Mysteriöse "Werkzeugdiebe" schlagen erneut zu

Einbruchsserie in der Nacht: Zahlreiche Autos "geknackt"

+
Symbolbild

Meinerzhagen/Kierspe - Eine ganze Reihe an Einbrüchen ereignete sich in der Nacht zu Mittwoch in Meinerzhagen und Kierspe.

Wie die Polizei mitteilt, hat ein Unbekannter zwischen 0.20 und 0.45 Uhr an der Straße Redlendorf einen grauen Skoda Roomster "geknackt". Seine Beute: ein Schleifwerkzeug, das im Fahrzeug lag.

An der Genkeler Straße gab es in derselben Nacht Einbrüche in zwei nebeneinander stehende Fahrzeuge: in einen roten Polo und einen weißen Ford Kuga. Der oder die Täter nahmen Akku, Bargeld und ein mobiles Navigationsgerät an sich. Außerdem fehlten einige  Tabakerzeugnisse und -utensilien. 

Ein paar Häuser weiter wurde eine Garage geöffnet und durchsucht. Es fehlt jedoch nichts. Die Polizei prüft derzeit einen Zusammenhang mit einer weiteren verdächtigen Feststellung in der betreffenden Nacht: Ein 30-jähriger Kiersper hatte sich an einem anderen Pkw zu schaffen gemacht und war dabei in den Aufnahmebereich einer privaten Überwachungskamera geraten. 

Einen weiteren Einbruch gab es an der Derschlager Straße: Dort entwendeten Unbekannte zwischen Dienstagmorgen und Mittwochabend eine Einhell-Bohrmaschine aus einem geparkten Opel Combo. Auch dort werden Aufnahmen aus einer Video-Überwachung ausgewertet.

Werkzeug auch in Kierspe entwendet

Mit schwerem Werkzeug müssen in der Nacht zum Mittwoch auch Einbrecher an der Dr.-Deisting-Straße in Kierspe angerückt sein. Sie knackten ein Vorhängeschloss zu einem Kellerraum und entwendeten dort eine Kettensäge. Zwischen Dienstag- und Mittwochmorgen verschafften sich Unbekannte außerdem an der Montigny-Allee Zugang zu einer Baubude. Zur Beute können noch keine Angaben gemacht werden. 

Die Polizei in Meinerzhagen bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02354-91990.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare