Am späten Samstagabend

Nach Drogenfahrt im MK: Mann akzeptiert Verwarngeld, aber verletzt Polizisten

Mannheim - Corona-Ausgangsbeschränkung
+
Sein aggressives Verhalten wurde einem Mann bei einer Polizeikontrolle in Letmathe zum Verhängnis.

Eine Polizeikontrolle im MK läuft aus dem Ruder. Ein 27-Jähriger will ein Verwarngeld zunächst akzeptieren. Doch dann verletzt er mit Tritten zwei Beamte.

Märkischer Kreis - Bereits zum zweiten Male innerhalb weniger Wochen ist ein 27-jähriger Pkw-Fahrer am Samstag kurz vor Mitternacht wegen seines defekten Abblendlichtes aufgefallen. Die zweite Kontrolle endete jedoch mit mehreren Strafanzeigen.

Am späten Samstagabend stoppte eine Polizeistreife den Pkw auf der Untergrüner Straße In Letmathe. Der Fahrer akzeptierte das Verwarngeld in Höhe von 20 Euro wegen des defekten Lichts. Weil der Mann jedoch verbal aggressiv auftrat entschlossen sich die Beamten, die Angaben des Fahrers zu überprüfen. Im Laufe des Gespräches begann der Mann, den Einsatz und das Gespräch der Beamten mit dem Smartphone zu filmen. Die Beamten verlangten das sofortige Beenden der Aufnahme und am Ende die Herausgabe des Handys.

Drogenfahrt in Letmathe: Polizei findet Betäubungsmittelreste im Auto

Damit war der Mann nicht einverstanden und er rannte weg in Richtung Igelstraße. Die Polizeibeamten holten ihn ein. Der Flüchtige wehrte sich mit Tritten und verletzte dabei zwei Beamte leicht. Er wurde in Handfesseln zum Streifenwagen gebracht.

In dem Wagen fanden die Beamten mehrere Tütchen mit Resten von Betäubungsmitteln. Die Polizeibeamten beschlagnahmten das Mobiltelefon und veranlassten eine Blutprobe, um sie auf Drogen untersuchen zu lassen. Die Beamten schrieben Anzeigen wegen Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes.

In Ahlen wurde eine Frau aus Hamm in ihrem Wagen kontrolliert - wie sich herausstellte stand sie unter Alkoholeinfluss* und konnte zudem keinen Führerschein vorweisen. - *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare