Winterdienst in allen Städten alarmiert

DWD-Warnung: Schnee, Frost und Glätte im Märkischen Kreis 

+
Winterliche Straßenverhältnisse drohen am Montag im Berufsverkehr.

Märkischer Kreis - Weiße Bescherung zum Jahresstart: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Sonntagabend um kurz nach 19 Uhr eine amtliche Warnung vor Schnee, Frost und Glätte für den Märkischen Kreis herausgegeben, die von 23 Uhr bis um 10 Uhr am Montagmorgen gilt. Im Berufsverkehr könnte es zu Behinderungen kommen, die Räumdienste sind überall alarmiert.

Lagen über 400 Meter: Hier soll es neben Schneefall auch Schneeverwehungen geben. "Es tritt Schneefall auf. Aufgrund von Böen kommt es zu Schneeverwehungen. Verbreitet wird es glatt", so der DWD. Hier können Schneemengen von bis zu 15 Zentimeter zusammenkommen, wenn der Wetterdienst Recht behält.

Lagen unter 400 Meter: Für diese Regionen ist von leichtem Schneefall, aber ebenfalls von verbreiteter Glätte die Rede. Unter leichtem Schneefall versteht der DWD Mengen bis zu fünf Zentimeter in sechs oder bis zu zehn Zentimeter binnen zwölf Stunden.

In Niedersachsen und Ostwestfalen kam es bereits am Sonntagabend zu massiven Behinderungen, beispielsweise auf der A2, wo sie ein Stau von über 25 Kilometern Länge bildete.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare