Coronavirus in der Klinik

Rührende Geste: Krankenhaus-Mitarbeiter im MK sagen Danke - mit Video

+
Die Mitarbeiter des Plettenberger Krankenhauses standen an Fenstern und Balkonen und bedankten sich für die Unterstützung.

Plettenberg - Mit einer besonderen Aktion begeisterten am Mittwoch rund 40 Mitarbeiter des Plettenberger Radprax-Krankenhauses.

Pünktlich um zwölf Uhr hielten Mitarbeiter aus allen Abteilungen an den Fenstern und Balkonen Zettel in die Luft mit der Aufschrift: „Danke an alle für Eure Hilfe und Ihr Verständnis.“ Wie Pflegedienstleiter Heiko Heseler erklärte, sei man überrascht vom Verständnis der Krankenhausbesucher und der Patienten und hocherfreut über die Unterstützung mit Hilfsmitteln durch die Feuerwehr und anderen Institutionen. 

So konnte der Mangel an Mundschutz-Masken und Desinfektionsmitteln  beseitigt werden. Immerhin werden im Krankenhaus pro Woche rund 100 Liter Desinfektionsmittel benötigt  - Spenden von Unternehmen waren deshalb sehr willkommen. 

Coronavirus im MK: Video von rührender Geste

Alle Informationen rund um das Coronavirus im MK gibt es hier. Aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus in ganz NRW haben wir in unserem News-Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare