Tatorte in Iserlohn, Hemer und Menden

Einbrüche mit Pflastersteinen und Gullydeckel - Autos geklaut

+

Märkischer Kreis - Einbrüche in ein Juweliergeschäft, ein Kiosk und eine Schule, dazu Autos geklaut und geknackt: In Hemer, Iserlohn und Menden gab es am Wochenende sehr viel zu tun für die Polizeibeamten. Wir fassen hier einige der Vorfälle aus dem nördlichen Märkischen Kreis zusammen.

Einbruch beim Juwelier in Hemer

Am Sonntagmorgen (13. Oktober) um 3.06 Uhr warfen zwei bislang unbekannte männliche Täter nach Polizeiangaben mit einem Pflasterstein die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäftes an der Hauptstraße in Hemer ein.

Die unbekannten Täter hätten in die Auslage gegriffen und eine unbestimmte Menge an Silberschmuck entwendet. Anschließend seien sie in Richtung Friedrich-Grohe-Straße geflüchtet.

Ein Täter sei ca. 1,80 Meter groß gewesen, eine Person habe eine weiße Tasche bei sich gehabt.

Kiosk-Schaufenster eingeworfen

Am Sonntagmorgen gegen 4.45 Uhr warfen ebenfalls unbekannte Täter mit einem Gullydeckel die Schaufensterscheibe eines Kiosks in der Wermingser Straße in Iserlohn ein. 

"Hierbei ging ein erheblicher Teil der Auslage zu Bruch. Über Art und Umfang der Beute können deshalb noch keine Angaben gemacht werden. Der Sachschaden ist erheblich", so die Polizei.

Einbrecher in Containern an Schule 

Unbekannte Einbrecher hebelten bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (10. auf 11. Oktober) die Notausgangstür auf und verschafften sich so Zutritt zu den Containern der Schule am Nußberg in Iserlohn.

"Die Einbrecher hebelten im Anschluss sieben weitere Türen auf und nahmen mindestens acht Laptops und einen Beamer mit. Es entstand erheblicher Sachschaden", hieß es von der Polizei.

Zwei Autos in Iserlohn geklaut

Ebenfalls in der Nacht Zeit von Donnerstag auf Freitag (zwischen 10. Oktober, 21.20 Uhr und 11. Oktober, 7.20 Uhr) klauten unbekannte Diebe einen weißen Toyota RAV 4 mit dem amtlichen Kennzeichen MK-MB 6767 aus der Iserlohner Straße Am Südenberg.

Am Barendorfer Bruch in Iserlohn klauten unbekannte Diebe indes einen nicht zugelassenen weißen Renault Master vom Hof eines Autohauses. Die Eigentümer stellten den Diebstahl des Fahrzeugs am frühen Freitagmorgen fest.

Beute im Wert von mehreren tausend Euro

Auch in der Nacht vom 10. auf den 11. Oktober brachen unbekannte Täter einen in Menden an der Theodor-Hürth-Straße geparkten Transporter auf und klauten hochwertige Werkzeugmaschinen im Wert von mehreren tausend Euro.

Lesen Sie aus dem Märkischen Kreis auch:

Asylbewerber (53) droht mit Suizid: SEK-Einsatz im Märkischen Kreis

Bewaffnete Täter flüchten aus Kiosk, als Inhaber (36) Warnschuss abgibt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare