Kaminbrand am Mittwochabend in einem Mehrfamilienhaus

Feuerwehr-Einsatz in Iserlohn-Lasbeck nimmt glimpfliches Ende 

+

Iserlohn - Ein Kaminbrand in einem Mehrfamilienhaus in Iserlohn-Lasbeck hat am Mittwochabend kurz vor Mitternacht die Feuerwehr Iserlohn auf den Plan gerufen. 28 Einsatzkräfte waren vor Ort, sämtliche Bewohner hatten sich bereits bis zum Eintreffen der Wehr ins Freie gerettet, so dass es zum Glück keine Verletzten gab.

Um 23.27 Uhr wurde der Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Iserlohn der Kaminbrand gemeldet. Die Außenverkleidung des Kaminzuges hatte schon Feuer gefangen und brennende Teile der Kaminverkleidung fielen zur jeder Dachflächenseite hinunter.

Um die drohende Brandausbreitung zu verhindern, seien zwei Trupps mit C-Rohr im Außenbereich vorgegangen. Neben tragbaren Leitern sei auch eine Drehleiter mit einem weiteren C-Rohr zum Einsatz gekommen, teilte die Feuerwehr Iserlohn mit.

"Im weiteren Einsatzverlauf ist der Kaminzug gefegt worden und ein hinzu gerufener Bezirksschornsteinfeger nahm den Kamin in Augenschein. Die Berufsfeuerwehr Iserlohn bekam Unterstützung von der freiwilligen Feuerwehr der Löschgruppen Stübbeken und Letmathe. Insgesamt waren 28 Einsatzkräfte an der Einsatzstelle für ca. 90 Minuten vor Ort.

Während dieser Zeit besetzten die Löschgruppen Bremke und Iserlohner Heide mit der Drehleiter aus Letmathe der freiwilligen Feuerwehr Iserlohn die Feuerwache an der Dortmunder Straße", so die Feuerwehr. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare