Identität des Mannes in Hagen noch ungeklärt

Auf Waldweg gestürzt und gestorben: Wer ist der tote Radfahrer?

+
Die Polizei Hagen bittet um Hinweise auf die Identität des Toten.

Die Polizei Hagen ist bemüht, möglichst schnell die Identität eines unbekannten Toten zu klären. Der Mann hatte sich am Freitagvormittag auf einem wenig frequentierten Waldweg bei einem Sturz mutmaßlich lebensgefährlich verletzt und war noch an Ort und Stelle gestorben.

Hagen - Nach Angaben der Polizei Hagen hatte ein Zeuge am Freitag gegen 11.45 Uhr die Polizei alarmiert, nachdem er den Toten in der Hövelstraße unweit des Steinbruchs Halden und des Kreuzes Hagen zwischen A45 und A46 entdeckt hatte.

"Bisher gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise durch Zeugen, um die Identität des Unbekannten zu klären", heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung.

So wird der unbekannte Tote und sein Rad beschrieben

  • ca. 60 bis 70 Jahre alt
  • ca. 1,70 bis 1,75 Meter groß
  • korpulent
  • Glatze 
  • Oberlippenbart
  • blaue Jeans
  • dunkle Jacke
  • zwei unterschiedlich farbige Hausschuhe
  • blaues 20-Zoll-Fahrrad mit schwarzen Packtasche an der Seite 

Die Polizei Hagen fragt: Wer kann Hinweise zur Identität des Mannes oder zum Unfallhergang geben? Sie erreichen die Polizei Hagen unter der Rufnummer 02331-9862066.

Aktuell ermittelt neben der Polizei Hagen auch die Polizei in

Hamm

in einem Fall mit einer unbekannten Leiche. Dort war am Donnerstag im Datteln-Hamm-Kanal eine tote Frau entdeckt worden.

Unser Partnerportal WA.de berichtet hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare