Feuerwehr Iserlohn rückt zu Wohnhaus aus

Einsatz für die Mendener Feuerwehr: Flammen in Firma - Mitarbeiter reagiert sofort

+
Brandeinsatz in einem Betrieb am Bieberkamp in Menden-Lendringsen.

Menden/Iserlohn - In einem Betrieb am Bieberkamp in Menden-Lendringsen hat sich am Donnerstag Öl an einer Maschine entzündet. Ein Mitarbeiter reagierte geistesgegenwärtig - die Feuerwehr rückte trotzdem an. Ebenso am Freitagmittag in Iserlohn. Dort gab es eine Rauchentwicklung wegen verbrannten Essens. 

Das schnelle Eingreifen der Mitarbeiter verhinderte am Donnerstagabend Schlimmeres in der Produktionshalle eines Unternehmens in Lendringsen. Nachdem sich dort Öl an einer Maschine entzündet hatte, griffen die Mitarbeiter zu Feuerlöschern und erstickten die Flammen.

Die durch die Brandmeldeanlage alarmierte Feuerwehr kontrollierte anschließend die Halle und überprüfte die Maschine.

Zwei Mitarbeiter zogen sich bei den Löscharbeiten Rauchvergiftungen zu, wurden durch den Rettungsdienst behandelt und in das Mendener Krankenhaus gebracht. Die rund 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei konnten nach knapp einer Stunde wieder einrücken.

Angebranntes Essen auf dem Herd 

Die Feuerwehr Iserlohn wurde am Freitagmittag um 12.25 Uhr zu einem ausgelösten Heimrauchmelder alarmiert. Der Anrufer meldete, dass bereits eine Rauchentwicklung aus der betroffenen Wohnung zu erkennen war. 

Vor Ort gingen die Einsatzkräfte in das Gebäude vor, als Ursache der Rauchentwicklung wurde angebranntes Essen in der Küche identifiziert. Der Bewohner der Wohnung konnte schnell und unverletzt aus dem Gebäude gebracht werden und wurde durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr betreut. Im Einsatz war der Löschzug der Berufsfeuerwehr Iserlohn, ein Rettungswagen sowie Kräfte der Löschgruppen Bremke und Iserlohner Heide. - eB

Lesen Sie auch: 

Bett steht in Flammen: Patient stirbt bei Feuer in Krankenhaus

Mann klaut Kampfhunde aus Tierasyl - es waren seine eigenen

Böllerwurf in der Thier-Galerie: Youtuber verurteilt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare