Mutmaßlich gefälschten Eilbeschluss des Amtsgerichtes vorgelegt

Falsche Ermittler machen in Menden Beute: Polizei hofft auf Hinweise

+

Menden - Zwei Betrüger, die sich am Dienstagabend in Menden als Zoll- bzw. Polizeibeamte ausgaben und sogar einen mutmaßlich gefälschten richterlichen Eilbeschluss des Amtsgerichtes Menden vorlegten, haben in einem Geschäft in der Innenstadt Bargeld erbeutet. Die Polizei hofft jetzt auf Hinweise.

Laut Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis betraten die beiden Männer gegen 18 Uhr ein Geschäft an der Balver Straße. 

"Sie gaben sich als Zoll-/Polizeibeamte aus. Den beiden Angestellten/Geschädigten wurde ein angeblicher richterlicher Eilbeschluss des AG Menden vorgezeigt. Demnach seien sie befugt, sämtliche Räumlichkeiten nach Schwarzgeld zu durchsuchen und sicher zu stellen, da eine Strafanzeige vorläge. Es wurde Bargeld von den 'Polizisten' aus der Kasse sichergestellt", schreiben die echten Ermittler.

Beide Personen hätten sich eine geraume Zeit in den Räumlichkeiten aufgehalten und die Angestellten verbal unter Druck gesetzt. "Sie flüchteten fußläufig durch den Seiteneingang in unbekannte Richtung", so die Polizei.

Die Polizei in Menden (Telefon 02373/9099-0 oder -6131) fragt nun: Wer hat im Bereich der Balver Straße in der Zeit von 18 bis 19 Uhr verdächtige Personen, auf die die Personenbeschreibung passt, wahrgenommen oder kann Hinweise zu vermeintlichen Tatfahrzeugen geben?

Diese Beschreibungen der Männer liegen vor:

1. Täter:

  • männlich
  • ca. 1,80 Meter groß
  • schlank
  • ca. 30 Jahre alt
  • Undercutfrisur mit Gel im Haupthaar
  • fehlende Zähne im Unterkiefer
  • sprach akzentfrei Deutsch
  • blaue Jeanshose mit weißen Nähten
  • dunkler Blouson
  • Sportschuhe

2. Täter:

  • männlich
  • ca. 1,70 is 1,75 Mter groß
  • schlank
  • ca. 30-35 Jahre alt
  • auffallend blasses Gesicht
  • sehr kurze blonde, fast weiße Haare
  • auffallend ausgeprägte Geheimratsecken
  • scharfe Bartkonturen
  • dunkles Sweatshirt mit silberfarbener Aufschrift Polizei (vorn/hinten)
  • am hinteren Hosenbund befanden sich Handschellen
  • sprach akzentfrei Deutsch
  • helle Sportschuhe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare