Tatort: Sparkassen-Filiale in Menden direkt gegenüber der Polizeiwache

Fahndungsaufruf: Wer kennt diese mutmaßliche EC-Karten-Betrügerin?

+

Menden - Offensichtlich hat sich längst noch nicht zu allen Gaunern herumgesprochen, dass beim Abhebevorgang bzw. bei einem solchen Versuch an so ziemlich jedem Geldautomaten Fotos gemacht werden...

Die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis fahndete nun jedenfalls mit einem solchen Foto nach einer Frau, die in Menden mit einer fremden EC-Karte Bargeld erbeuten wollte. Mehrere Versuche schlugen fehl - die Ermittlungen womöglich nicht. Mittlerweile ist die Identität der Frau ermittelt.

Die ältere Frau mit ungepflegtem Erscheinungsbild, im hellen "Schlabber-Outfit" und mit Umhängetasche schob am 7. Februar 2017 exakt um 18.28 Uhr die Plastikkarte in den Geldautomaten einer Filiale der Sparkasse Märkisches Sauerland an der Kolpingstraße in der Mendener Innenstadt. Unmittelbar gegenüber befindet sich übrigens die Polizeiwache (siehe Karte unten).

Eine andere Frau hatte besagte EC-Karte versehentlich im Geldautomaten stecken lassen. Im direkten zeitlichen Zusammenhang wollte sich dann die abgebildete Frau am fremden Konto bedienen, was ihr aber angesichts der falschen Pin-Nummer nicht gelang.

Nach der Öffentlichkeitsfahndung gingen zahlreiche Hinweise ein. Die Identität der gesuchten Frau (eine 53-jährige Mendenerin) konnte festgestellt werden. Die Polizei Menden bedankt sich bei den zahlreichen Zeugen und Hinweisgebern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.