Aktuelle News im Ticker

Corona im MK: Ein weiterer Todesfall und über 300 Neuinfektionen seit Freitag

Corona hat den Märkischen Kreis fest im Griff. Die aktuellen Nachrichten, den Stand der Inzidenzen und die neuen Zahlen finden Sie in unserem Ticker für den MK.

  • Die aktuellen Zahlen der akut mit dem Coronavirus* infizierten Personen im Märkischen Kreis.
  • In allen Kommunen des Kreises sind bislang 37 Todesopfer im Zusammenhang mit Covid-19 zu beklagen.
  • Immer mehr Fälle auf der Intensivstation. (News zum Coronavirus im MK)

Dieser News-Ticker endet am 9. November. Wir berichten hier in diesem neuen News-Ticker zum Coronavirus im Märkischen Kreis weiter.

Update, 9. November, 14.20 Uhr: Nach den Corona-Fälle in der Awo-Kita Wundertüte in Halver in der vergangenen Woche kehrt die Einrichtung wieder schrittweise zum Betrieb zurück.

Update, 9. November, 12.45 Uhr: Im Märkischen Kreis ist eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Der 77-jährige Werdohler litt nach Angaben des Kreises an mehreren Vorerkrankungen und wurde stationär behandelt. Damit steigt die Zahl der Covid-19-Toten im Märkischen Kreis auf 37.

Über das vergangene Wochenende meldet das Gesundheitsamt des Kreises insgesamt bestätigte 307 Neuinfektionen. Sie verteilen sich auf Altena (+13), Balve (+2), Halver (+17), Hemer (+33), Herscheid (+6), Iserlohn (+73), Kierspe (+10), Lüdenscheid (+56), Meinerzhagen (+24), Menden (+45), Nachrodt-Wiblingwerde (+9), Neuenrade (+7), Plettenberg (+2), Schalksmühle (+3) und Werdohl (+7). 249 Personen konnten als nicht mehr ansteckend aus der häuslichen Isolation entlassen werden.

Derzeit tragen 1163 Männer und Frauen das Virus in sich und sind häuslich isoliert. Unter Quarantäne stehen auch 2249 enge Kontaktpersonen. Zur Zeit werden 46 Covid-19-Patienten stationär behandelt. Von den 17 Intensivpatienten werden zehn beatmet.

Corona im MK: So verteilen sich die Infektionen im Kreisgebiet

In den Pflegeeinrichtungen verzeichnet das Gesundheitsamt derzeit 62 Coronainfektionen, in den Schulen 48 und in den Kindertageseinrichtungen 27. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr meldet der Märkische Kreis 52 positiv Getestete. An den neuen Teststationen in Iserlohn und Lüdenscheid haben die Gesundheitsdienste heute insgesamt 487 Abstriche geplant.

Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Kreis bisher insgesamt 3213 Coronafälle. 2013 Personen haben den Virus bereits überwunden; 37 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 43 Infizierte, 42 Gesunde, 54 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Balve: 12 Infizierte, 37 Gesunde und 101 Kontaktpersonen
• Halver: 46 Infizierte, 125 Gesunde, 123 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Hemer: 110 Infizierte, 165 Gesunde, 222 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Herscheid: 13 Infizierte, 16 Gesunde und 13 Kontaktpersonen
• Iserlohn: 340 Infizierte, 493 Gesunde, 736 Kontaktpersonen und 7 Tote
• Kierspe: 39 Infizierte, 55 Gesunde, 97 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Lüdenscheid: 213 Infizierte, 382 Gesunde, 274 Kontaktpersonen und 4 Tote
• Meinerzhagen: 60 Infizierte, 86 Gesunde, 125 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Menden: 136 Infizierte, 218 Gesunde, 181 Kontaktpersonen und 11 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 37 Infizierte, 30 Gesunde, 29 Kontaktpersonen
• Neuenrade: 39 Infizierte, 82 Gesunde und 110 Kontaktpersonen
• Plettenberg: 23 Infizierte, 133 Gesunde, 31 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Schalksmühle: 14 Infizierte, 52 Gesunde und 22 Kontaktpersonen
• Werdohl: 38 Infizierte, 97 Gesunde, 131 Kontaktpersonen und 1 Toter

Update, 9. November, 9.21 Uhr: Im Märkischen Kreis bewegt sich laut dem Landeszentrum Gesundheit NRW am Montagmorgen die Covid-19-Inzidenzzahl unverändert auf hohem Niveau, bleibt aber unter 200. Erstmals unter 50 liegt wieder der Kreis Soest. Die Übersicht (Fälle je 100.000 Einwohner, Stand 9. November): Märkischer Kreis: 180,6 (Vortag 193,3), Ennepe-Ruhr-Kreis: 155,5 (Vortag 163,8), Stadt Hagen: 255,5 (Vortag 227,9), Kreis Unna: 123,3 (Vortag 113,7), Kreis Soest: 47,1 (Vortag: 59,0), Hochsauerlandkreis: 152,1 (Vortag 154,7), Kreis Olpe: 121,7 (Vortag 127,7), Oberbergischer Kreis: 149,2 (Vortag 149,2), Kreis Siegen-Wittgenstein: 112,7 (Vortag 100,4)

KreisMärkischer Kreis
VerwaltungssitzLüdenscheid
Einwohner410.222 (Stand: 31. Dezember)
Fläche1.061,06 km²

Update, 8. November, 12.35 Uhr: Auch an einer Grundschule in Altena gibt es einen Corona-Fall. Eine Mitarbeiterin des Offenen Ganztags der Grundschule im Mühlendorf ist positiv getestet worden. Das gesamte Personal der OGS sowie vier Kinder müssen in Quarantäne. Welche Folgen das hat, haben wir hier zusammengefasst.

Update, 8. November, 9.10 Uhr: 67 neue Corona-Fälle im Märkischen Kreis meldet das Landeszentrum Gesundheit NRW am Sonntag. Die 7-Tage-Inzidenz steigt weiter an: 193,3 (Vortag: 190,1) neue Fälle pro 100.000 Einwohner gab es in dem Zeitraum. Die Zahl der Todesfälle bleibt im MK unverändert bei 36 (Stand 8.11., 0 Uhr). Detaillierte Zahlen für alle Städte und Gemeinden gibt das Kreis-Gesundheitsamt erst am Montag wieder bekannt.

Corona im Märkischen Kreis: Quarantäne nach Fall in Kindergarten

Update, 7. November, 15.45 Uhr: Nachdem ein Kind positiv auf das Coronavirus getestet wurde, müssen alle Kinder und alle Erzieher des Evangelischen Kindergartens Wiblingwerde jetzt in Quarantäne. Das hat das Gesundheitsamt am Samstag in einem Schreiben an den Träger der Einrichtung mitgeteilt.

Update 7. November, 11.02 Uhr: Mit 177 Neuinfektionen steigt die Zahl der Corona-Fälle im Märkischen Kreis weiter an. Das teilte das Robert-Koch-Institut am Samstag mit (Stand 7.11., 0 Uhr). Insgesamt haben sich nun 3086 Menschen im MK seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert. Zudem gibt es weiterhin 36 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19. Auch die 7-Tage-Inzidenz (Zahl der Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner) ist am Samstag weiter angestiegen. In den letzten sieben Tagen gab es laut dem RRKI 190,1 Fälle je 100.00 Einwohner (Vortag 177,5). Detaillierte Informationen zu den Zahlen liefert das Kreis-Gesundheitsamt am Wochenende nicht.

Update, 6. November, 12.41 Uhr: Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises meldet seit Donnerstag 257 neue labor-technische Corona-Nachweise. Insgesamt sind 1109 Männer und Frauen aktuell mit dem Coronavirus infiziert. Wie bereits am Morgen mit Verweis auf das Robert-Koch-Institut berichtet, ist die 7-Tage-Inzidenz (Zahl der Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner) sprunghaft gestiegen - von 147,5 auf 177,5. Als enge Kontaktpersonen stehen 2415 Einwohner unter Quarantäne. 76 Personen konnten als nicht mehr ansteckend aus der häuslichen Isolation entlassen werden.

Die 257 Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (+12), Balve (+3), Halver (+11), Hemer (+19), Herscheid (+6), Iserlohn (+50), Kierspe (+17), Lüdenscheid (+53), Meinerzhagen (+14), Menden (+28), Nachrodt-Wiblingwerde (+8), Neuenrade (+14), Plettenberg (+6), Schalksmühle (+1) und Werdohl (+15).

Aktuell werden nach Angaben des Kreises 52 Corona-Erkrankte stationär im Krankenhaus behandelt. Von den 16 Intensivpatienten werden neun beatmet. In den Pflegeeinrichtungen verzeichnet das Gesundheitsamt derzeit 55 Coronainfektionen, in den Schulen 56 und in den Kindertageseinrichtungen 26. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr meldet der Märkische Kreis 51 positiv Getestete.

An den neuen Teststationen in Iserlohn und Lüdenscheid haben die Gesundheitsdienste am Freitag insgesamt 448 Coronaabstriche geplant.

Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Kreis bisher insgesamt 2909 Coronafälle. 1764 Personen haben den Virus bereits überwunden, 36 Menschen im Märkischen Kreis sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

  • Die Zahlen vom 6. November für die Städte und Gemeinden:
  • Altena: 37 Infizierte, 35 Gesunde, 48 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Balve: 11 Infizierte, 36 Gesunde und 17 Kontaktpersonen
  • Halver: 36 Infizierte, 118 Gesunde, 130 Kontaktpersonen und 3 Tote
  • Hemer: 105 Infizierte, 137 Gesunde, 237 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Herscheid: 12 Infizierte, 14 Gesunde und 27 Kontaktpersonen
  • Iserlohn: 345 Infizierte, 415 Gesunde, 807 Kontaktpersonen und 7 Tote
  • Kierspe: 36 Infizierte, 48 Gesunde, 96 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Lüdenscheid: 203 Infizierte, 336 Gesunde, 318 Kontaktpersonen und 4 Tote
  • Meinerzhagen: 44 Infizierte, 78 Gesunde, 162 Kontaktpersonen und 5 Tote
  • Menden: 110 Infizierte, 199 Gesunde, 229 Kontaktpersonen und 11 Tote
  • Nachrodt-Wiblingwerde: 36 Infizierte, 22 Gesunde, 25 Kontaktpersonen
  • Neuenrade: 39 Infizierte, 75 Gesunde und 114 Kontaktpersonen
  • Plettenberg: 33 Infizierte, 121 Gesunde, 44 Kontaktpersonen und 3 Tote
  • Schalksmühle: 16 Infizierte, 47 Gesunde und 29 Kontaktpersonen
  • Werdohl: 46 Infizierte, 83 Gesunde und 132 Kontaktpersonen  

Corona im Märkischen Kreis: Inzidenzwert steigt sprunghaft an

Update, 6. November, 8.40 Uhr: Sehr stark ist der Covid-19-Inzidenzwert im Märkischen Kreis binnen 24 Stunden gestiegen - nämlich von 147,5 auf 177,5 (Stand: 6. November, 0 Uhr). Damit liegt er über dem NRW-Landesschnitt von 164,85. Auch in Hagen gab es erneut einen deutlichen Anstieg.

Die Zahlen aus den Nachbarkreisen: Ennepe-Ruhr-Kreis: 122,5 (Vortag 155,5), Stadt Hagen: 274,5 (Vortag 249,1), Kreis Unna: 105,1 (Vortag 174,5), Kreis Soest: 73,6 (Vortag: 68,6), Hochsauerlandkreis: 148,2 (Vortag 162,1), Kreis Olpe: 159,0 (Vortag 151,5), Oberbergischer Kreis: 160,6 (Vortag 146,7), Kreis Siegen-Wittgenstein: 97,5 (Vortag 100,4)

Corona im Märkischen Kreis: 58 neue Fälle im MK - Frau aus Lüdenscheid mit Covid-19 verstorben

Update, 5. November, 12.29 Uhr: Im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist erneut ein Todesfall zu beklagen. Eine 44-jährige Frau aus Lüdenscheid ist an den Folgen von Covid-19 verstorben. Sie starb in ihrem häuslichen Umfeld, nachdem der Notarzt wegen Luftnot alarmiert worden war. Die 44-Jährige hatte schwere Vorerkrankungen.

Weiteres zum Update, 5. November, 12.29 Uhr: In den Krankenhäusern im Märkischen Kreis werden aktuell 51 Corona-Patienten behandelt, davon 16 auf den Intensivstationen. Am Mittwoch sind beim Kreisgesundheitsamt 58 positive labor-technische Coronanachweise eingegangen. 87 Männer und Frauen konnten als nicht mehr ansteckend aus der häuslichen Isolation entlassen werden. Die Zahl der akut ansteckenden Virenträger in Quarantäne beträgt damit 928.

Die Neuinfektionen verteilen sich auf Altena (+4), Halver (+1), Hemer (+6), Iserlohn (+26), Lüdenscheid (+5), Menden (+12), Nachrodt-Wiblingwerde (+2), Plettenberg (+1), und Werdohl (+1). 2221 Kontaktpersonen stehen ebenfalls unter Quarantäne. In den Pflegeeinrichtungen verzeichnet das Gesundheitsamt derzeit 53 Coronainfektionen, in den Schulen 46 und in den Kindertageseinrichtungen 22. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr meldet der Märkische Kreis 40 positiv Getestete.

Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Kreis bisher insgesamt 2652 Coronafälle. 1688 Personen haben den Virus bereits überwunden. 36 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

Corona im Märkischen Kreis: Die Zahlen für die Städte und Gemeinden

  • Altena: 25 Infizierte, 35 Gesunde, 37 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Balve: 10 Infizierte, 34 Gesunde und 16 Kontaktpersonen
  • Halver: 31 Infizierte, 112 Gesunde, 110 Kontaktpersonen und 3 Tote
  • Hemer: 93 Infizierte, 130 Gesunde, 199 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Herscheid: 7 Infizierte, 13 Gesunde und 27 Kontaktpersonen
  • Iserlohn: 324 Infizierte, 386 Gesunde, 793 Kontaktpersonen und 7 Tote
  • Kierspe: 20 Infizierte, 47 Gesunde, 66 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Lüdenscheid: 163 Infizierte, 323 Gesunde, 358 Kontaktpersonen und 4 Tote
  • Meinerzhagen: 31 Infizierte, 77 Gesunde, 148 Kontaktpersonen und 5 Tote
  • Menden: 87 Infizierte, 194 Gesunde, 201 Kontaktpersonen und 11 Tote
  • Nachrodt-Wiblingwerde: 28 Infizierte, 22 Gesunde, 24 Kontaktpersonen
  • Neuenrade: 27 Infizierte, 73 Gesunde und 113 Kontaktpersonen
  • Plettenberg: 32 Infizierte, 116 Gesunde, 44 Kontaktpersonen und 3 Tote
  • Schalksmühle: 16 Infizierte, 46 Gesunde und 30 Kontaktpersonen
  • Werdohl: 34 Infizierte, 80 Gesunde und 55 Kontaktpersonen

Update, 5. November, 8.23 Uhr: Der Corona-Inzidenzwert im Märkischen Kreis ist leicht rückläufig. Nach 164,1 am Mittwoch (0 Uhr) meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) für Donnerstag (0 Uhr) 147,5 Fälle je 100 000 Einwohner. Hagen erreicht derweil mit 249,1 einen neuen Spitzenwert. Insgesamt gab es im Märkischen Kreis bisher 36 Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 zu beklagen, 2653 Menschen sind beziehungsweise waren infiziert. Die Inzidenwerte aus den Nachbarkreisen: Ennepe-Ruhr-Kreis: 155,5 (Vortag 140,7), Stadt Hagen: 249,1 (Vortag 243,3), Kreis Unna: 174,5 (Vortag 175,5), Kreis Soest: 68,6 (Vortag: 67,9), Hochsauerlandkreis: 162,1 (Vortag 147,4), Kreis Olpe: 151,5 (Vortag 153,0), Oberbergischer Kreis: 146,7 (Vortag 145,9), Kreis Siegen-Wittgenstein: 100,4 (Vortag 97,5)

Corona im Märkischen Kreis: Hier finden Sie die neuesten Zahlen und Entwicklungen zur Ausbreitung im MK

Update, 4. November, 16.07 Uhr: Im Klinikum Lüdenscheid wurden gestern 41 Corona-Patienten behandelt. Davon bedurften elf Patienten einer intensivmedizinischen Versorgung. Weitere 30 Patienten wurden auf der Isolierstation versorgt. Es befanden sich 23 Mitarbeiter der Märkischen Kliniken in häuslicher Quarantäne.

Update, 4. November, 14.06 Uhr: Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises verzeichnet seit Dienstag 98 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. 73 Personen wurden der Mitteilung nach als nicht mehr ansteckend aus der häuslichen Isolation entlassen.. 1887 Kontaktpersonen stehen laut Kreis unter Quarantäne.

„Die Zahl der akut ansteckenden Träger des Coronavirus ist seit gestern auf 958 gestiegen“, heißt es wörtlich. „Am Dienstag sind beim Kreisgesundheitsamt 98 positive labor-bestätigte Coronanachweise eingegangen.“

Den Angaben des Kreises zufolge verteilen sich die Neuinfektionen wie folgt auf die Kommunen: Altena (+3), Balve (+2), Halver (+8), Hemer (+19), Herscheid (+1), Iserlohn (+31), Kierspe (+2), Lüdenscheid (+11), Meinerzhagen (3), Menden (+7), Neuenrade (+7), Plettenberg (+1), Schalksmühle (+2) und Werdohl (+1).

Auch zu den Zahlen der Corona-Patienten in Krankenhäusern hat der Kreis wieder ein Update: Etwa 60 Personen befinden sich demnach aktuell in stationärer Behandlung, davon 18 auf der Intensivstation.

In den Pflegeeinrichtungen wurden 33 Corona-Infektionen gemeldet, in den Schulen 39 und in den Kindertageseinrichtungen 34. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 42 Infektionen.

Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der MK bisher insgesamt 2594 Coronafälle. 1601 Personen haben den Virus bereits überwunden; 35 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

  • Die Corona-Zahlen aus den Städten und Gemeinden:
  • Altena: 22 Infizierte, 34 Gesunde, 29 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Balve: 10 Infizierte, 34 Gesunde und 11 Kontaktpersonen
  • Halver: 34 Infizierte, 108 Gesunde, 75 Kontaktpersonen und 3 Tote
  • Hemer: 97 Infizierte, 120 Gesunde, 149 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Herscheid: 8 Infizierte, 12 Gesunde und 10 Kontaktpersonen
  • Iserlohn: 315 Infizierte, 369 Gesunde, 636 Kontaktpersonen und 7 Tote
  • Kierspe: 21 Infizierte, 46 Gesunde, 73 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Lüdenscheid: 177 Infizierte, 305 Gesunde, 343 Kontaktpersonen und 3 Tote
  • Meinerzhagen: 36 Infizierte, 72 Gesunde, 151 Kontaktpersonen und 5 Tote
  • Menden: 95 Infizierte, 174 Gesunde, 190 Kontaktpersonen und 11 Tote
  • Nachrodt-Wiblingwerde: 26 Infizierte, 22 Gesunde, 20 Kontaktpersonen
  • Neuenrade: 31 Infizierte, 69 Gesunde und 86 Kontaktpersonen
  • Plettenberg: 31 Infizierte, 116 Gesunde, 37 Kontaktpersonen und 3 Tote
  • Schalksmühle: 20 Infizierte, 42 Gesunde und 31 Kontaktpersonen
  • Werdohl: 35 Infizierte, 78 Gesunde und 46 Kontaktpersonen

Update, Mittwoch, 4. November, 13.55 Uhr: Bei der Awo-Kita Wundertüte in Halver sind mehrere Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Die Einrichtung ist geschlossen. Betroffen sind insgesamt 18 Betreuer und 98 Kinder.

Update, Mittwoch, 4. November, 9.04 Uhr: Das Robert-Koch-Institut (RKI) aktualisiert derzeit noch die Corona-Daten. Das wird voraussichtlich bis 13 Uhr dauern. Offenbar hat es am frühen Morgen eine Panne gegeben. Deshalb kommt unser Update zum Inzidenzwert im Märkischen Kreis erst am Mittag.

Update, Dienstag, 3. November, 10.38 Uhr: Jetzt liegen auch die neuen lokalen Corona-Zahlen der Städte und Gemeinden vor. Wie der Märkische Kreis zu der „kleinen Verschnaufpause“ mitteilt, ist die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen kurzzeitig auf 933 gesunken. Die 7-Tage-Inzidenz (Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage) liegt bei 155,8.

„Am Montag sind beim Kreisgesundheitsamt 25 positive labor-bestätigte Coronanachweise eingegangen“, teilt der Kreis weiter mit. Zum Vergleich: Am Tag zuvor (Montag) hatte der Kreis 108 Neuinfektionen zu vermelden.

Coronavirus im Märkischen Kreis: Neben Infizierten 2048 Kontaktpersonen in Quarantäne

Als nicht mehr ansteckend aus der Quarantäne entlassen wurden gleichzeitig 50 Personen. „Damit sinkt die Zahl der akut ansteckenden Virenträger in Quarantäne auf 933“, so der Kreis. Die Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Altena (+3), Halver (+2), Hemer (+3), Herscheid (+1), Iserlohn (+4), Kierspe (+1), Lüdenscheid (+2), Meinerzhagen (3), Menden (+3), Nachrodt-Wiblingwerde (+1), Neuenrade (+1) und Schalksmühle (+2). Unter Quarantäne stehen auch 2048 Kontaktpersonen.

Insgesamt 47 Personen befinden sich in stationärer Behandlung im Krankenhaus, davon zwölf auf der Intensivstation. An Schulen gibt es derzeit 31 Indexfälle - und in Kindertageseinrichtungen 23. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 42 Infektionen.

Coronavirus im Märkischen Kreis: Zahlen der Städte und Gemeinden im Überblick

Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Märkische Kreis bisher insgesamt 2496 Coronafälle. 1528 Personen haben das Virus bereits überwunden; 35 Menschen aus dem Märkischen Kreis sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Laut Kreis wurde eine Datenbereinigung durchgeführt.

  • Die Zahlen für die Städte und Gemeinden, Stand 3. November:
  • Altena: 20 Infizierte, 33 Gesunde, 30 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Balve: 9 Infizierte, 33 Gesunde und 12 Kontaktpersonen
  • Halver: 29 Infizierte, 105 Gesunde, 71 Kontaktpersonen und 3 Tote
  • Hemer: 85 Infizierte, 113 Gesunde, 165 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Herscheid: 7 Infizierte, 12 Gesunde und 12 Kontaktpersonen
  • Iserlohn: 306 Infizierte, 347 Gesunde, 636 Kontaktpersonen und 7 Tote
  • Kierspe: 19 Infizierte, 46 Gesunde, 63 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Lüdenscheid: 180 Infizierte, 291 Gesunde, 400 Kontaktpersonen und 3 Tote
  • Meinerzhagen: 37 Infizierte, 68 Gesunde, 127 Kontaktpersonen und 5 Tote
  • Menden: 97 Infizierte, 165 Gesunde, 220 Kontaktpersonen und 11 Tote
  • Nachrodt-Wiblingwerde: 31 Infizierte, 17 Gesunde, 17 Kontaktpersonen
  • Neuenrade: 25 Infizierte, 68 Gesunde und 90 Kontaktpersonen
  • Plettenberg: 31 Infizierte, 115 Gesunde, 53 Kontaktpersonen und 3 Tote
  • Schalksmühle: 21 Infizierte, 39 Gesunde und 39 Kontaktpersonen
  • Werdohl: 36 Infizierte, 76 Gesunde und 113 Kontaktpersonen

Update, Dienstag, 3. November, 9.12 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz im Märkischen Kreis ist am Dienstag nach Angaben des Robert-Koch-Instituts leicht gesunken - von 164,1 auf 155,8. Das heißt, dass es innerhalb der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner 155,8 Neuinfektionen gab. Im Vergleich zum Vortag sind laut RKI 24 neue Corona-Infektionen dazu gekommen. Seit Beginn der Pandemie haben sich im Märkischen Kreis 2495 Menschen infiziert. Die Zahlen aus den Städten und Gemeinden wird der Kreis im Laufe des Tages mitteilen.

Hier der Blick auf die Inzidenzen der Nachbarkreise (Stand 3. November): Ennepe-Ruhr-Kreis: 148,1 (Vortag 155,8), Stadt Hagen: 214,6 (Vortag 196,1), Kreis Unna: 188,4 (Vortag 180,8), Kreis Soest: 62,6 (Vortag: 57,0), Hochsauerlandkreis: 112,4 (Vortag 133,2), Kreis Olpe: 156,0 (Vortag 159,0), Oberbergischer Kreis: 148,9 (Vortag 138,6), Kreis Siegen-Wittgenstein: 96,8 (Vortag 93,9)

Corona im Märkischen Kreis: Neue Details zu türkischer Hochzeit

Update, Montag, 2. November, 14.32 Uhr: Volker Schmidt, Chef des Kreisgesundheitsamtes, präzisierte am Montag auf Anfrage unserer Redaktion Angaben zu einem Infektionsgeschehen aus der vergangenen Woche. Die große türkische Hochzeit, über die wir berichteten, fand im Raum Dortmund statt. Laut Angaben Volker Schmidts infizierten sich bei dieser Feier etwa zehn bis zwölf Teilnehmer aus Iserlohn

Der Stadt Dortmund war am Montag keine türkische Hochzeit als „Super-Spreading-Event“ bekannt, hieß es auf Nachfrage der Redaktion. Wie ein Sprecher mitteilte, habe es durchaus in den vergangenen Tagen und Wochen in Dortmund noch Feiern mit besonderen Anlässen gegeben, die vor dem Hintergrund der alten Corona-Schutzverordnung genehmigt waren. Dies sei aber durch das Ordnungsamt streng kontrolliert worden.

Auch über eine nicht angemeldete türkische Hochzeit, die es nach ersten Informationen von Freitag gewesen sein soll, habe die Stadt keine Kenntnis, so der Sprecher weiter. „Wir haben immer appelliert: Bitte meldet eure Hochzeiten an“.

Corona im MK: Zahlen für den MK, Informationen zu 35. Todesfall 

Update, Montag, 2. November, 14.17 Uhr: Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises hat soeben die aktuellen Corona-Zahlen mitgeteilt. Aus dem Bericht geht hervor, dass in Iserlohn wieder ein Mensch im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben ist. Dabei handelt es sich um den 35. Todesfall im Märkischen Kreis seit Beginn der Pandemie (siehe auch Update von 9.56 Uhr). „Eine 94-jährige Iserlohnerin verstarb am Wochenende im Krankenhaus“, so der Kreis.

Darüber hinaus meldet das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises 287 neue positive Labornachweise vom Wochenende. Seit Freitag (30. Oktober) ist die Zahl der akut mit dem Coronavirus Infizierten demnach auf 958 gestiegen. 77 Personen konnten als nicht mehr ansteckend aus der Quarantäne entlassen werden.

Corona im Märkischen Kreis: So verteilen sich sie Infizierten auf die Städte

Die 287 neuen positiv auf Covid-19 Getesteten verteilen sich auf Altena (+5), Balve (+4) Halver, (+11), Hemer (+29), Herscheid (+1), Iserlohn (+114), Kierspe (+8), Lüdenscheid (+45), Meinerzhagen (3), Menden (+29), Nachrodt-Wiblingwerde (+13), Neuenrade (+10), Plettenberg (+8), Schalksmühle (+1) und Werdohl (+6).

Unter Quarantäne stehen nach Angaben des Kreises auch 1695 Kontaktpersonen. Insgesamt 47 Personen befinden sich in stationärer Behandlung im Krankenhaus, davon zwölf auf der Intensivstation.

Corona im Märkischen Kreis: Fälle in Pflegeeinrichtungen, Schulen, Kitas und anderen sensiblen Bereichen

„In Pflegeeinrichtungen sind aktuell sieben Bewohner und Mitarbeiter infiziert. An Schulen gibt es derzeit 31 Indexfälle und in Kindertageseinrichtungen 23. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 42 Infektionen“, heißt es in der Mitteilung des Kreises wörtlich.

Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Märkische Kreis bisher insgesamt 2471 Coronafälle. 1478 Personen haben das Virus bereits überwunden; 35 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Das Alter der zurzeit akut ansteckenden Personen beträgt durchschnittlich etwa 40 Jahre. Statistisch gesehen haben sich in den letzten sieben Tage 164,1 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Virus angesteckt. Die 7-Tage-Inzidenz liegt also - wie bereits am Morgen unter Berufung auf das Robert-Koch-Institut (RKI) berichtet - bei 164,1.

  • Die Zahlen für die Städten und Gemeinden am 2. November:
  • Altena: 17 Infizierte, 33 Gesunde, 22 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Balve: 9 Infizierte, 33 Gesunde und 11 Kontaktpersonen
  • Halver: 31 Infizierte, 101 Gesunde, 64 Kontaktpersonen und 3 Tote
  • Hemer: 86 Infizierte, 109 Gesunde, 108 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Herscheid: 7 Infizierte, 11 Gesunde und 12 Kontaktpersonen
  • Iserlohn: 317 Infizierte, 332 Gesunde, 538 Kontaktpersonen und 7 Tote
  • Kierspe: 18 Infizierte, 46 Gesunde, 35 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Lüdenscheid: 193 Infizierte, 276 Gesunde, 370 Kontaktpersonen und 3 Tote
  • Meinerzhagen: 34 Infizierte, 68 Gesunde, 69 Kontaktpersonen und 5 Tote
  • Menden: 96 Infizierte, 163 Gesunde, 185 Kontaktpersonen und 11 Tote
  • Nachrodt-Wiblingwerde: 30 Infizierte, 17 Gesunde, 22 Kontaktpersonen
  • Neuenrade: 25 Infizierte, 67 Gesunde und 70 Kontaktpersonen
  • Plettenberg: 38 Infizierte, 109 Gesunde, 50 Kontaktpersonen und 3 Tote
  • Schalksmühle: 19 Infizierte, 39 Gesunde und 34 Kontaktpersonen
  • Werdohl: 38 Infizierte, 74 Gesunde und 110 Kontaktpersonen

Update, Monatag, 2. November, 14.21 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz ist am Montag nach Angaben des Robert-Koch-Instituts wieder gestiegen - auf 164,1 (Vortag 155,5). Das heißt, dass es innerhalb der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner 164,1 Neuinfektionen gab. Laut RKI sind 108 Neuinfektionen hinzugekommen. Demnach ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit liegt die Zahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie bei 35. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 2472 Menschen im Märkischen Kreis mit dem Coronavirus infiziert. Die lokalen Zahlen wird der Kreis wieder im Laufe des Montags mitteilen.

Hier noch der Blick auf die Inzidenzen der Nachbarkreise (Stand 2. November): Ennepe-Ruhr-Kreis: 155,8 (Vortag 153,3), Stadt Hagen: 196,1 (Vortag 197,7), Kreis Unna: 180,8 (Vortag 148,1), Kreis Soest: 57,0 (Vortag: 51,4), Hochsauerlandkreis: 133,2 (Vortag 139,4), Kreis Olpe: 159,0 (Vortag 162,0), Oberbergischer Kreis: 138,6 (Vortag 143,4), Kreis Siegen-Wittgenstein: 93,9 (Vortag 91,7)

Corona im Märkischen Kreis: Die Zahlen am Wochenende

Update, Sonntag, 1. November, 9.05 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz im Märkischen Kreis ist am Sonntag leicht gesunken. Während sie am Samstag noch bei 158,0 lag, beträgt sie aktuell (Stand 0 Uhr) den Angaben des Robert-Koch-Intituts zufolge nur noch 155,5. Das RKI meldet im Vergleich zum Vortag 53 neue Coronavirus-Fälle im MK (insgesamt 2364).

Update, Samstag, 31. Oktober, 8.30 Uhr: Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen liegt auch am Samstag über dem Vortageswert. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner, liegt laut RKI Stand 31. Oktober, 0 Uhr, bei 158,0. Am vergangenen Samstag lag dieser Wert noch bei 65,8, am 17. Oktober bei 34,9. Entspannung ist weiter nicht in Sicht.

Corona im Märkischen Kreis: Super-Spreading-Event im MK - rasanter Anstieg der Zahlen nach Hochzeit

In absoluten Zahlen für den Märkischen Kreis: Auf Basis der von den Gesundheitsämtern gemeldeten Fälle weist das RKI 128 neue Fälle zum Vortag an. Die Zahl der laborbestätigten Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie im Februar stieg damit am Samstag auf 2.311. Lokale Zahlen wird der Kreis am Wochenende nicht veröffentlichen.

Inzidenz-Wert-Karte (Ausschnitt) des Robert-Koch-Instituts am 30. Oktober.

Update Freitag, 30. Oktober, 18.48 Uhr: Auffallend sind die hohen Neuinfektionszahlen in Iserlohn. Allein in zwei Tagen wurden 112 Neuinfektionen registriert. Jetzt scheint klar, worauf der rasante Anstieg in der größten Stadt des Kreises zurückzuführen ist. Offenbar gab es in Iserlohn ein Super-Spreading-Event, bei dem sich viele Menschen mit dem Coronavirus angesteckt haben. Nach Informationen unserer Zeitung sollen sich unter den Iserlohner Neuinfizierten Dutzende Teilnehmer einer nicht angemeldeten türkischen Hochzeit befinden. Die Kontaktermittlung durch das Gesundheitsamt läuft. Nähere Angaben waren am Freitag nicht mehr zu erhalten. 

Update Freitag, 30. Oktober, 11.25 Uhr: 135 neue labor-technisch bestätigte Corona-Infektionen meldet das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises seit Donnerstag. Die Sieben-Tages-Inzidenz beträgt 138,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.
Seit Donnerstag ist die Zahl der akut mit dem Coronavirus Infizierten auf 748 gestiegen. 30 Personen konnten als nicht mehr ansteckend aus der Quarantäne entlassen werden.

Extrem steigende Infektionszahlen gibt es vor allem in einer Stadt - Iserlohn. In den vergangenen zwei Tagen wurden dort 112 Neuinfektionen registriert. Akut infiziert sind inzwischen 223 Iserlohner.

Die 135 neuen positiv auf Covid-19 Getesteten verteilen sich Altena (+2), Balve (+3) Halver, (+3), Hemer (+12), Iserlohn (+55), Kierspe (+3), Lüdenscheid (+22), Meinerzhagen (5), Menden (+13), Nachrodt-Wiblingwerde (+7), Neuenrade (+3), Plettenberg (+3), Schalksmühle (+2) und Werdohl (+2). Unter Quarantäne stehen auch 1.676 Kontaktpersonen und 11 Auslandsrückkehrer.
In Pflegeeinrichtungen sind aktuell 36 Bewohner und Mitarbeiter infiziert. An Schulen gibt es derzeit 23 Indexfälle und in Kindertageseinrichtungen 17. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr gibt es 27 Infektionen.

Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Märkische Kreis bisher insgesamt 2.183 Coronafälle. 1401 Personen haben den Virus bereits überwunden; 34 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. 35 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon vier auf der Intensivstation. Statistisch gesehen haben sich in den letzten sieben Tage 138,5 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Virus angesteckt.

  • Die Zahlen für die Städte und Gemeinden am 30. Oktober:
  • Altena: 14 Infizierte, 31 Gesunde, 22 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Balve: 9 Infizierte, 29 Gesunde und 22 Kontaktpersonen
  • Halver: 24 Infizierte, 97 Gesunde, 78 Kontaktpersonen und 3 Tote
  • Hemer: 59 Infizierte, 107 Gesunde, 115 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Herscheid: 7 Infizierte, 10 Gesunde und 14 Kontaktpersonen
  • Iserlohn: 223 Infizierte, 312 Gesunde, 382 Kontaktpersonen und 6 Tote
  • Kierspe: 12 Infizierte, 44 Gesunde, 39 Kontaktpersonen und 1 Toter
  • Lüdenscheid: 165 Infizierte, 259 Gesunde, 422 Kontaktpersonen und 3 Tote
  • Meinerzhagen: 33 Infizierte, 66 Gesunde, 79 Kontaktpersonen und 5 Tote
  • Menden: 71 Infizierte, 159 Gesunde, 160 Kontaktpersonen und 11 Tote
  • Nachrodt-Wiblingwerde: 18 Infizierte, 16 Gesunde, 22 Kontaktpersonen
  • Neuenrade: 17 Infizierte, 65 Gesunde und 77 Kontaktpersonen
  • Plettenberg: 38 Infizierte, 101 Gesunde, 67 Kontaktpersonen und 3 Tote
  • Schalksmühle: 21 Infizierte, 36 Gesunde und 41 Kontaktpersonen
  • Werdohl: 37 Infizierte, 69 Gesunde und 136 Kontaktpersonen

Update Freitag, 30. Oktober, 6.56 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt Auskunft über die Dynamik des Corona-Infektionsgeschehens. Blickt man am Freitagmorgen auf den aktuellen Wert zeigt sich, dass sich das Coronavirus im Märkischen Kreis weiterhin stark ausbreitet. 138,5 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in sieben Tagen meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) am Freitagmorgen für den Kreis. Am vergangenen Freitag lag dieser Wert noch bei 60,2, am 16. Oktober bei 35,1. Die aktuellen Corona-Zahlen geben keine Hinweise auf eine Entspannung der Lage.

Die absoluten Zahlen für den Märkischen Kreis machen es noch deutlicher: Während in der Woche vom 16. bis 22. Oktotober 247 Neuinfektionen registriert wurden, waren es in der Folgewoche (23. bis 29. Oktober) schon 568. Das entspricht einem Plus von 130 Prozent in einer Woche. Zuletzt stiegen die täglichen Neuinfektionen weiter an. Nach 125 neuen Positivfällen am Donnerstag meldete das RKI am Freitagmorgen auf Basis der vom Gesundheitsamt bis Mitternacht gemeldeten Infektionen 135 neue Fälle. Die Zahl der laborbestätigten Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie im Februar stieg am Freitag auf 2.183. Lokale Zahlen wird der Kreis im Laufe des Tages veröffentlichen.

Corona im MK: Dramatischer Anstieg am Donnerstag - 125 (!) Neuinfektionen an einem Tag

Update Donnerstag, 29. Oktober, 13.09 Uhr: Der Märkische Kreis hat am Mittag die dramatische Entwicklung der Corona-Fälle im Kreis bestätigt. 125 Neuinfektionen (!) innerhalb von 24 Stunden wurden gemeldet. Eine Stadt ist besonders betroffen: Fast die Hälfte davon geht auf positiv getestete Menschen aus Iserlohn zurück (57). Seit Mittwoch ist die Zahl der akut mit dem Coronavirus Infizierten im Märkischen Kreis auf 643 gestiegen. Das ist ebenso Höchststand wie die Sieben-Tage-Inzidenz von 120,9.

29 Personen konnten als nicht mehr ansteckend aus der Quarantäne entlassen werden. Die 125 neuen positiv auf Covid-19 Getesteten verteilen sich Altena (+1), Balve (+1) Hemer (+20), Herscheid (+1), Iserlohn (+57), Kierspe (+4), Lüdenscheid (+13), Meinerzhagen (3), Menden (+8), Nachrodt-Wiblingwerde (+5), Neuenrade (+3), Plettenberg (+2), Schalksmühle (+1) und Werdohl (+6). Unter Quarantäne stehen daneben auch 1.491 Kontaktpersonen und zwölf Auslandsrückkehrer. Für das Gesundheitsamt wird es aufgrund der Vielzahl der Fälle immer schwieriger, alle Kontaktpersonen zeitnah zu ermitteln.

Coronavirus im Märkischen Kreis: 32 Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung

In Pflegeeinrichtungen im MK sind aktuell 25 Bewohner und Mitarbeiter infiziert. An Schulen gibt es derzeit 22 Indexfälle und in Kindertageseinrichtungen 14. Die Gesundheitsdienste planen am Donnerstag 21 Corona-Tests bei der Tagespflege des Dietrich-Bonhoeffer-Seniorenzentrum. Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Märkische Kreis bisher insgesamt 2.048 Corona-Fälle. 1371 Personen haben den Virus bereits überwunden; 34 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. 32 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon vier auf der Intensivstation.

Update Donnerstag, 29. Oktober, 6.36 Uhr: Dramatischer Anstieg auch am Donnerstag im Märkischen Kreis: Das Robert-Koch-Institut meldet am Morgen auf Basis der übermittelten Daten des Gesundheitsamts einen neuen Negativ-Rekord bei den Neuinfektionen. Seit dem 22. Oktober pendelten die Werte zwischen 48 und 65 Neuinfektionen täglich, am Donnerstag dann der große Sprung.

Nach RKI-Angaben wurden innerhalb von 24 Stunden 125 (!) positive Testergebnisse gemeldet. Das entspricht fast einer Verdopplung des Wertes zum Vortag (65). Die Sieben-Tage-Inzidenz erhöhte sich dadurch ebenfalls deutlich von 105,1 auf 120,9 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Inzwischen hat der Märkische Kreis andere umliegende Kreise und Städte bei der Inzidenz übertroffen - unter anderem die Stadt Hagen.

Coronavirus im MK: Inzidenz-Wert höher als im benachbarten Hagen

Bezogen auf die Einwohnerzahl des Märkischen Kreises entspricht der aktuelle Inzidenz-Wert 496 Neuinfektionen in sieben Tagen. Das RKI gibt die Zahl der Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie am Donnerstag mit 2.048 an. Lokale Zahlen wird der Märkische Kreis im Laufe des Tages veröffentlichen. Mit einem bundesweiten Lockdown light ab Montag soll die Ausbreitung des Coronavirus gebremst werden. Freizeitaktivitäten werden stark eingeschränkt. Unter anderem müssen Restaurants, Bars, Kneipen, Schwimmbäder, Kinos, Theater, Saunen etc. schließen. Schulen und Kitas sowie alle Geschäfte sollen geöffnet bleiben.

Update Mittwoch, 28. Oktober, 18.45 Uhr: Ein kurzer Blick zum Corona-Hotspot Lüdenscheid. Dort gibt es die höchsten Infektionszahlen - inzwischen ist aber ein Infektionsherd erkannt worden.

Inzidenz über 100 - Gesundheitsamt meldet 34. Todesfall

Update Mittwoch, 28. Oktober, 13.28 Uhr: In Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung ist in Iserlohn ein weiterer Todesfall zu beklagen. Seit Dienstag meldet das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises 65 Neuinfektionen. Bedauerlicherweise ist am Dienstag (27. Oktober) ein 93-jähriger Senior aus Iserlohn in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Er wurde zuvor stationär behandelt. Es ist der 34. Corona-Tote im Märkischen Kreis - und der zweite während der jetzt beginnenden zweiten Welle der Pandemie.

Am Dienstag sind 65 positive Coronanachweise beim Kreisgesundheitsamt eingegangen. Sie verteilen sich auf sich Hemer (+1), Herscheid (+1), Iserlohn (+17), Lüdenscheid (+22), Meinerzhagen (8), Menden (+6), Nachrodt-Wiblingwerde (+1), Neuenrade (+1) und Plettenberg (+8). Im Märkischen Kreis sind damit aktuell 547 Männer und Frauen mit dem Virus infiziert.

Unter Quarantäne stehen 1.289 Kontaktpersonen und zwölf Auslandsrückkehrer. 31 Personen konnten die häusliche Isolierung nach vierzehn Tagen als nicht mehr ansteckend verlassen. In den letzten sieben Tagen haben sich statistisch gesehen 105,1 Einwohner pro 100.000 neu angesteckt. Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Märkische Kreis bisher insgesamt 1923 Coronafälle. 1342 Personen haben den Virus bereits überwunden; 34 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. 32 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon sechs auf der Intensivstation.

Update Mittwoch, 28. Oktober, 12.48 Uhr: Mehrere Patienten und Mitarbeitern auf einer Station des Klinikum Lüdenscheids wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Im Rahmen von Routineuntersuchungen wurden die Infektionen entdeckt. Die Station bleibt vorerst geöffnet.

Update Mittwoch, 28. Oktober, 9.08 Uhr: Wegen Problemen bei der Datenübermittlung liefen die gemeldeten Neuinfektionen des Gesundheitsämter erst verspätet beim Robert-Koch-Institut ein. Jetzt aber liegen sie vor: Das Erwartete ist eingetreten: Erstmals liegt die Sieben-Tage-Inzidenz im Märkischen Kreis bei mehr als 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner - eine Inzidenz von exakt 105,1 meldete das RKI am Morgen.

Alles rot: Auch der Märkische Kreis ist am Mittwoch in den dunkelroten Inzidenz-Bereich gerutscht.

Das entspricht bezogen auf die Einwohnerzahl des Märkischen Kreises 431 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind demnach 1.923 Corona-Fälle im Kreis registriert worden - ein Plus gegenüber dem Vortag von 66. Lokale Zahlen wird der Märkische Kreis im Laufe des Tages veröffentlichen.

Update Dienstag, 27. Oktober, 11.25 Uhr: In den letzten sieben Tagen haben sich im Märkischen Kreis statistisch gesehen 99,2 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Coronavirus angesteckt. Am Montag sind allein 57 positive Corona-Nachweise beim Kreisgesundheitsamt eingegangen. Die Zahl der akut mit dem Coronavirus Infizierten steigt damit wie erwartet auf 513.

Corona im Märkischen Kreis: Alle aktuellen News zu Zahlen, Inzidenz und Regeln in unserem Ticker

Update Dienstag, 27. Oktober, 11.25 Uhr: Die 57 Neuansteckungen verteilen sich Hemer (+10), Herscheid (+1), Iserlohn (+22), Lüdenscheid (+7), Meinerzhagen (1), Menden (+9), Plettenberg (+3) und Werdohl (+4). Unter Quarantäne stehen 1.109 Kontaktpersonen und 15 Auslandsrückkehrer. 22 Personen konnten die häusliche Isolierung nach 14 Tagen als nicht mehr ansteckend verlassen. Der Inzidenz-Wert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) liegt kreisweit bei 99,2. Das entspricht bezogen auf die Einwohnerzahl des Kreises 407 Neuinfektionen in der vergangenen Woche.

In 14 Pflegeeinrichtungen sind derzeit zwölf Bewohner und zehn Pflegekräfte infiziert. An den Schulen verzeichnet das Gesundheitsamt derzeit 23 Schüler, Lehrer und Betreuungskräfte, die den Virus in sich tragen. An Kindergärten sind es zwölf Kinder und Erzieher. Die mobilen Gesundheitsdienste des Märkischen Kreises planen am heutigen Dienstag 69 Abstriche bei Kindern und Betreuungskräften der Kita Bunte Kluse in Lüdenscheid. Auf dem Programm stehen auch sechs Abstriche bei einem Pflegedienst in Halver, sowie 17 bei der Behindertenhilfe Menden.

Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Märkische Kreis bisher insgesamt 1.857 Coronafälle. 1.311 Personen haben den Virus bereits überwunden; 33 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. 32 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon fünf auf der Intensivstation.

Achtung, das hier ist ein neuer Ticker: Unsere bisherige Berichterstattung zur Verbreitung des Coronavirus im Kreis MK lesen Sie hier in unserem vorherigen News-Ticker.

Rubriklistenbild: © RKI/Screenshot

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare