Punkte, Fahrverbote und Bußgelder drohen

Fast 60 km/h zu schnell! Polizei gehen diese drei Raser ins Netz

+

Märkischer Kreis - Dem Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis sind am Donnerstag im Kreisgebiet gleich drei Raser ins Netz gegangen, die das Gaspedal derart heftig durchgetreten hatten, dass sie sich auf sehr unliebsame, teure Post einstellen müssen - und auf etliche Wochen ohne Führerschein. Zwei waren fast 60 km/h zu schnell unterwegs, der dritte fast 40 km/h.

Häufig steht der zivile Messwagen der Polizei auf der Seilerseestraße in Iserlohn - und zwar unweit der A46-Anschlussstelle in Fahrtrichtung Iserlohner Heide/Sümmern/Menden. Dort werden aus zwei Fahrstreifen einer, quasi im "Reißverschluss" findet die Jagd auf Temposünder statt, die sich von rechts noch vordrängeln möchten.

Und ganz offensichtlich genau das tat auch jener Autofahrer, der am Donnerstag irgendwann zwischen 13.28 und 16.02 Uhr an dieser Stelle den viel zitierten Vogel abschoss: Dort, wo außerhalb geschlossener Ortschaft nur 50 km/h erlaubt sind, wurde ein Raser mit 107 km/h gemessen. Damit war der oder die Fahrerin fast 60 km/h zu schnell!

Die Quittung, falls es noch keine Voreinträge gibt: 280 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und zwei Monate Führerscheinentzug.

Vorsicht, Radarfalle! An diesen Stellen wird im Kreis geblitzt

Übrigens: Insgesamt wurden 903 Fahrzeuge gemessen, weitere 33 waren zu schnell.

Noch schlimmer wiegt der vergleichbare Fall von Donnerstag aus Plettenberg-Ohle. Hier wurde ein Raser nämlich auf der Lennestraße im Bereich der Grundschule zwischen 12.20 und 15.10 Uhr bei erlaubten 50 km/h sogar mit 108 km/h gemessen.

614 Fahrzeuge passierten die Messstelle, 19 weitere Verkehrsteilnehmer hatten es hier zu eilig.

Konsequenz für den Erwischten ebenfalls 280 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und zwei Monate Führerscheinentzug - falls er oder sie nicht schon vorbelastet ist...

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Und noch einmal Plettenberg-Ohle, diesmal anschließend auf der B236 zwischen 15.10 und 16.40 Uhr: Wo außerhalb geschlossener Ortschaft 70 km/h gelten, wurde ein Autofahrer mit 106 km/h geblitzt.

Auch hier drohen zwei Punkte, dazu ein Monat Fahrverbot und 160 Euro Bußgeld. 299 Fahrzeuge wurden gemessen, 26 weitere waren zu schnell.

Außerdem interessant:

Wer war der Rüpel? Autofahrer fährt Teilnehmer eines Umzuges an

Schüsse auf dem Nettenscheid: Nachbarn haben Angst

Alle vier Räder abmontiert - und liegen gelassen

Bulgarischer Schrotthaufen: Nur eine Bremse, und die ist kaputt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare