Die Termine 2017

Die Weihnachtsmärkte in Lüdenscheid und dem MK im Überblick

+

Märkischer Kreis - In Lüdenscheid, im Märkischen Kreis und der Region locken zahlreiche große und kleine Weihnachtsmärkte mit funkelnden Lichtern, liebevoll geschmückten Ständen und heißem Glühwein zum Besuch. Einen Überblick über die schönsten Weihnachtsmärkte in Lüdenscheid, Altena, Meinerzhagen, Plettenberg, Hagen, Iserlohn und der Umgebung finden Sie hier.

Weihnachtsmärkte in Altena

Vom 1. bis 3. Dezember können sich Besucher des Winter-Spektakulums auf der Burg Altena in eine längst vergangene Zeit entführen lassen.  Zu sehen und erleben gibt es in diesem Jahr Gaukler Nils und Beatrice als Eisprinzessin und mit anmutiger Kontaktkugeljonglage. Auch Ritter Kevin alias „Der Gawan“ gibt sich wieder die Ehre und belustigt mit seinen zotigen Sprüchen das Publikum. 

Kerzen selbst ziehen, dem Bildhauer Martin beim Eisschnitzen über die Schulter schauen oder eine Eule oder einen Greifvogel auf der Hand halten – all das ist möglich an diesem winterlichen Wochenende. Die „Skyhunters in Nature“ präsentieren am Samstag und Sonntag ihre wunderbaren Vögel im unteren Burghof. Auf den Burghöfen und in Teilen der Museen Burg Altena schlagen Handwerker, Hökerer und Tavernen ihre Lager auf. Leckere Gerüche aus dem Schmaushaus und vom Grill, von Honig-Met, gebrannten Mandeln und der Duft orientalischer Parfüme liegen in der winterlichen Luft. Selbstgesiedete Seifen, Holzspielarbeiten, feine Gewänder, Waren aus Wolle und Leder und einiges mehr werden von den mittelalterlichen Händlern feilgeboten.

Open-Air-Konzerte

Besondere Highlights sind auch in diesem Jahr wieder die Open-Air Konzerte auf der Natursteinbühne. „Reliquiae“ rocken die Mittelalterbühne am Freitag mit historischen und neuzeitlichen Instrumenten, mit „Mediaeval World Folk“. Das Programm bestimmen musikalische Reliquien aus der ganzen Welt, dazu ein Mix der Instrumente, der die Einzigartigkeit der Band ausmacht. Dudelsack, Schalmeien, Geige, Davul, Waldzither, Basslaute und Bouzouki sind die musikalische Welt von „Donner & Doria“, die am Sonntag auftreten werden.  Der Eintritt kostet zwei Euro, Kinder unter sechs Jahren kommen kostenlos rein. 

Am Samstag, 2. Dezember, öffnet der 13. Dahler Weihnachtsmarkt um 13 Uhr seine Pforten. Wie gewohnt, können sich die Gäste an den kulinarischen, handwerklichen und unterhaltsamen Angeboten erfreuen. 

In und um die Burg Holtzbrinck findet am 2. Advents-Wochenende der Weihnachtsmarkt des Lichts in Altenas Innenstadt statt. Hobbykünstler zeigen und verkaufen Selbstgebasteltes und Kunsthandwerk. Ein breites kulinarisches Angebot werde von heimischen Vereine angeboten. Der Eintritt ist kostenlos.

Öffnungszeiten

Winter-Spektakulum auf Burg Altena

  • Freitag, 1. Dezember von 17 bis 22 Uhr
  • Samstag, 2. Dezember von 11 bis 22 Uhr
  • Sonntag, 3. Dezember von 11 bis 18 Uhr

Dahler Weihnachtsmarkt

  • Samstag, 2. Dezember November ab 13 Uhr

Weihnachtsmarkt des Lichts in und um die Burg Holtzbrinck

  • Freitag, 8. Dezember von 16 bis 20 Uhr
  • Samstag, 9. Dezember von 11 bis 20.30 Uhr
  • Sonntag,  10. Dezember von 12 bis 19 Uhr

zur Übersicht

 

Weihnachtsmärkte in Balve

Der Förderverein Bärenstark des St. Antonius-Kindergarten Beckum verantstaltet im Kindergarten, Am Sürkenstein, einen vorweihnachtlichen Markt.

Der Balver Fachhandel veranstaltet am zweiten Adventswochenende seinen Weihnachtsmarkt in der Innenstadt. Als besondere Attraktion wird dort auch in diesem Jahr wieder eine "lebende Krippe" zu sehen sein. 

Für Sonntag, 17. Dezember, lädt Sauerlandia Garbeck zum Garbecker Weihnachtsmarkt in das kleine Hüttendorf auf dem Vikar-Freiburg-Platz. Andere Vereine ergänzen das Angebot um kulinarische Verlockungen, Hand- und Bastelarbeiten sowie weihnachtliche Dekorationen. Der Weihnachtsmarkt beginnt um 11 Uhr und dauert bis in den Abend hinein. 

Öffnungszeiten

Vorweihnachtlicher Markt St. Antonius-Kindergarten Beckum

  • Freitag, 1. Dezember ab 15.30 Uhr

Weihnachtsmarkt mit "lebender Krippe"

  • Samstag, 9. Dezember
  • Sonntag, 10. Dezember ab 11.30 Uhr

Garbecker Weihnachtsmarkt

  • Sonntag, 17. Dezember ab 11 Uhr

zur Übersicht

 

Weihnachtsmarkt in Breckerfeld

Am 2. Advents-Wochenende findet der Breckerfelder Weihnachtsmarkt rund um die Ev. Jakobus-Kirche im Herzen von Breckerfeld statt. 40 Stände von Breckerfelder Gewerbetreibenden und karitativen Einrichtungen fügen sich in die Nischen und Winkel auf dem Kirchplatz ein und bieten im Bereich der unteren Schulstraße den Besuchern ein abgerundetes Weihnachtsmarktvergnügen.

Öffnungszeiten

Breckerfelder Weihnachtsmarkt

  • Freitag, 8. Dezember von 16 bis 22 Uhr
  • Samstag, 9. Dezember von 14 bis 22 Uhr
  • Sonntag, 10. Dezember von 12 bis 20 Uhr

zur Übersicht

 

Weihnachtsmarkt in Drolshagen

Für den Drolshagener Weihnachtsmarkt haben sich viele Drolshagener Vereine und Privatpersonen haben sich angemeldet, um ihrem Weihnachtsmarkt das ganz besondere Flair zu verleihen. An beiden Tagen kommt um 16 Uhr der Drolshagener Nikolaus und verteilt kleine Geschenke an die Kinder.

Öffnungszeiten

Drolshagener Weihnachtsmarkt

  • Samstag, 16. Dezember von 15 bis 21 Uhr
  • Sonntag, 17. Dezember von 11 bis 19 Uhr 

zur Übersicht

 

Weihnachtsmarkt in Gummersbach

Der Gummersbacher Weihnachtsmarkt findet am Wochenende des zweiten Advent in der der heimeligen Atmosphäre der Marktstraße statt, die zum ältesten Teil der Gummersbacher Innenstadt gehört. Hier kann man nicht gradlinig an Verkaufsständen vorbeigehen, die wie Schaufenster aufgereiht sind, sondern muss schon mal um die Ecke schauen, um die vielen schönen Stände zu entdecken. So bietet sich die Möglichkeit, den Bereich um die Evangelische Kirche einmal neu zu entdecken und vielleicht auch Winkel zu finden, die einem sonst verborgen bleiben. Die traditionelle Gänseparade soll in diesem Jahr wieder zu sehen sein, nachdem in 2016 wegen der Vogelgrippe nur ein Streichelzoo mit Kaninchen und Ziegen vor Ort gewesen ist.  

Öffnungszeiten

Gummersbacher Weihnachtsmarkt

  • Freitag, 8. Dezember von 15 bis 21 Uhr
  • Samstag, 9. Dezember von 11 bis 21 Uhr
  • Sonntag, 10. Dezember von 12 bis 19 Uhr

zur Übersicht

 

Weihachtsmärkte in Hagen

Zum 50. Mal findet der großeWeihnachtsmarkt in der Hagener Innenstadt statt. Mehr als 80 Stände laden vom 23. November bis 23. Dezember zum Bummeln und Verweilen zwischen Volkspark und Friedrich-Ebert-Platz ein. Eine Attraktion ist das Riesenrad auf dem Friedrich-Ebert-Platz ein. Dazu gibt es wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm. Besucher können Bummelpässe und  Weihnachtspässe erwerben, die unterschiedliche Ermäßigungsgutscheine für verschiedenen Fahrgeschäfte und Verkaufsstände enthalten. Umfangreiche Informationen erhalten Sie in der Broschüre zum Hagener Weihnachtsmarkt.

Der romantische Weihnachtsmarkt im Hagener Freilichtmuseum ist seit Jahren zum Start in den Advent das perfekte Ausflugsziel. Historische Fachwerkhäuser und dunkelgrüne Holzhütten, liebevoll dekoriert und adventlich beleuchtet. Kulinarisches, Kreatives, Kunst und gestaltendes Handwerk wird den Besuchern geboten. Dazu erwartet sie ein vorweihnachtliches Live-Musikprogramm mit klassischen Chören, Rock und swingenden Jazzbands. Am Samstag und Sonntag fahren Stadtbusse vom kostenlosen Parkplatz (Otto-Ackermann-Platz/Höing) am Stadion/Westfalenbad bis zum Freilichtmuseum. 

An gleich drei Wochenenden öffnet der 13. Weihnachtsmarkt auf Schloss Hohenlimburg seine Türen. Aussteller bieten laut Veranstalter ausgewählte Geschenkideen aus Holz, Eisen, Silber oder Keramik, regionale Produkte und hochwertiges Kunstgewerbe an. Zudem werde ein musikalisches Rahmenprogramm geboten. Der Eintritt kostet regulär für Erwachsene sieben Euro, Jugendliche ab 7 Jahren zahlen drei Euro. In den Kosten ist der Preis für den Pendelbus ab Hohenlimburg Bahnhof enthalten. Parken am Schloss ist nicht möglich.

Das romantische Wasserschloss Werdringen verspricht am dritten Advents-Wochenende zum 18. Mal die perfekte Kulisse für einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt. Im Schlosshof und im Schlossgebäude finden sich zahlreiche Stände mit holz- und kunstgewerblichen Produkten. Die Ritterschaft der Wolfskuhle verleiht dem Weihnachtsmarkt eine besondere mittelalterliche Note. Der Eintritt ist kostenlos.

Öffnungszeiten

Hagener Weihnachtsmarkt (23. November bis 23. Dezember)

  • Montag bis Donnerstag von 11 bis 20.30 Uhr
  • Freitag/Samstag von 11 bis 21 Uhr
  • Sonntag 12 bis 20.30 Uhr (Totensonntag geschlossen)

Weihnachtsmarkt Freilichtmuseum Hagen

  • Freitag, 1. Dezember von 14 bis 21 Uhr
  • Samstag, 2. Dezember von 11 bis 21 Uhr
  • Sonntag, 3. Dezember von 11 bis 21 Uhr

Weihnachtsmarkt auf Schloss Hohenlimburg

  • Freitag, 1./8./15. Dezember von 16 bis 22 Uhr 
  • Samstag, 2./9./16. Dezember von 12 bis 22 Uhr
  • Sonntag, 3./10./17. Dezember von 12 bis 20 Uhr

Weihnachtsmarkt am Wasserschloss Werdringen

  • Samstag, 16. Dezember von 14 bis 19.30 Uhr
  • Sonntag, 17. Dezember von 11 bis 18 Uhr

zur Übersicht

Weihnachtsmärkte in Halver

Der 31. Halveraner Weihnachtsmarkt öffnet am ersten Adventswochenende wieder an seinem angestammten Platz an der Bahnhofstraße und im Saal des Kulturbahnhofs seine Türen. Geboten werden den Besuchern laut Veranstalter kulinarische Köstlichkeiten, Handwerkskunst, Weihnachtslieder, Live-Musik, ein Weihnachtsrätsel, eine Tombola und noch viel mehr. Zudem kommt der Nikolaus. 

Am 2. Adventswochenende findet an der Heesfelder Mühle der "Weihnachtliche Kunstmarkt" statt. An beiden Tagen können die Besucher ab 11 Uhr an den zahlreichen Ständen kreatives Handwerk sowie individuelle und einzigartige Geschenkideen von Künstlerinnen und Künstlern aus der Region entdeckten. Ein Spaziergang über den Markt führt an dem alten Wasserrad und einer lebendigen Krippe vorbei sowie durch die historischen Gebäude der Heesfelder Mühle, die zum Verweilen einladen. Am Sonntag wird es einen Kindernachmittag geben. Kinder können das Schmieden ausprobieren. Außerdem ist ein Schäfer vor Ort und der Bäcker versorgt die Kinder mit Stockbrot.

Öffnungszeiten

31. Halveraner Weihnachtsmarkt

  • Freitag, 1. Dezember von 17 bis 20 Uhr
  • Samstag, 2. Dezember von 14 bis 20 Uhr
  • Sonntag, 3. Dezember von 14 bis 19 Uhr

Weihnachtlicher Kunstmarkt an der Heesfelder Mühle

  • Samstag, 9. Dezember von 11 bis 18 Uhr
  • Sonntag, 10. Dezember von 11 bis 18 Uhr

zur Übersicht

 

Weihnachtsmarkt in Hemer

Die Hemeraner Weihnacht 2017 lädt am zweiten Adventswochenende zu einem Besuch des Weihnachtsdorfes am Neuen Markt.  Dort erwarten die Besucher Weihnachtshütten, Kunsthandwerk, Glühwein- und Imbiss-Ständen sowie ein Bühnenprogramm.

Der Sauerland-Park in Hemer präsentiert auch in diesem Jahr ab dem 16. Dezember wieder seinen Wintergarten. Bis zum 7. Januar finden die Gäste laut Veranstalter ein liebevoll geschmücktes Winterdorf. Dazu lockte eine fast 600 Quadratmeter größe Eisfläche zum Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen.  

Öffnungszeiten

Hemeraner Weihnacht 

  • Freitag, 8. Dezember ab 15 Uhr
  • Samstag, 9. Dezember ab 11 Uhr
  • Sonntag, 10. Dezember ab 11 Uhr

    Wintergarten im Sauerlandpark (16. Dezember bis 7. Januar)
  • montags bis freitags vor den Ferien ab 14 Uhr, in den Ferien ab 11 Uhr 
  • samstags von 14 bis 23 Uhr
  • sonntags ab 11 Uhr

zur Übersicht

 

Weihnachtsmarkt in Herscheid

Traditionell am  zweiten Adventswochenende findet der Herscheider Weihnachtsmarkt statt. Da der Markt in einer Halle stattfindet, müssen sich Besucher um das Wetter keine Sorgen machen. Trocken und warm flanieren sie durch das Weihnachtsdorf. Täglich um 15 Uhr wartet der Nikolaus auf die kleinen Besucher. 

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt in Herscheid

  • Samstag, 9. Dezember von 11 bis 18 Uhr
  • Sonntag, 10. Dezember von 11 bis 18 Uhr

zur Übersicht

 

Weihnachtsmärkte in Iserlohn

Unter dem Motto "Märchenhaftes Iserlohn" lädt der Iserlohner Weihnachtsmarkt in diesem Jahr vom 23. November bis 24. Dezember zum Bummel auf den historischen Alten Rathausplatz ein. Die Hütten seien liebevoll dekoriert und sollen den Besuchern ein Wohlfühl-Ambiente bieten. Dazu gebe es ein attraktives Rahmenprogramm. Neu ist ein Late-Night-Shopping am Donnerstag, 30. November. An diesem Tag bleiben die Geschäfte bis 22 Uhr geöffnet.  Vom 14 bis 18. Dezember öffnet wieder das Kinderweihnachtsdorf auf dem Iserlohner Marktplatz für alle Kinder zwischen vier und zwölf Jahren.

Eine ganz besondere Weihnachtsattraktion bietet das Kinderweihnachtsdorf auf dem Iserlohner Marktplatz für alle Kinder zwischen vier und zwölf Jahren.

Das weihnachtliche Barendorf erwartet am 2. und 3. Adventswochenende  bereits zum 22. Mal seine Besucher. Im Ambiente des alten Fabrikdorfes werden laut Veranstalter handgefertigte Unikate, niveauvolles Kunstgewerbe sowie einzigartige Holzartikel, Keramik, Scherenschnitte, Krippen, handgemachte Puppen, Schmuck, Filzobjekte, Patchwork und vieles mehr angeboten. Zudem werde alte Handwerkskunst vorgeführt und Künstler öffnen ihre Ateliers. Abgerundet werde das Programm durch Musik.

Öffnungszeiten

Märchenhaftes Iserlohn  (23. November bis 24. Dezember)

  • sonntags bis donnerstags von 11 bis 21 Uhr
  • freitags und samstags von 11 bis 22 Uhr

Weihnachtliches Barendorf

  • Samstag, 9./16. Dezember von 12 bis 20 Uhr
  • Sonntag, 10./17. Dezember von 12 bis 20 Uhr

zur Übersicht

 

Weihnachtsmärkte in Kierspe

In Kierspe laden auch dieses Jahr gleich wieder mehrere Weihnachtsmärkte an verschiedenen Wochenenden zum Bummeln ein. Gleich zum Auftakt finden am ersten Adventswochenende der Weihnachtsmarkt rund um die Historische Brennerei in Rönsahl (Hauptstraße 23) und der Adventsbasar des Heimatvereins im Schleiper Hammer (Schleipe 3) statt. In Rönsahl werden die Stände nicht nur in der Brennerei, sondern auch auf dem Außengelände aufgebaut. 

Eine Woche später öffnen die Stände auf dem Weihnachtsmarkt rund um die Margarethenkirche (Kirchplatz 2). Sie laden dazu ein, in gemütlicher Atmosphäre zu bummeln und die zahlreichen Angebote der Aussteller und Vereine zu bestaunen. Zudem werde ein buntes Programm für Jung und Alt präsentiert. Beginn des Weihnachtsmarkts ist sowohl am Samstag, 9. Dezember, als auch am Sonntag, 10. Dezember, um 12 Uhr. 

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt rund um die Historische Brennerei in Rönsahl 

  • Samstag, 2. Dezember von 14 bis 19 Uhr 
  • Sonntag, 3. Dezember von 11 bis 19 Uhr
    Adventsbasar des Heimatvereins im Schleiper Hammer
  • Samstag, 2. Dezember 11 bis 18 Uhr
  • Sonntag, 3. Dezember, 11 bis 18 Uhr
    Weihnachtsmarkt rund um die Margarethenkirche 
  • Samstag, 9. Dezember von 12 bis 22 Uhr
  • Sonntag, 10. Dezember von 12 bis 18 Uhr

zur Übersicht

 

Weihnachtsmarkt in Lindlar

Das Freilichtmuseum Lindlar lädt am dritten Adventssonntag wieder zu seinem „Advent im Museum“. Weihnachtslieder und Laternen am Wegesrand sorgen für eine besinnliche, vorweihnachtliche Stimmung. In den historischen Häusern bieten weit über 60 Aussteller Gelegenheit zu stöbern. Für Klein und Groß gleichermaßen fesselnd sind die Handwerksvorführungen. Beim Bäcker gibt es Bergischen Stollen und Kuchen aus dem Holzofen. Auch die Hauswirtschafterinnen lassen sich beim weihnachtlichen Kochen und Backen über die Schulter schauen. Glasblasen, Hutherstellung und Wäschepflege wie früher werden präsentiert. Außerdem zeigen und erklären Sattler, Seiler, Schmied, Knopfmacherin und Bandweber ihre alten Handwerke. Und der Nikolaus kommt auch. 

Öffnungszeiten

Advent im Museum Lindlar

  • Sonntag, 17. Dezember von 10 bis 18 Uhr

zur Übersicht

 

Weihnachtsmärkte in Lüdenscheid

Der Lüdenscheider Weihnachtsmarkt mit seinem Hüttendorf auf dem Sternplat z lädt vom 27. November bis zum 30. Dezember zum Schlendern, Shoppen und Glühweintrinken ein. Im "Weihnachtshaus" wird den Besuchern ein täglich wechselndes Programm geboten. Musikalisch wird das Programm ummantelt von verschiedenen Bands und Vereinen, die zum Mitsingen und Mittanzen einladen.

Bereits seit dem 11. November können die Besucher auf dem Rathausplatz das Lüdenscheider Wintereisvergnügen erleben.  Die Eisbahn auf dem Rathausplatz wird bis zum 14. Januar werktags ab 13 Uhr und am Wochenende jeweils ab 11 Uhr geöffnet sein. Schulklassen und Kindergärten können werktags nach Voranmeldung bei Lüdenscheider Stadtmarkting ab 10 Uhr auf's Eis. 

Am Samstag, 2. Dezember, findet wieder der 27. Weihnachtsmarkt der guten Taten rund um die Erlöserkirche und auf der oberen Wilhelmstraße mit Verkaufsständen für nichtkommerzielle Zwecke eigener Wahl statt. Darüber hinaus gibt es ein Rahmenprogramm vor der Erlöserkirche und im Gemeindezentrum.

Die Turbo-Schnecken laden ebenfalls für Samstag, 2. Dezember, von 11.30 Uhr bis 20 Uhr zum Weihnachtsmarkt in ihr Schneckenhaus an der Bräuckenstraße. Dort soll den Besuchern Schönes und Liebenswertes an zahlreichen Ständen geboten werden. Dazu gebe es weihnachtliche Köstlichkeiten und Süßes vom Nikolaus.  Ab 14 Uhr können sich Kinder schminken lassen, auf die "Gospel-Kids" bietet Live-Musik. Ab 18.30 Uhr sind iJazz auf der Bühne zu sehen und hören.

Am zweiten Adventswochenende feiert der Weihnachtsmarkt in der Altstadt seine Premiere. 34 Hütten sollen vom 8. bis 10. Dezember für eine „einmalige Atmosphäre“ in den mittelalterlichen Gassen sorgen. Dazu soll den Besuchern ein Non-Stop-Bühnenprogramm geboten werden. Als Höhepunkt für die Kinder ist ein altes Postamt, wo Briefe ans Christkind aufgegeben werden können, angedacht.  „Wir wollen uns unterscheiden von den Weihnachtsmärkten im Umkreis“, sagt Organisator Willi Denecke. 

Vom 15. bis 17. Dezember möchten die Märkischen Kliniken mit ihrem Weihnachtsdorf am Klinikum die Vorweihnachtszeit nach Hellersen holen, um Patienten und Mitarbeitern, Angehörigen und Interessierten sowie den Bewohnern des Seniorenzentrums eine kleine Pause vom Klinikalltag zu verschaffen. Das Besondere: Mehr als die Hälfte der Hütten werden von Mitarbeitern des Klinikums besetzt.  Insgesamt wird es am dritten Adventswochenende 23 Stände sowie vier Food-Trucks geben, die zu einem Bummel durch das Weihnachtsdorf einladen. 

Am dritten Adventswochenende findet der 23. Adventsmarkt auf Schloß Neuenhof statt. An den zahlreichen Ständen finden die Besucher ab 10 bzw. 11 Uhr ein abwechslungsreiches Sortiment. Auf dem Künstlerboden und im ehemaligen Sägewerk finden Mitmachaktionen für „Groß und Klein“ statt. Auch Wild für den Weihnachtsbraten und den Weihnachtsbaum für die gute Stube werden angeboten. Zum Abschluss des Marktes sind alle Besucher zum Weihnachtsliedersingen eingeladen. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 2 Euro.

Öffnungszeiten

Wintereisvergnügen auf dem Rathausplatz (11. November bis 14. Januar)

  • werktags ab 13 Uhr
  • samstags und sonntags ab 11 Uhr (Totensonntag, Heiligabend und Neujahr geschlossen)
    Weihnachtsmarkt auch dem Sternplatz (ab 27. November bis 30. Dezember)
  • montags bis freitags von 11 bis 21 Uhr
  • samstags von 10 bis 21 Uhr / Heiligabend bis 14 Uhr
  • sonntags von 11 bis 20 Uhr / 1. Weihnachtsfeiertag geschlossen
    Weihnachtsmarkt der guten Taten
  • Samstag, 2. Dezember von 10 bis 17 Uhr

Weihnachtsmarkt im Schneckenhaus

  • Samstag, 2. Dezember von 11.30 Uhr bis 20 Uhr

Altstadt-Weihnachtsmarkt 

  • Freitag, 8. Dezember, 15 bis 22 Uhr
  • Samstag, 9. Dezember, 13 bis 21 Uhr
  • Sonntag, 10 Dezember , 11.30 bis 21 Uhr
    Weihnachtsdorf am Klinikum
  • Freitag, 15. Dezember von 15 bis 21 Uhr
  • Samstag, 16. Dezember von 11 bis 20 Uhr
  • Sonntag, 17. Dezember von 11 bis 17 Uhr 
    Weihnachtsmarkt auf Schloss Neuenhof
  • Samstag, 16. Dezember von 10 bis 18 Uhr 
  • Sonntag, 17. Dezember von 11 bis 18 Uhr

zur Übersicht

 

Weihachtsmärkte in Meinerzhagen

Der Valberter Weihnachtsmarkt findet zum dritten Mal an der evangelischen Kirche und im angrenzenden Kirchpark statt.  Am ersten Adventswochenende verwandeln Privatleute, Vereine, Kindergärten, Kirchen, Schule, soziale Institutionen und Geschäfte den Bereich um die Kirche in eine vorweihnachtliche Budenstadt. Der Nikolaus dreht seine Runde und verteilt Naschereien an die Kinder. Zudem wird nachmittags ein vielfältiges Bühnenprogramm angeboten. Die Spenden kommen in diesem Jahr den Valberter Kindergärten und dem Förderverein der Ebbeschule Valbert zu Gute. Der Eintritt ist kostenlos. 

Am zweiten Advents-Wochenende findet in Meinerzhagen der Adventsmarkt rund um die Jesus-Christus-Kirche statt. Neben den Angeboten in den weihnachtlich geschmückten Hütten wird den Besuchern Musik und ein Programm in und um die Kirche geboten. Kunstschnee-Kanonen sollen  für stimmungsvolles Weiß sorgen. Am Sonntag findet zudem wieder ein verkaufsoffener Sonntag statt. 

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt an der ev. Kirche in Valbert

  • Samstag, 2. Dezember von 15 bis 21 Uhr
  • Sonntag, 3. Dezember von 11 bis 18 Uhr 

Adventsmarkt rund um die Jesus-Christus-Kirche

  • Samstag, 9. Dezember von 13 bis 20 Uhr
  • Sonntag, 10. Dezember von 11 Uhr bis 19 Uhr

zur Übersicht

 

Weihnachtsmarkt in Nachrodt-Wiblingwerde

Auf dem Gelände der Sekundarschule am Holensiepen findet am ersten Adventswochenende der Nachrodt-Wiblingwerder Weihnachtsmarkt statt. Dabei gibt’s wieder ein attraktives Rahmenprogramm. 

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt am Holensiepen

  • Samstag, 2. Dezember von 15 bis 21 Uhr
  • Sonntag, 3. Dezember von  12 Uhr 18 Uhr

zur Übersicht

 

Weihnachtsmarkt in Neuenrade

Der Landmaschinenverein Affeln veranstaltet am ersten Sonntag im Advent (3. Dezember) den 23. Weihnachtsmarkt auf dem Lande. Ab 11 Uhr können die Besucher im festlich herausgeputzten Affeln stöbern und verweilen. Bereits am Vorabend findet ab 17 Uhr der "Hüttenzauber" mit Zaubertrank statt.

Der Landmaschinenverein Affeln veranstaltet am ersten Adventssonntag den 23. Weihnachtsmarkt auf dem Lande.

Am Wochenende darauf findet in Neuenrade der Weihnachtsmarkt am Stadtgarten statt, der von der Firma Ecoplan veranstaltet wird. Am Samstag beginnt er um 17 Uhr, am Sonntag um 11 Uhr.

Die Neuenrader Altstadtgemeinschaft veranstaltet am 23 Dezember "Weihnachten am Brunnen" auf dem Bürgermeister-Schmerbeck-Platz. Es soll der traditionelle weiße Altstadt-Glühwein ausgeschenkt werden, außerdem gibt es ein Kreativzelt für Kinder sowie Weihnachtsmusik von der Hausmusikgruppe der Zöger.

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt auf dem Lande

  • Samstag, 2. Dezember ab 17 Uhr "Hüttenzauber" mit Zaubertrank
  • Sonntag, 3. Dezember ab 11 Uhr 

    Weihnachtsmarkt am Stadtgarten
  • Samstag, 9. Dezember von 17 bis 22 Uhr
  • Sonntag, 10. Dezember von 11 bis 18 Uhr 


Weihnachten am Brunnen

  • Samstag, 23. Dezember von 16 bis 20 Uhr

zur Übersicht

 

Weihnachtsmarkt in Plettenberg

Am Samstag, 2. Dezember, öffnet der Johannimarkt in Eiringhausen wieder seine Pforten direkt neben der Johanniskirche. Eine Woche lang - von Samstag bis Samstag - können die Besucher jeden Tag von 17 Uhr bis 21 Uhr die Leckereien an den weihnachtlichen Markthütten probieren. Neben traditionellen Getränken wie Glühwein und Kakao gibt es auf dem Johannimarkt auch wie immer Eigenkreationen wie "Roter Engel", "Kaffee Dynamit" oder "Kettenschmiere".

In der ersten Dezember-Woche können die Besucher beim Johannimakrt in Eiringhausen die Leckereien an den weihnachtlichen Markthütten probieren.

Am Sonntag, 3. Dezember, öffnet der Johannimarkt schon um 16 Uhr. Dafür erklingt die Glocke, die das Zeichen gibt, dass die Buden schließen müssen, an diesem Tag schon um 20 Uhr. An fast allen Tagen wird zudem ein Unterhaltungsprogramm geboten.

Unter dem Stephansdachstuhl auf dem Alten Markt findet am dritten Adventswochenende der Hüttenzauber in Plettenberg statt. Vier Tage lang können die Besucher durch die gemütliche Holzhüttenstadt bummeln, um das Angebot der Plettenberger Einzelhändler, Dienstleister und Vereine zu durchstöbern. Der Sonntag ist zudem verkaufsoffen, und der Nikolaus kommt. 

Öffnungszeiten

Johannimarkt in Eiringhausen (2. Dezember bis 9. Dezember)

  • werktags von 17 bis 21 Uhr
  • Sonntag, 3. Dezember von 16 bis 20 Uhr

Hüttenzauber in der Plettenberger Innenstadt

  • Donnerstag,  14. Dezember von 17 bis 21 Uhr
  • Freitag,  15. Dezember von 17 bis 22 Uhr
  • Samstag,  16. Dezember von 15 bis 22 Uhr
  • Sonntag,  17. Dezember von 14 bis 18 Uhr

zur Übersicht

Weihnachtsmarkt in Schalksmühle

Rund um das Gemeindehaus in Heedfeld an der Sterbecker Straße findet am Samstag, 2. Dezember, wieder ein eintägiger Weihnachtsmarkt statt. Die Stände werden von Vereinen, Privatleuten und Institutionen fast ausschließlich aus Schalksmühle betrieben. Beginn ist um 14 Uhr.

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt rund um das Gemeindehaus

  • Samstag, 2. Dezember ab 14 Uhr

zur Übersicht

 

Weihnachtsmärkte in Werdohl

Sein Weihnachtshüttendorf lässt das Stadtmarketing Werdohl in der Innenstadt aufbauen und zwar für das zweite Adventswochenende. Parallel dazu findet wieder der Kreativmarkt in der Stadtbücherei statt, und der Sonntag ist dann auch noch verkaufsoffenen. Das Weihnachtshüttendorf und der Kreativmarkt beginnen an beiden Tagen um 12 Uhr, die Geschäfte öffnen am Sonntag um 13 Uhr.

Mit dem Versetaler Winterzauber hat Werdohl in diesem Jahr noch einen weiteren Weihnachtsmarkt zu bieten, der Ende November rund um das Schützenheim Altenmühle stattfindet. Highlight sind die am Samstag der Besuch des Nikolaus und um 15 und 18 Uhr das Vorlesen der Weihnachtsgeschichte.

Öffnungszeiten

Weihnachtshüttendorf mit Kreativmarkt und verkaufsoffenem Sonntag

  • Samstag, 9. Dezember  ab 12 Uhr 
  • Sonntag, 10. Dezember ab 12 Uhr,  von  13 bis 18 Uhr verkaufsoffener Sonntag

    Versetaler Winterzauber

  • Freitag, 24. November von 18 bis 22 Uhr
  • Samstag, 25. November von 14 bis 24 Uhr

zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare