Einbruch-Serie: Häuser aufgebrochen, Autos geknackt

+
Symbolbild

Iserlohn - Autoknacker, Langfinger, Einbrecher. Dunkle Gesellen waren am Wochenende unterwegs - und zwar an diesen Stellen.

Die Polizei des Märkischen Kreises legte am Montag eine Liste an Ein- und Aufbrüchen in Iserlohn vor.

Mit einer Eisenstange hämmerten am Montagmorgen um 1.28 Uhr zwei Männer auf die Fensterscheibe einer Gaststätte an der Wasserstraße ein. Als ein Zeuge sie ansprach, flüchteten sie. Der Zeuge rief die Polizei und lieferte Beschreibungen. Die Beschreibung passte zu einem 24-jährigen Mann aus Pforzheim, den die Polizei eine halbe Stunde später in der Innenstadt aufgriff.

An der Oststraße wurde in der Nacht zum Freitag ein schwarzer BMW 390L aufgebrochen. Der Dieb nahm eine in der Fahrertür steckende Geldbörse mit diversen Ausweisen, Bank- und Versichertenkarten sowie Fußball-Dauerkarten an sich.

Am Lohkamp sind Unbekannte in den vergangenen Wochen in eine Garage eingebrochen. Sie entwendeten aus dem dort stehenden Pkw eine Siebträgermaschine und eine Kaffeemühle.

Unbekannte sind in am Wochenende in eine Firma an der Baarstraße eingebrochen. Sie hebelten ein Fenster zu einem Aufenthaltsraum auf. Von dort gelangten sie jedoch nur bis in die Küche. Zum Diebesgut können noch keine Angaben gemacht werden.

Mit brachialer Gewalt haben Täter in den vergangenen zwei Wochen versucht, eine Tür zum Bismarckturm aufzubrechen. Die Holztür ist zersplittert, hielt aber dem Angriff stand.

In der Nacht zum Sonntag hebelten unbekannte Einbrecher die Wohnungseingangstür einer Wohnung in der Viktoriastraße auf. Sie durchsuchten die Räume und nahmen eine Playstation 4 sowie eine Geldkassette mit Inhalt mit. Es entstand Sachschaden.

Am Montagmorgen griff die Polizei auf der Pütterstraße alkoholisierte Jugendliche mit einem Verkehrsschild unter dem Arm auf. Eine 18-Jährige gestand, dass sie das Durchfahrtsverbot-Schild in der Nähe des Busbahnhofs abmontiert habe. Ihr 17-jähriger Freund habe nur beim Tragen geholfen.

Einem Patienten des Elisabeth-Krankenhauses wurde am Samstagmorgen eine erhebliche Summe Bargeld aus dem Nachttisch gestohlen. Der Diebstahl soll gegen 9.30 Uhr passiert sein, als der Senior kurz auf Toilette war. Er erklärte die hohe Bargeldsumme damit, dass er nach seiner Behandlung zum Möbelkaufen losfahren wollte.

Am "Stiftungshof" am Zollhausweg wurde in der Nacht zum Samstag ein weißer Opel Astra aufgebrochen. Der Täter durchwühlte das gesamte Fahrzeug. Er entkam mit einem Rucksack.

Sachdienliche Hinweise an die Polizei in Iserlohn unter der Telefonnummer 02371/9199-0 erbeten.

Lesen Sie auch:

Schützenfest-Wahnsinn: Taxi hält auf Menschen zu, Schläge mit Eisenstange, Polizistin im Krankenhaus

Sexueller Übergriff: Mann lauert Frau im Feld auf

Die nächste Wolfssichtung im MK!

Mann schleppt Gasflaschen in Bank im MK, dann wird das ganze Haus evakuiert

Brandursache am Klinikum: Polizei geht schlimmem Verdacht nach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare