Kuriose Beute und Sachschäden

Einbruch und Diebstahl im MK: Wieder viele Taten am Wochenende

+
Symbolfoto

Märkischer Kreis - Eine ganze Reihe Diebstähle und Einbrüche hat es am Wochenende wieder im Märkischen Kreis gegeben - ein Überblick:

Ein 18-jähriger Mendener soll am Samstag um kurz vor 1 Uhr gemeinsam mit zwei Begleitern einen Tretroller vom Grundstück eines Hauses an der Rittershausstraße in Menden entwendet haben. Ein Bewohner bekam das mit, nahm die Verfolgung auf und hielt die Verdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Kurz darauf tauchte das gesuchte Diebesgut in einem Gebüsch wieder auf. Den 18-Jährigen erwartet der Polizei zufolge ein Strafverfahren wegen Diebstahls.

Zwischen Montag und Samstag verschwand darüber hinaus an der Ringstraße ein Roller, ohne dass der Besitzer das Fehlen seines Fahrzeugs überhaupt bemerkte. Erst als ein Zeuge am Samstagmorgen auf seinem Grundstück an der Fröndenberger Straße einen verdächtigen Roller mit Beschädigungen vorfand und daraufhin die Polizei rief, wurde der Diebstahl bekannt. Die Polizei sucht nun Zeugen zum Vorfall. Diese werden gebeten, sich unter Telefon 02373/9099-0 zu melden.

Ungewöhnliche Beute in Hemer

Die Beute, die unbekannte Diebe in der Nacht zu Freitag in Apricke machten, war durchaus ungewöhnlich: Sie stahlen das Stromaggregat samt Spezialakkus eines dortigen Weidezauns.

Hausbewohner in Iserlohn nur kurz weg - Einbrecher nutzen Gelegenheit

Vermutlich über ein offen stehendes Kellerfenster gelangten am Samstag zwischen 23.40 und 0 Uhr unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus am Stenglingser Weg. Sie durchsuchten der Polizei zufolge mehrere Wohnräume, machten jedoch keine Beute. Es entstand auch kein Sachschaden.

Lesen Sie auch:

Aggressiver Parfum-Dieb randaliert, flüchtet filmreif und verletzt Polizisten

Schlägerei auf Steinert-Kirmes - dann mischen sich immer mehr Umstehende ein

Der Bewohner des Hauses hatte die Wohnräume nur kurz verlassen. Kurz vor seiner Rückkehr bemerkte er zwei dunkel gekleidete Männer, die in Richtung Lasbeck gingen. Ob sie im Zusammenhang mit der Tat stehen, ist aber nicht bekannt. Fahndungsmaßnahmen nach den Verdächtigen verliefen ergebnislos.

Gaststätte in Iserlohn verwüstet

In der Nacht auf Freitag brachen unbekannte Täter in eine Gaststätte am Dellwiger Weg ein. Sie durchsuchten die Räume und Behältnisse. Sie verteilten diverse Gegenstände - wie Mobiliar und Inhalt aus Schubladen - auf dem Boden. Über Art und Umfang der Beute können noch keine Angaben gemacht werden. Es entstand Sachschaden.

In der Nacht auf Samstag wurde das Fenster einer Garage am Kuhloweg aufgebrochen. Ob die Täter etwas entwendet haben, kann bislang noch nicht abschließend gesagt werden. 

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Am Reiterweg wurde in der gleichen Nacht ein Metallcontainer aufgebrochen.  Die Täter beschädigten die Türscharniere.

An der Bleichstraße drangen Einbrecher in der Nacht zum Sonntag in eine Gartenlaube ein und beschädigten die Tür und Plastikspielzeuge.

Autoknacker in Iserlohn am Werk

Im Langen Busch knackten Auto-Aufbrecher am Freitag im Laufe des Tages einen geparkten schwarzen Opel Astra und entwendeten aus diesem Bargeld. Es entstand ein  Sachschaden.

Erneut ist eine Scheibe an der Overwegstraße eingeschlagen worden: Am Montagmorgen gegen 1.32 Uhr wurde zum wiederholten Mal die Eingangstür einer dortigen Apotheke mit einem Gesteinsbrocken eingeschlagen. Die Täter gelangten nicht ins Gebäude und machten auch keine Beute. Es entstand Sachschaden.

Sachdienliche Hinweise zu den angezeigten Straftaten nimmt die Polizei in Iserlohn unter Tel. 02371/9199-0 entgegen.

Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

Täter hinterlassen mehrere hundert Euro Sachschaden in Meinerzhagen

Einbruchsversuch am frühen Sonntagmorgen in eine Firma "Auf der Koppel". Unbekannte öffneten der Polizei zufolge unter anderem ein Rolltor. Dabei lösten sie gegen 3.45 Uhr Alarm aus. Die Täter flüchteten unerkannt.

Sie hinterließen mehrere hundert Euro Sachschaden. Eine Fahndung nach Verdächtigen verlief ergebnislos. Hinweise nimmt die Wache Meinerzhagen unter Tel. 02354/91990  entgegen.

Ein guter Rat der Polizei

Die Polizei rät grundsätzlich, alle Türen und Fenster gründlich zu verschließen, auch wenn Wohnung oder Haus nur kurzzeitig verlassen werden. Tipps zum Schutz vor Einbruchdiebstählen gibt es kostenlos beim Kriminalkommissariat für Kriminalprävention unter Telefon 02372/9099-5511 oder -5512. -eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare