Nur 3 Klicks: Danke für Ihre Unterstützung

So bleiben Facebook-Posts von come-on.de in Ihrem News Feed!

+
Signalisieren Sie Facebook, dass Sie weiterhin come-on.de-News aus Ihrer Region und der Welt lesen wollen.

Mark Zuckerberg will Facebook persönlicher machen: Mehr Beiträge von Freunden im News Feed, dafür weniger Posts von Facebook-Seiten, denen Sie folgen. Mit nur drei Klicks verhindern Sie, dass Berichte, Videos und Reportagen von come-on.de verschwinden.

Wer sich auf Facebook einloggt, will meistens nicht nur Urlaubs- und Hochzeitsfotos von Freunden oder lustige Tiervideos sehen. Viele Facebook-Nutzer wollen auch Nachrichten - zum Beispiel aus Ihrer Umgebung auf come-on.de - in Ihrem News Feed lesen. Wie Forschungsergebnisse belegen, folgt jeder befragte Nutzer Medien auf Facebook.

Damit Sie weiterhin die interessantesten Nachrichten, wichtigsten Eilmeldungen und schönsten Reportagen aus Lüdenscheid, Meinerzhagen, Kierspe, Halver, Schalksmühle, Altena, Nachrodt-Wiblingwerde, Werdohl, Neuenrade, Balve, Plettenberg, Herscheid, Iserlohn, Hemer, Menden, Westfalen und der Welt sowie vom  in Ihrem News Feed sehen, sind nur drei Klicks notwendig:

Es ist ganz einfach: Hier sehen Sie, welche Häkchen gesetzt sein müssen (zum Vergrößern des Bildes oben rechts hineinklicken)
  1. Gehen Sie auf unsere Facebook-Seite come-on.de.
  2. Klicken Sie auf „Abonniert“ (neben dem Gefällt-mir-Button, siehe Bild oben).
  3. Schalten Sie „Benachrichtigungen erhalten“ ein und wählen Sie „als Erstes anzeigen“.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung.

 

Teilen Sie die Mini-Anleitung mit Ihren Facebook-Freunden:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare