuderte offenbar quer über alle Fahrspuren, überschlug sich in die Böschung und drehte sich dann wieder zurück. Der Bus landete wieder auf dem Pannenstreifen, auf der Seite liegend.

Bei dem Unfall habe sich der 48-jährige Fahrer leicht verletzt. "Ebenso zwei Frauen (20 und 44, beide aus Plettenberg), die auch in dem Mercedes saßen. Rettungswagen brachten die Verletzten zur ambulanten Behandlung in umliegende Krankenhäuser", heißt es weiter.

Die Feuerwehr Olpe wurde mit dem Einsatzstichwort "Massenanfall von Verletzten" zum Einsatzort gerufen und befreite die Insassen aus ihrer Notlage.

Da der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden konnte, kam es auf der Autobahn trotz des belebten Verkehrs zu keinem nennenswerten Stau. Die Fahrbahn war in dem Bereich sehr glatt, außerdem gab es starken Schneeregen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.