1. come-on.de
  2. Kreis und Region

Im Lerntreff Wissenslücken füllen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Lerntreff Plettenberg ist an der Neue Straße zu finden. Brigitte Effelsberg-Kaiser und Anja Fiedler-Leinberger beraten gerne zu den Angeboten.
Der Lerntreff Plettenberg ist an der Neue Straße zu finden. Brigitte Effelsberg-Kaiser und Anja Fiedler-Leinberger beraten gerne zu den Angeboten. © Andrea Vollmert

Die Corona-Pandemie hat vor allem für Schülerinnen und Schüler zahlreiche Einschränkungen mit sich gebracht. Monatelang mussten sie im Homeschooling an den heimischen Schreibtischen sitzen, wodurch jede Menge Defizite zu Tage getreten sind. „Gerade die Grundschüler haben ganz arg gelitten“, sagt Maria Müller, die seit 2006 das Nachhilfeinstitut „Mein Lerntreff“ führt.

Und dessen Motto ist deshalb aktueller denn je: „Schulprobleme einfach lösen“. Wer jetzt schulische Nachhilfe benötigt, der wird nicht alleingelassen, sondern kann sich an den Plettenberger oder Attendorner Lerntreff wenden. Lernen mit Spaß und Erfolg – das verspricht das familiengeführte Nachhilfeinstitut.

Ein erfahrenes und langjährig aktives Team an Lehrkräften unterrichtet dabei sämtliche Hauptfächer mit Mathematik, Deutsch, Englisch,Französisch, Latein und Spanisch sowie auch auf Anfrage diverse Nebenfächer. Den Lehrkräften ist es wichtig, dass die Schülerinnen und Schülern ein individuelles Angebot, das exakt aufs Kind abgestimmt ist, erhalten. „Wir holen die Kinder und Jugendlichen dort ab, wo sie stehen“, verspricht Maria Müller. Betreut werden Schülerinnen und Schüler von der Einschulung bis zum Abitur.

Auch in Attendorn ist der Lerntreff vertreten und hilft bei schulischen Problemen.
Auch in Attendorn ist der Lerntreff vertreten und hilft bei schulischen Problemen. © Sabrina Jeide

Brigitte Effelsberg-Kaiser und Anja Fiedler-Leinberger betreuen im Plettenberger Lerntreff seit vielen Jahren das Sekretariat und sind Ansprechpartner für den Erstkontakt. Sie beraten sehr gerne Eltern, um Nachhilfe-Lösungen für den Nachwuchs zu erarbeiten.

Der Unterricht findet dabei entweder im Einzel- oder im Gruppenunterricht mit maximal vier Schülerinnen und Schülern (häufig sogar eher weniger) statt - entsprechend gezielt können Defizite aufgearbeitet werden. Darüber hinaus werden beispielsweise Intensivkurse als Vorbereitung auf Klassenarbeiten oder Klausuren angeboten. „Wir unterstützen gerne“, sagt Maria Müller und betont, wie wichtig es ist, dass die Schülerinnen und Schüler mit einem guten Basiswissen für die weitere schulische Laufbahn ausgestattet sind. 

Seit einigen Monaten ist im Lerntreff natürlich auch der Präsenz-Nachhilfeunterricht wieder möglich. Das in der Corona-Pandemie geschaffene Online-Angebot bleibt aber parallel bestehen. Die Schülerinnen und Schüler haben also die Wahl, ob sie lieber vor Ort oder am eigenen Schreibtisch lernen möchten. Ein Wechsel zwischen dem analogen und dem digitalen Angebot ist jederzeit möglich. Wichtig dabei: Die Bezugsperson, sprich der Nachhilfelehrer, bleibt immer dieselbe.

Im Lerntreff werden Defizite in den einzelnen Fächern gezielt aufgearbeitet.
Im Lerntreff werden Defizite in den einzelnen Fächern gezielt aufgearbeitet. © Sabrina Jeide

Seit 2011 unterstützt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales Schülerinnen und Schüler mit Lernproblemen übrigens durch eine qualifizierte Lernförderung. Dieses Bildungs- und Teilhabepaket kann in Anspruch genommen werden, wenn das Lernziel – in der Regel die Versetzung in die nächste Klassenstufe – gefährdet ist. Gerne hilft der Lerntreff bei der Antragsstellung auf Förderung an den Standorten in Attendorn und Plettenberg.

Sie möchten den „Lerntreff“ kennenlernen und vielleicht auch eine Gratis-Probestunde (90 Minuten) in Anspruch nehmen? Dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin! Weitere Informationen gibt es auf der Homepage: www.mein-lerntreff.de.

PLETTENBERGER LERNTREFF

Neue Straße 2
58840 Plettenberg
Tel. 02391-603381
buero@plettenberger-lerntreff.de
Montag bis Freitag: 14.00 - 17.00 Uhr

ATTENDORNER LERNTREFF

Am Kirchplatz 2
57439 Attendorn
Tel. 02722-635768
buero@attendorner-lerntreff.de
Montag bis Freitag: 14.00 - 17.00 Uhr

Damit unsere Kinder zuversichtlich in die Zukunft blicken können, hilft der Lerntreff dabei, Wissenslücken zu füllen.
Damit unsere Kinder zuversichtlich in die Zukunft blicken können, hilft der Lerntreff dabei, Wissenslücken zu füllen. © Sabrina Jeide

„Mein Lerntreff“ ist kein Franchise-Unternehmen, sondern ein kleines, familiengeführtes Institut. Persönliche Nähe spielt für den Lerntreff eine wichtige Rolle. Seine Stärken sind eine individuelle Beratung und sein Engagement. Spaß am Lernen und bessere Noten – das sind die Maximen, die die Arbeit prägen. Gute Kontakte bestehen zu den Schulen vor Ort.

Zur Entstehung: 2006 entstand die Idee, Schülern eine effektivere Möglichkeit des Lernens zu bieten. Eine gezielte Förderung sollte schulische Probleme lösen und helfen, die gesetzten Ziele zu erreichen. Das Angebot an Nachhilfeoptionen ist groß. Die Erfahrung zeigt, dass Lernziele häufig nicht erreicht werden. Zu große Lerngruppen können ein Grund sein, außerdem dürfen sich individuelle Probleme nicht dem Gruppenkonzept unterordnen. Im Lerntreff wird auf jeden Schüler individuell eingegangen – die Basis des Erfolgs. Die Idee war geboren, im März 2006 eröffnete der Attendorner Lerntreff. Zufriedene Schüler ließen die Nachfrage steigen. Bereits 2008 erweiterte der Lerntreff sein Angebot, gründete in Plettenberg einen zweiten Standort. 2012 folgte dann der Lerntreff Neuenrade. Seit März 2020 wurde das Angebot erweitert, zum Präsenzunterricht wird auch Digitalunterricht per Videokonferenz angeboten. Im Dezember 2020 wurden die Schulen Plettenberg und Neuenrade zusammengelegt. Erreichbar ist der Lerntreff über den Standort Plettenberg.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.
Die Redaktion