Täter sitzt in U-Haft

Einbrecher stiehlt Goldmünzen mit sechsstelligem Wert - doch Mieterin reagiert perfekt

+
Symbolbild

Iserlohn - Weil eine Mieterin schnell reagierte, konnte ein Einbrecher aus Menden überführt werden. Der sitzt jetzt in U-Haft.

Als am Montag eine Mieterin die Tür zu einem Mehrfamilienhaus in der Iserlohner Innenstadt öffnete, begegnete ihr im Flur ein unbekannter Mann, der unter Ausflüchten und zügig das Haus verließ.

Die Frau machte schnell ein Foto des Verdächtigen und informierte die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass in einer Wohnung eingebrochen war und informieten die Bewohner. Die stellten fest, dass ihnen Goldmünzen in sechsstelligem Wert gestohlen worden waren.

Auf dem Foto der Melderin erkannten Polizisten einen polizeibekannten 33-jährigen Mendener wieder. Zwei Tage nach der Tat, am Mittwoch, gelang in der Innenstadt die Festnahme des Mannes. Er führte einen Teil der Beute, die er noch nicht veräußert hatte, mit sich.

Am Donnerstag wurde er am Amtsgericht Iserlohn vorgeführt. Der zuständige Richter erließ Haftbefehl. Der Tatverdächtige wartet nun in Untersuchungshaft auf sein bevorstehendes Gerichtsverfahren.

Lesen Sie auch:

Brand in der Imbiss-Bude: Straße über eine Stunde gesperrt

Am Freitag geht's los: Kiliankirmes in Letmathe - Alle Attraktionen

Leider kein Alptraum: Einbrecher schockt Bewohnerin mitten in der Nacht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare