Unfall und Flucht auf der B1 in Dortmund: Polizei sucht Auto aus MK

+
Unfall und Flucht auf der B1 in Dortmund: Polizei sucht Auto aus MK.

Er schnitt auf der B1 in Dortmund einen Motorradfahrer, so dass der stürzte und sich verletzte. Jetzt sucht die Polizei ein Auto mit Kennzeichen "MK".

Dortmund/Märkischer Kreis - Die Dortmunder Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht zu Sonntag (5. Januar) auf der B1 in Richtung Unna, einen Verkehrsunfall mit Flucht beobachtet haben.

Ein 33-jähriger Mann aus Dortmund meldete sich am Dienstag (7. Januar) nach ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus bei der Polizei und erstattete Anzeige gegen den flüchtigen Fahrer eines Autos aus dem Märkischen Kreis.

B1-Unfall: Polizei sucht Auto mit MK-Kennzeichen

Seinen Angaben zufolge war er auf seinem Motorrad am Sonntag um 0.30 Uhr auf dem linken Fahrstreifen der B1 in Richtung Unna gefahren. Als er in Höhe des Westfalendamms Nr. 18 (Nähe Volkswagenzentrum) neben sich ein Auto bemerkte, das den Fahrstreifen in seine Richtung wechselte und ihn schnitt, bremste er, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Sein Hinterrad blockierte, das Motorrad geriet ins Schlingern, er stürzte und verletzte sich. Der Autofahrer flüchtete unerkannt.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer der Polizeiwache in Dortmund-Aplerbeck 0231/1323821 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare