Zahlreiche Vorfälle am Wochenende

Einbrecher und Autoknacker treiben im Märkischen Kreis ihr Unwesen

+
Symbolfoto

Märkischer Kreis - Unbekannte Täter sind wieder in diversen Städten im Märkischen Kreis unterwegs gewesen. Sie brachen in Häuser ein und knackten Autos. Zur Beute gehörten eine Schneefräse und ein Tresor. An mehreren Stellen scheiterten Täter aber auch - etwa in Menden, wo sie auf brachiale Art und Weise in eine Juweliergeschäft einsteigen wollten.

In Altena versuchten unbekannte Täter am frühen Samstagmorgen zwischen 5.30 Uhr und 8 Uhr an der Linscheidstraße einen orangefarbenen VW Caddy aufzuhebeln. Sie scheiterten allerdings - denn in der Heckscheibe, an der sie sich zu schaffen machen, befand sich ein Gitter. Es entstand trotzdem ein Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei in Altena unter 02352/91990 entgegen.

Etwas ungewöhnliche Beute machten unbekannte Diebe in der Nacht zu Freitag auf einem Hof am Rothenbruch in Halver: 14 alte Rippenheizkörper. Die Polizei in Halver fragt nun: Wer kann Hinweise zu einem Fahrzeug machen, das in der Nacht zu Freitag im Bereich Grünenbaum unterwegs war? Die Telefonnummer der Polizei in Halver: 02353/91990.

Taschen aus Van gestohlen

In der Nacht zu Sonntag knackten unbekannte Täter in Iserlohn einen an der Straße Im Scheid geparkten silbernen VW Multivan. Die Pkw-Aufbrecher stahlen zwei Taschen mit Elektroartikeln aus dem Wagen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Iserlohn unter Tel. 02371/91990 entgegen.

Schwarz-gelbe Schneefräse in Kierspe entwendet

Am Lortzingweg in Kierspe stahlen Diebe in der Nacht zu Samstag eine mit einer Kette gesicherte Schneefräse. Es handelte sich bei der Schneefräse um eine schwarz-gelbe PM 85 MC Culloch mit gelben Felgen, teilt die Polizei mit. Die Polizei in Meinerzhagen (Telefon 02354/91990) nimmt Hinweise zu deren Verbleib sowie zu den Dieben entgegen. 

Einbrecher brechen Terrassentür auf

In Meinerzhagen haben laut Polizei wieder Tages- und Wohnungseinbrecher zugeschlagen. Sie stiegen am Samstag zwischen  18.45 und 21.15 Uhr in ein Haus an der Mühlenbergstraße ein. Sie brachen die Terrassentür auf, durchsuchten das Haus und stahlen Bargeld. Hinweise zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen im Bereich der nördlichen Innenstadt nimmt die Polizei in Meinerzhagen entgegen - auch in diesem Fall unter Tel. 02354/91990.

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Juwelier, Tennisheim, Restaurant  - Einbrecher scheitern 

In der Nacht zu Freitag versuchten unbekannte Täter, mit einem Pflasterstein die Schaufensterscheibe eines Juweliers in der Hauptstraße in Menden einzuwerfen. Dieser Versuch schlug allerdings fehl. Es entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden.

An der Max-Eyth-Straße versuchten Täter durch Hebeln an unterschiedlichen Fenstern und Türen, ins dortige Tennisheim zu gelangen. Allerdings hielten die Fenster und Türen stand - und die Täter gelangten nicht ins Innere. Zu diesem Einbruchsversuch muss es zwischen Dienstag, 5. März, und Freitag, 8.März, gekommen sein.

Am Hönneufer versuchten unbekannte Täter in der Nacht zu Samstag zwischen 1 und 9 Uhr erfolglos die Lagerraumtür eines Restaurants aufzubrechen. Dabei wurde die Tür so stark beschädigt, dass sie sich nicht mehr öffnen ließ.

Sachdienliche Hinweise zu den drei angezeigten Einbruchsversuchen nimmt die Polizei in Menden unter der Telefonnummer 02373/90990  entgegen.

Tresor in Neuenrade gestohlen 

In Neuenrade trieben Täter am Samstag ihr Unwesen an der Südstraße. Zwischen 18.30 und 20.30 Uhr schlugen sie dort die Terrassentür eines Hauses ein und gelangten ins Innere. Die Täter durchsuchten Räume und Behältnisse und stahlen einen Tresor samt Inhalt.

Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

Bei einem weiteren Einbruch kletterten die Einbrecher auf einen Balkon, um eine Wohnung im ersten Obergeschoss eines Dreifamilienhauses aufzuhebeln. Sie durchsuchten auch dort die Räume. Über Art und Umfang der Beute können laut Polizei bislang noch keine Angaben gemacht werden.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen im Bereich der südlichen Neuenrader Innenstadt, insbesondere der Südstraße am frühen Samstagabend, nimmt die Polizei in Werdohl entgegen - unter der Telefonnummer 02392/93990. -eB

Lesen Sie auch: 

Zeugen gesucht: Maskierte Männer überfallen 33-Jährige

Prügelattacke auf dem Lenneradweg: Schläger (22) muss hinter Gitter

Gefährliche Dummheit! Unbekannte werfen offenbar Stein auf Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare