Webcam zeichnet Tat auf

Dubioser Diebstahl im MK: Merkwürdiger Mann entkleidet Schaufenster-Puppe und flieht

Eine Schaufensterpuppe steht vor einem Geschäft im Regen.
+
Ein Mann entkleidete in Menden eine Schaufensterpuppe und floh mit ihren Anziehsachen.

Ein Mann aus dem MK wird dabei erwischt, wie er einer Schaufensterpuppe die Kleidung vom „Leib“ reißt und damit flieht. Eine Webcam zeichnet die Tat auf.

Menden - Am Samstagabend kam es in Menden zu einem der Diebstahl der besonderen Art. Ein 52-jähriger Mann aus Menden wurde dabei erwischt, wie er einer Schaufenster-Puppe die Kleidung klaute. Es handelt sich um eine Puppe, die zu Werbezwecken im Carport einer Firma an der Mendener Straße steht.

StadtMenden
LandkreisMärkischer Kreis
Fläche86,08 km²
Einwohner52.608 (31. Dez. 2019)

Diebstahl in Menden: Mann entkleidet Schaufenster-Puppe und flieht - Webcam leistet ganze Arbeit

Der Firmeninhaber, der eine Webcam installiert hatte, staunte nicht schlecht, als er auf die Bilder blickte, die die Überwachungskamera am Samstagabend aufzeichnete. Live bemerkte er, wie ein Unbekannter der Puppe sowohl ihre Strickjacke auszog als auch die Mütze vom Kopf klaute und damit zu Verschwinden drohte.

Doch bei der Flucht kam der 52-Jährige nicht weit, da der Firmeninhaber herauseilte und den merkwürdigen Dieb zur Rede stellte. Zusätzlich rief der Mann die Polizei zum Ort des Geschehens.

Den Beamten gegenüber erklärte der Mendener, dass er sich nichts dabei gedacht habe. Die Polizisten schrieben gegen den 52-Jährigen eine Anzeige wegen Diebstahls.

Videokameras leisten oft ganze Arbeit, um Diebe zu überführen. Ein unbekannter Dieb hat neulich in einem Edeka-Markt in Lüdenscheid Leergut gestohlen, um es dann direkt wieder abzugeben und das Pfandgeld zu kassieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare