Täterbeschreibung

Diebstahl im MK: Jackenräuber mit auffälligem Tattoo von Passanten verfolgt

Sicherheit im Handel - Diebstahl Bekleidung - Videoüberwachung
+
Ein Unbekannter stahl in einem Modegeschäft in Iserlohn vier Jacken und wurde anschließend von Passanten verfolgt.

Ein Mann mit auffälligem Tattoo stahl teure Jacken aus einem Modegeschäft im MK. Die Kassiererin und mehrere Passanten nahmen anschließend die Verfolgung auf.

Iserlohn - Erst gab er sich als interessierter Kunde aus, dann stahl er ohne Rücksicht auf Verluste teure Jacken. Passanten verfolgten den Mann anschließend durch die Innenstadt von Iserlohn in NRW.

StadtIserlohn
KreisMärkischer Kreis
Einwohner91.815 (2020)

Diebstahl im MK: Jackenräuber mit auffälligem Tattoo von Passanten verfolgt

Der Mann probierte in einem Modegeschäft an der Hagener Straße am Freitag kurz vor 18 Uhr mehrere hochwertige Bekleidungsstücke an und sagte der Verkäuferin zunächst, dass er die Jacken kaufen wolle. Auf dem Weg zur Kasse schubste er die Verkäuferin jedoch gegen einen Kleiderständer, griff vier Jacken und rannte aus dem Laden.

Die Kassiererin verfolgte ihn und schrie über die Hagener Straße, so dass Passanten aufmerksam wurden. Mehrere Personen nahmen die Verfolgung auf. Der Täter rannte über die Reinickendorfer Straße in Richtung Overwegstraße, überquerte im Kreuzungsbereich den Parkplatz, dann die Overwegstraße und lief über die hintere Treppe auf den Parkplatz Neumarkt. Dort verlor er zwei seiner erbeuteten Jacken und schrie einen der Verfolger an. Der Dieb konnte am Ende entkommen.

Jackenräuber mit auffälligem Tattoo von Passanten verfolgt: Täterbeschreibung

  • Der Täter wurde auf etwa 30 Jahre und 1,75 bis 1,85 Meter Körpergröße geschätzt.
  • Er hat eine schlanke Statur, Glatze,
  • war bekleidet mit einem weißen T-Shirt und einer blauen oder grauen kurzen Hose.
  • Während der Tatbegehung trug er einen blauen Mund-/Nasenschutz.
  • An der rechten Hals-/Schulter-Seite war ein auffälliges Tattoo mit dem mindestens dreizeiligen Schriftzug „He is ...“ zu sehen. Darunter stand vermutlich „Born“.

Der Täter hinterließ mehrere persönliche Gegenstände in dem Geschäft. Die zwei auf der Flucht verlorenen Jacken wurden der Verkäuferin wieder ausgehändigt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter Telefon 02371/9199-0.

Gleich mehrfach wurden Polizisten von Passanten beleidigt, bedroht und attackiert. Die Beteiligten wehrten sich nicht nur mit Faustschlägen.

Eine bizarre Situation erlebte ein Raststätten-Mitarbeiter an der A45. Eine Lkw-Fernfahrerin machte ihm ein seltsames Angebot.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare