Tatorte in Lüdenscheid, Menden und Iserlohn

Von Großbaustelle bis Waschanlage: Einbrüche und Diebstähle im Kreis

+

Märkischer Kreis - Diebstahl an einer Großbaustelle, Einbrüche ins Büro einer Waschanlage und in ein Wohnhaus, dazu zwei Auto-Aufbrüche: Wir fassen alle aktuellen Eigentumsdelikte aus dem Märkischen Kreis hier zusammen.

Tatort: Eine Waschanlage in Lüdenscheid

Bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag drangen Einbrecher an der Altenaer Straße in Lüdenscheid in das Büro einer Waschanlage ein. Der oder die Täter erbeuteten Bargeld und richteten Sachschaden in nicht konkret genannter Höhe an.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Lüdenscheid (Telefon: 02351/90990) entgegen.

Tatort: Eine Großbaustelle in Menden

Unbekannte hatten sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag das Waldfreibad Leitmecke in Menden ausgeguckt. Dort wird aktuell der von der Straße nicht einsehbare hintere Bereich für Kinder und Nichtschwimmer umfangreich saniert. Die Diebe entwendeten vier 16-Ampere-Starkstromkabel und zwei blaue "Arbeitsböcke".

Tatort: Ein Wohnhaus in Menden

An der Gertrud-Bäumer-Straße in Menden schlugen ein oder mehrere Unbekannte am Donnerstag in der Zeit von 13 bis 22.45 Uhr die Scheibe der Terrassentür ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Die Täter hatten es auf Bargeld und Schmuck abgesehen. Sie entkamen unerkannt. Es entstand Sachschaden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Menden (Telefon: 02373/90990) entgegen.

Tatort: Zwei Straßen in Iserlohn

In Iserlohn wurde zwei Autoaufbrüche angezeigt. Am Donnerstag im kleinen Zeitfenster von 17.18 bis 17.50 Uhr knackten Unbekannte an der Inselstraße einen grauen Mercedes, stahlen eine geringe Menge Bargeld und ein iPhone 7.

In der Nacht auf Donnerstag war bereits ein schwarzer 3er BMW an der Grüner Talstraße aufgebrochen worden. Die Täter nahmen hier einen Schlüsselbund mit. In beiden Fällen entstand Sachschaden.

Sachdienliche  inweise nimmt die Polizei in Iserlohn (Telefon: 02371/91990) entgegen.

Außerdem interessant:

Fast 60 km/h zu schnell! Polizei gehen diese drei Raser ins Netz

Wer war der Rüpel? Autofahrer fährt Teilnehmer eines Umzuges an

Schüsse auf dem Nettenscheid: Nachbarn haben Angst

Alle vier Räder abmontiert - und liegen gelassen

Bulgarischer Schrotthaufen: Nur eine Bremse, und die ist kaputt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare