1. come-on.de
  2. Kreis und Region

Die Weihnachtsmärkte im Märkischen Kreis und in der Umgebung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefan Herholz

Kommentare

null
© Nougrigat

Märkischer Kreis - Adventszeit ist Weihnachtsmarktzeit: Im Märkischen Kreis und der Region locken in den nächsten Wochen zahlreiche große und kleine Weihnachtsmärkte mit funkelnden Lichtern, liebevoll geschmückten Ständen und heißem Glühwein. Wir stellen eine Auswahl der schönsten Weihnachtsmärkte in Lüdenscheid, Altena, Meinerzhagen, Hagen, Iserlohn und der Umgebung vor. Zur Weihnachtsmarkt-Übersicht für 2017 geht es hier.

Weihnachtsmärkte in MK und Umgebung nach A bis Z
AltenaHagenKierspeNeuenrade
BalveHalverLindlarSchalksmühle
BreckerfeldHemerLüdenscheidWerdohl
DrolshagenHerscheidMeinerzhagen
GummersbachIserlohnNachrodtzur NRW-Übersicht

Altena

Vom 25. bis 27. November können sich Besucher des Winter-Spektakulums auf der Burg Altena in eine längst vergangene Zeit entführen lassen. Gaukelei, Akrobatik, alte Handwerkskunst, Mitmach-Aktionen im Museum, Märchen und Geschichten, viel Musik und "Fackelführungen" warten auf die Besucher. Bei den mittelalterlichen Händlern können unter anderem selbstgesiedete Seifen, Holzspielarbeiten, feine Gewänder, Waren aus Leder und vieles mehr erworben werden. Auf der Natursteinbühne werden Open-Air Konzerte stattfinden: Am Freitagabend tritt „Galahad“ auf, am Samstag spielt „Vogelfrey“ und am Sonntag gastiert die sechsköpfigen Formation „Skaluna“. Der Eintritt kostet zwei Euro, Kinder unter sechs Jahren kommen umsonst rein. Im Eintrittspreis für das Winter-Spektakulum ist der Museumseintritt enthalten.

null
© Jari Wieschmann

Am Samstag, 26. November, öffnet der 13. Dahler Weihnachtsmarkt um 13 Uhr seine Pforten. Wie gewohnt, können sich die Gäste an den kulinarischen, handwerklichen und unterhaltsamen Angeboten erfreuen. Das Programm beinhaltet die Darbietung einer Jugendtanzgruppe, die Auftritte des Evingser Frauenchores und der Combo der Freikirchlichen Gemeinde, des CVJM-Posaunenchores und des Tambourcorps. Selbstverständlich besucht der Nikolaus wieder den Markt.

null
© Silvia Sauser

In und um die Burg Holtzbrinck findet am 2. Advents-Wochenende der Weihnachtsmarkt des Lichts in Altenas Innenstadt statt. Über 40 Hobbykünstler zeigen und verkaufen Selbstgebasteltes und Kunsthandwerk. Ein breites kulinarisches Angebot werde von heimischen Vereine angeboten. Der Eintritt ist kostenlos.

Öffnungszeiten

Winter-Spektakulum auf Burg Altena

Dahler Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt des Lichts in und um die Burg Holtzbrinck

zur Übersicht

Balve

Der Balver Fachhandel veranstaltet am zweiten Adventssonntag, 4. Dezember, ab 11.30 Uhr seinen Weihnachtsmarkt in der Innenstadt. Als besondere Attraktion wird dort auch in diesem Jahr wieder eine "lebende Krippe" zu sehen sein. Am Nachmittag findet ein verkaufsoffener Sonntag statt. Das Krippenspiel ist bereits am Samstag, 3. Dezember, um 18 Uhr, auf dem IBS-Parkplatz, anschließend startet der Lichterzauber. 

null
© Kolossa

Für Sonntag, 11. Dezember, lädt Sauerlandia Garbeck zum Garbecker Weihnachtsmarkt in das kleine Hüttendorf auf dem Vikar-Freiburg-Platz. Andere Vereine ergänzen das Angebot um kulinarische Verlockungen, Hand- und Bastelarbeiten sowie weihnachtliche Dekorationen. Der Weihnachtsmarkt beginnt um 11 Uhr und dauert bis in den Abend hinein.

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt mit "lebender Krippe"

Garbecker Weihnachtsmarkt

zur Übersicht

Breckerfeld

Am 2. Advents-Wochenende findet der Breckerfelder Weihnachtsmarkt rund um die Ev. Jakobus-Kirche im Herzen von Breckerfeld statt. 40 Stände von Breckerfelder Gewerbetreibenden und karitativen Einrichtungen fügen sich in die Nischen und Winkel auf dem Kirchplatz ein und bieten im Bereich der unteren Schulstraße den Besuchern ein abgerundetes Weihnachtsmarktvergnügen.

Öffnungszeiten

Breckerfelder Weihnachtsmarkt

zur Übersicht

Drolshagen

Der Drolshagener Weihnachtsmarkt lockt in diesem Jahr mit stilvollen Ambiente und ganz viel Musik. An beiden Tagen kommt um 16 Uhr der Drolshagener Nikolaus und verteilt kleine Geschenke an die Kinder.

Öffnungszeiten

Drolshagener Weihnachtsmarkt

zur Übersicht

Gummersbach

Am zweiten Adventswochenende präsentieren Vereine, Anlieger und Privatpersonen auf dem Gummersbacher Weihnachtsmarkt, der auf der Marktstraße rund um die evangelischen Kirche stattfindet, eine buntes und liebevolle Angebot. Die traditionelle Gänseparade wird auch in diesem Jahr nicht fehlen. An jedem Markttag werden die Gänse vier Mal über den gesamten Weihnachtsmarkt spazieren.

Öffnungszeiten

Gummersbacher Weihnachtsmarkt

zur Übersicht

Hagen

Zum 49. Mal findet der große Weihnachtsmarkt in der Hagener Innenstadt statt. Über hundert Stände laden vom 17. November bis 23. Dezember zum Bummeln und Verweilen zwischen Volkspark und Friedrich-Ebert-Platz ein. Eine Attraktion ist das Riesenrad auf dem Friedrich-Ebert-Platz ein. Dazu gibt es wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm. Besucher können Bummelpässe und  Weihnachtspässe erwerben, die unterschiedliche Ermäßigungsgutscheine für verschiedenen Fahrgeschäfte und Verkaufsstände enthalten. Am dritten Advent findet zudem von 13 bis 18 Uhr ein verkaufsoffener Sonntag statt.

null
© LWL-Freilichtmuseum Hagen

Der romantische Weihnachtsmarkt im Hagener Freilichtmuseum ist seit Jahren zum Start in den Advent das perfekte Ausflugsziel. Historische Fachwerkhäuser und dunkelgrüne Holzhütten, liebevoll dekoriert und adventlich beleuchtet. Kulinarisches, Kreatives, Kunst und gestaltendes Handwerk wird den Besuchern geboten. Dazu erwartet sie ein vorweihnachtliches Live-Musikprogramm mit klassischen Chören, Rock und swingenden Jazzbands. Am Samstag und Sonntag fahren Stadtbusse vom kostenlosen Parkplatz (Otto-Ackermann-Platz/Höing) am Stadion/Westfalenbad bis zum Freilichtmuseum. 

An gleich drei Wochenenden öffnet der 13. Weihnachtsmarkt auf Schloss Hohenlimburg seine Türen. Neben den vielen Ständen gibt es ein Rahmenprogramm im Fürstensaal und Aktionen für Kinder. Der Eintritt kostet regulär für Erwachsene fünf Euro, Jugendliche ab 7 Jahren zahlen drei Euro. 

Das romantische Wasserschloss Werdringen verspricht am dritten Advents-Wochenende die perfekte Kulisse für einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt. Im Schlosshof und im Schlossgebäude finden sich zahlreiche Stände mit holz- und kunstgewerblichen Produkten. Die Ritterschaft der Wolfskuhle verleiht dem Weihnachtsmarkt eine besondere mittelalterliche Note. Der Eintritt ist kostenlos.

Öffnungszeiten

Hagener Weihnachtsmarkt zwischen Volkspark und Friedrich-Ebert-Platz (17. November bis 23. Dezember)

Weihnachtsmarkt Freilichtmuseum Hagen

Weihnachtsmarkt auf Schloss Hohenlimburg

Weihnachtsmarkt am Wasserschloss Werdringen

zur Übersicht

Halver

Der 30. Halveraner Weihnachtsmarkt öffnet am

null
© Svenja Hoppe

ersten Adventswochenende wieder an seinem angestammten Platz an der Bahnhofstraße und im Saal des Kulturbahnhofs seine Türen. Geboten werden den Besuchern laut Veranstalter kulinarische Köstlichkeiten, Handwerkskunst, Weihnachtslieder, Live-Musik, ein Weihnachtsrätsel, eine Tombola und noch viel mehr. Zudem kommt der Nikolaus. 

Am 2. Adventswochenende findet an der Heesfelder Mühle der "Weihnachtliche Kunstmarkt" statt. Ab 11 Uhr können Besucher laut Veranstalter „kreatives Handwerk“, sowie individuelle Geschenkideen von regionalen Künstlern in besonderer gemütlicher Atmosphäre bestaunen und erwerben. 

Öffnungszeiten

30. Halveraner Weihnachtsmarkt

Weihnachtlicher Kunstmarkt an der Heesfelder Mühle

zur Übersicht

Hemer

Die Hemeraner Weihnacht 2016 lädt am zweiten Adventswochenende zu einem Besuch des Weihnachtsdorfes am Neuen Markt.  Dort erwarten die Besucher Kunsthandwerk, Glühwein- und Imbiss-Ständen sowie ein Bühnenprogramm.

Kein Weihnachtsmarkt, sondern der Wintergarten erwartet die Besucher vom 17. Dezember bis 8. Januar im Sauerlandpark Hemer. Gegen Gebühr können die Parkgäste Eislaufen oder Eisstockschießen.

Öffnungszeiten

Hemeraner Weihnacht 

zur Übersicht

Herscheid

Traditionell am  zweiten Adventswochenende findet der Herscheider Weihnachtsmarkt statt. Da der Markt in einer Halle stattfindet, müssen sich Besucher um das Wetter keine Sorgen machen. Trocken und warm flanieren sie durch das Weihnachtsdorf. Täglich um 15 Uhr wartet der Nikolaus auf die kleinen Besucher.

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt in Herscheid

zur Übersicht

Iserlohn

Ein "Märchenhaftes Iserlohn" verspricht der Weihnachtsmarkt auf dem Alten Rathausplatz in Iserlohn, der am 17. November eröffnet wird. Jeden Freitag- und Samstagabend gibt es ab 19 Uhr ein musikalisches Programm. Vom 8. bis 12. Dezember öffnet das  Kinderweihnachtsdorf seine Pforten. Zudem wird es am 11. Dezember von 13 bis 18 Uhr einen verkaufsoffenen Sonntag geben.

Das weihnachtliche Barendorf erwartet am 2. und 3. Adventswochenende seine Besucher. Im Ambiente des alten Fabrikdorfes werden laut Veranstalter handgefertigte Unikate, niveauvolles Kunstgewerbe sowie einzigartige Holzartikel, Keramik, Scherenschnitte, Krippen, handgemachte Puppen, Schmuck, Filzobjekte, Patchwork und vieles mehr angeboten. Zudem werde alte Handwerkskunst vorgeführt und Künstler öffnen ihre Ateliers. Abgerundet werde das Programm durch Musik.

Öffnungszeiten

Iserlohner Weihnachtsmarkt (17. November bis 24. Dezember)

Weihnachtliches Barendorf

zur Übersicht

Kierspe

In Kierspe laden auch dieses Jahr gleich wieder mehrere Weihnachtsmärkte an verschiedenen Wochenenden zum Bummeln ein. Gleich zum Auftakt finden am ersten Adventswochenende der Weihnachtsmarkt rund um die Historische Brennerei in Rönsahl (Hauptstraße 23) und der Adventsmarkt des Heimatvereins im Schleiper Hammer (Schleipe 3) statt. In Rönsahl werden die Stände nicht nur in der Brennerei, sondern auch auf dem Außengelände aufgebaut. Am Samstag, 26. November, startet der Weihnachtsmarkt um 14 Uhr, am Sonntag, 27. November, um 11 Uhr. Der Adventsmarkt im Schleiper Hammer (Schleipe öffnet am Samstag um 11 und am Sonntag um 12 Uhr.

Eine Woche später öffnen die Stände auf dem Weihnachtsmarkt rund um die Margarethenkirche (Kirchplatz 2). Sie laden dazu ein, in gemütlicher Atmosphäre zu bummeln und die zahlreichen Angebote der Aussteller und Vereine zu bestaunen. Zudem werde ein buntes Programm für Jung und Alt präsentiert. Beginn des Weihnachtsmarkts ist sowohl am Samstag, 3. Dezember, als auch am Sonntag, 4. Dezember, um 12 Uhr.

Eine feste Einrichtung ist auch der Weihnachtsmarkt auf Belkenscheid. In gemütlicher Atmosphäre können die Besucher am dritten und am vierten Advents-Wochenende durch die Stände schlendern und sich vom Kunsthandwerk begeistern lassen, einen leckeren Punsch genießen oder andere Köstlichkeiten probieren. Zudem gibt es die Möglichkeit, sich auf Belkenscheid einen Weihnachtsbaum auszusuchen und sogar selber zu schlagen.

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt rund um die Historische Brennerei in Rönsahl 

Adventsmarkt des Heimatvereins im Schleiper Hammer

Weihnachtsmarkt rund um die Margarethenkirche 

Weihnachtsmarkt auf Belkenscheid

zur Übersicht

Lindlar

Das Freilichtmuseum Lindlar lädt am dritten Adventssonntag wieder zu seinem „Advent im Museum“. Weihnachtslieder und Laternen am Wegesrand sorgen für eine besinnliche, vorweihnachtliche Stimmung. In den historischen Häusern bieten weit über 60 Aussteller Gelegenheit zu stöbern. Für Kinder gibt es abwechslungsreiche Mitmach-Aktionen. Wer gerne spannenden Geschichten lauscht und sich in eine andere Welt entführen lässt, ist bei den Märchenerzählerinnen gerade richtig. Zusätzlich begeistert das Papiertheater „Papirniks" mit seiner kleinen Bühne. Und der Nikolaus kommt auch.

Öffnungszeiten

Advent im Museum Lindlar

zur Übersicht

Lüdenscheid

Der Weihnachtsmarkt mit seinem Hüttendorf auf dem Sternplatz lädt vom 21. November bis zum 30. Dezember zum Schlendern, Shoppen und Glühweintrinken ein. Im Weihnachtshaus nutzen Vereine und Gruppen die Gelegenheit, sich zu präsentieren und bieten verschiedene Mitmach-Aktionen an. Auf dem Rathausplatz nebenan lockt das Lüdenscheider Eisvergnügen bis zum 8. Januar zum Schlittschuhlaufen unter freiem Himmel. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt sonntags bis freitags ab 11 Uhr und samstags ab 10 Uhr. Der vierte Sonntag im Advent ist von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffen. Nur am 1. Weihnachtsfeiertag bleibt der Weihnachtsmarkt komplett geschlossen.  

null
© Nougrigat

Bereits am zweiten November-Wochenende findet der 26. Weihnachtsbasar im Pfarrsaal der katholischen Kirchengemeinde St. Joseph und Medardus am Sauerfeld. Angeboten werden unter anderem „wunderbare Handarbeiten“ . Für treue Unterstützer sind besondere Angebote geplant. Der Erlös des Basares ist für die Bildung und Ausbildung von Kindern bestimmt.Am Samstag 

null
© Kerstin Zacharias

Am Samstag, 26. November, findet wieder der 26. Weihnachtsmarkt der guten Taten rund um die Erlöserkirche und in der oberen Wilhelmstraße statt. 21 Gruppen wollen sich mit Verkaufsständen für nichtkommerzielle Zwecke eigener Wahl daran beteiligen. Darüberhinaus gibt es wieder ein Rahmenprogramm. 

Die Turboschnecken veranstalten am 1. Adventssamstag ab 10 Uhr ihren zweiten Weihnachtsmarkt im Schneckenhaus, der alten Maschinenfabrik Hesse & Jäger an der Bräuckenstraße 95. Zahlreiche Stände mit Kreativem und weihnachtlichen Köstlichkeiten laden zum Schauen und Probieren. Zudem gibt es eine Foto-Aktion mit dem Nikolaus und Live-Musik mit den "Gospel-Kids" (12 Uhr) sowie Natascha Winter und Daniel Scholl (13.30 Uhr, 14.30 Uhr, 15.30 Uhr). Der Eintritt ist kostenlos.

Die Gemeinde Oberrahmede feiert ihren Weihnachtsmarkt ums Kirchenhaus (Im Grund 6) wie gewohnt am zweiten Adventswochenende. Neben der musikalischen Unterhaltung dürfen sich die Besucher am 3. und 4. Dezember auf Leckereien, Handgemachtes und viel mehr freuen.

Am dritten Adventswochenende findet der 22. Adventsmarkt auf Schloß Neuenhof statt. An den zahlreichen Ständen finden die Besucher ab 10 bzw. 11 Uhr ein abwechslungsreiches Sortiment. Auf dem Künstlerboden und im ehemaligen Sägewerk finden Mitmachaktionen für „Groß und Klein“ statt. Auch Wild für den Weihnachtsbraten und den Weihnachtsbaum für die gute Stube werden angeboten. Zum Abschluss des Marktes sind alle Besucher zum Weihnachtsliedersingen eingeladen. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 2 Euro.

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt in der Innenstadt (bis 30. Dezember)

Weihnachtsbasar von St. Joseph und Medardus

Weihnachtsmarkt der guten Taten

Weihnachtsmarkt im Schneckenhaus

Weihnachtsmarkt ums Kirchenhaus in Oberrahmede

Weihnachtsmarkt auf Schloss Neuenhof

zur Übersicht

Meinerzhagen

Zum zweiten Mal findet der Valberter Weihnachtsmarkt an der evangelischen Kirche und im angrenzenden Kirchpark statt. Bürger, Vereine, Geschäftsleute, Schule und Kindergärten stellen sich am 27. November von 11 bis 20 Uhr an der Kirche und im Park vor, um dem Publikum einen kurzweiligen Nachmittag zu ermöglichen. Die Spenden kommen in diesem Jahr erstmals nicht nur dem Förderkreis für tumor- und leukämiekranke Kinder und Jugendliche der Uniklinik Bonn zugute, sondern auch den Valberter Kindergärten und dem Förderverein der Ebbeschule. Der Eintritt frei.

Am zweiten Advents-Wochenende findet in Meinerzhagen der Adventsmarkt rund um die Jesus-Christus-Kirche statt. Neben den Angeboten in den weihnachtlich geschmückten Hütten wird den Besuchern Musik und ein Programm in und um die Kirche geboten. Kunstschnee-Kanonen sollen  für stimmungsvolles Weiß sorgen. Am Sonntag findet zudem wieder ein verkaufsoffener Sonntag statt.

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt an der ev. Kirche in Valbert

Adventsmarkt rund um die Jesus-Christus-Kirche

zur Übersicht

Nachrodt

Auf dem Gelände der Haupt-/Sekundarschule findet am ersten Adventswochenende der Weihnachtsmarkt am Holensiepen statt. Dabei gibt’s wieder ein attraktives Rahmenprogramm.

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt am Holensiepen

zur Übersicht

Neuenrade

Der Landmaschinenv

null
© Kellermann-Michels

erein Affeln veranstaltet am ersten Sonntag im Advent (27. November) den 22. Weihnachtsmarkt auf dem Lande. Ab 11 Uhr können die Besucher im festlich herausgeputzten Affeln stöbern und verweilen. Bereits am Vorabend findet ab 17 Uhr der "Hüttenzauber" mit Zaubertrank statt.

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt auf dem Lande

zur Übersicht

Schalksmühle

Rund um das Gemeindehaus in Heedfeld an der Sterbecker Straße findet am Samstag, 26. November, wieder ein eintägiger Weihnachtsmarkt statt. Die Stände werden von Vereinen, Privatleuten und Institutionen fast ausschließlich aus Schalksmühle betrieben. Beginn ist um 14 Uhr.

null
© Monika Salzmann

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt rund um das Gemeindehaus

zur Übersicht

Werdohl

Sein Weihnachtshüttendorf lässt das Stadtmarketing Werdohl in diesem Jahr auf dem neu gestalteten Brüninghaus-Platz aufbauen und zwar für das dritte Adventswochenende. Parallel dazu findet wieder der Kreativmarkt in der Stadtbücherei statt, und der Sonntag ist dann auch noch verkaufsoffenen. Das Weihnachtshüttendorf und der Kreativmarkt beginnen an beiden Tagen um 12 Uhr, die Geschäfte öffnen am Sonntag um 13 Uhr.

Öffnungszeiten

Weihnachtshüttendorf mit Kreativmarkt und verkaufsoffenem Sonntag

zur Übersicht

Auch interessant

Kommentare