Wer kann Hinweise geben?

Betrüger bestehlen Frau aus MK beim Abheben von Bargeld - Fahndung mit Fotos

Bargeld abheben.
+
Eine Frau wurde beim Abheben vom Geld in Iserohn von dreisten Trickbetrügern bestohlen.

Dreiste Trickbetrüger haben eine Frau aus dem Märkischen Kreis um eine hohe Geldsumme gebracht. Die Polizei fahndet nun mit Fotos nach den Dieben. Wer kann Hinweise geben?

Iserlohn - Die Polizei des Märkischen Kreises sucht nach zwei dreisten Trickbetrügern, die in einer Bankfiliale in Iserlohn eine 67-jährige Frau bestohlen haben. Der Vorfall ereignete sich bereits am 12. November.

StadtIserlohn
LandkreisMärkischer Kreis
Fläche125,5 km²
Einwohner92.174 (31. Dez. 2019)

Frau aus Iserlohn beim Abheben von Bargeld bestohlen - Zweimal die gleiche Masche

Am Tattag suchte die 67-jährige Bankkundin eine Filiale der Märkischen Bank in Iserlohn auf. Zwei unbekannte Täter traten an die Frau heran, nachdem diese an einem Geldausgabeautomaten ihre Debitkarte eingeschoben und die PIN eingegeben hatte.

Die Diebe täuschten vor, dass der Automat defekt sei und lenkten sie dabei so ab, dass ein Täter unbemerkt die Auszahlung von 1000 Euro auslösen konnte. Die Geschädigte nahm vor der Auszahlung ihre Karte entgegen und versuchte an einem anderen Geldautomaten eine erneute Auszahlung. Wieder traten die zwei Täter nach Eingabe der PIN an sie heran und führten die gleiche Masche erneut durch, wodurch sie weitere 775 Euro Bargeld erlangten.

Es liegt längst eine genaue Beschreibung der Tatverdächtigen vor. Der erste Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: männlich, kräftige Figur, dunkle Haare, dunkle Augen, 20 - 35 Jahre alt, trug schwarze Turnschuh mit weißer Sohle, schwarze Jeanshose, schwarze Daunenjacke, medizinische Maske, schwarzes Cap, sprach gebrochenes Deutsch, ca. 6 bis 7 cm langes Haupthaar, schwarzer, ungepflegter Vollbart.

Frau aus Iserlohn beim Abheben von Bargeld bestohlen - Täter-Fahndung mit Fotos

Der zweite Tatverdächtiger wird wie folgt beschrieben: männlich, schlanke Figur, dunkelblonde Haare, dunkle Augen,
20 - 35 Jahre alt, trug schwarze Turnschuh, weiße Socken, hellgraue Stoffjogginghose mit seitlich schwärzen Längsapplikationen, dunkelblau-violette Daunenjacke mit schwarzer Rückenaufschrift und Emblem an linker Schulter,
medizinische Maske, schwarzes Cap, sprach ebenfalls gebrochenes Deutsch, kurz rasiertes Haupthaar, kurz rasierter Vollbart, gepflegt.

So sehen die beiden Täter aus. Öffentlich wird nach den Trickbetrügern aus Iserlohn gefahndet.

Bis dato haben alle Hinweise nicht zum Ergreifen der Täter geführt, weshalb auf Beschluss des Amtsgerichtes eine öffentliche Fahndung mit Fotos veranlasst wurde. Alle Fahndungsfotos zu diesem Fall wurden auf der Fahndungs-Seite der NRW-Polizei im Internet veröffentlicht.

Wer Angaben zu den abgebildeten Tatverdächtigen machen kann, soll sich umgehend bei der Polizei melden. Jede Polizei-Dienststelle nimmt Hinweise entgegen.

Vor einer Woche war es im Märkischen Kreis zu einer Großfahndung gekommen, nachdem sich die Ereignisse überschlagen hatten: Die Polizei hatte einen verdächtigen Golf eingekesselt, der Fahrer war auf einen Polizisten zugerast und hätte diesen beinahe umgefahren, während sein Beifahrer eine Waffe zückte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare