Ermittler hoffen auf Hinweise / Täterbeschreibung im Artikel

Exhibitionist belästigt Frau (38) im MK - ausgerechnet unweit der Polizeiwache

+
Symbolbild

Iserlohn - Ein Exhibitionist hat am Donnerstagabend in Iserlohn sein Unwesen getrieben. Die Polizei hofft jetzt auf weitere Hinweise auf den Mann.

Wie die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis am Freitagmittag mitteilte, wurde der Schamverletzter am Donnerstagabend gegen 21.10 Uhr von einer Iserlohnerin entdeckt, die ihre Hunde ausführte.

Tatort sei der Radweg an der alten Bahntrasse zwischen Polizeiwache und Amtsgericht gewesen, wo der Unbekannte mit dem Rücken zur Fahrbahn vor einer Bank gestanden habe.

"Als eine 38-jährige Iserlohnerin mit ihren Hunden an der Bank vorbeiging, stellte sie fest, dass der Unbekannte augenscheinlich an seinem entblößtem Glied manipulierte", so die Polizei.

Die nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 02371-91990 entgegen.

So wird der Exhibitionist beschrieben

  • Mitte 30
  • sehr kurze, blonde Haare
  • rot-weiß gestreiftes T-Shirt
  • auffällig kleines Mountainbike

Lesen Sie auch:

- Exhibitionist an einem Erdgeschoss-Fenster in Iserlohn aufgetaucht

- Exhibitionist an Fuelbecker Talsperre und im Lüdenscheider Stadtpark

Mit heruntergelassener Hose am Radweg in Hemer gestanden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion