News im Ticker

Corona im MK: Besorgniserregende Bewegung in der Nachbarschaft

Die Corona-Lage im Märkischen Kreis ist recht konstant. Vorüber ist die Pandemie in Lüdenscheid, Iserlohn und anderen MK-Städten aber noch lange nicht. Alle News zu Inzidenz, Neuinfektionen und Regeln hier.

Update vom 21. Oktober, 08.40 Uhr: Während der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Märkischen Kreis laut Robert-Koch-Institut (RKI) nur moderat von 51,4 auf 53,1 am Donnerstag steigt, sieht es in den Nachbarregionen teils ganz anders aus. Ennepe-Ruhr-Kreis: plus 5,6, Kreis Soest: plus 6,0; Hochsauerlandkreis: plus 5,0; Kreis Olpe: plus 14,2; Oberbergischer Kreis: plus 7,0; Kreis Siegen-Wittgenstein: plus 9,8.

Update vom 20. Oktober, 11.40 Uhr: Keine Stadt im Märkischen Kreis liegt bei der Sieben-Tage-Inzidenz noch über 100. Dieser Trend hat sich allmählich verfestigt. Derzeit werden Meinerzhagen (92,6), Halver (86,9) und Kierspe (80,8) am höchsten klassifiziert, während es in Neuenrade (17,0) am besten aussieht.

Seit Montag sind beim Kreisgesundheitsamt 71 labortechnisch bestätigte Coronanachweise eingegangen. Derzeit sind 396 (Vorwoche 391) Frauen und Männer mit dem Coronavirus infiziert. 136 Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Die aktuelle Statistik im Überblick:

Die 71 Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (1), Balve (4), Halver (7), Hemer (2), Herscheid (2), Iserlohn (18), Kierspe (3), Lüdenscheid (13), Meinerzhagen (6), Menden (7), Nachrodt-Wiblingwerde (2), Plettenberg (2), und Werdohl (4).

Aktuelle Indexfälle: 396 (Vorwoche: 391). In Quarantäne befinden sich zudem 136 Personen.

Verstorbene (in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion): 430.

Gesamtinfektionen: 25 069

Genesene: 24 243

Krankenhäuser: Neun Covid-19-Patienten, davon neun auf der Intensivstation, von denen fünf Patienten beatmet werden müssen.

Stationäre Einrichtungen, ambulante Pflegedienste oder Eingliederungshilfe: Sieben infizierte Bewohner, acht Beschäftigte in Quarantäne.

Schulen: 14 Indexfälle.

Kitas: Neun Indexfälle.

Sieben-Tage-Inzidenz: 51,4 (Vorwoche: 62,2).

Hospitalisierungsrate (Land NRW): 2,08 (Vorwoche: 1,55)

Anteil Covid-19-Patienten an betreibbaren Intensivbetten (Land NRW / Divi-Intensivregister): 5,95 Prozent (Vorwoche: 5,45 Prozent)

Update vom 20. Oktober, 08.20 Uhr: Sehr wenig Bewegung gibt es beim Sieben-Tage-Inzidenzwert am Donnerstag im Märkischen Kreis. Die Zahl steigt von 50,2 auf 51,4. Vollständig geimpft sind im Märkischen Kreis mittlerweile 265.233 Frauen und Männer.

Update vom 19. Oktober, 08.20 Uhr: Acht Covid-Patienten liegen derzeit auf den Intensivstationen des Märkischen Kreises. Von ihnen müssen fünf maschinell beatmet werden. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Märkischen Kreis steigt derweil laut Robert-Koch-Institut (RKI) leicht von 49,9 am Montag auf 50,2.

Update vom 18. Oktober, 10.45 Uhr: Im Vergleich zur Vorwoche ist die Sieben-Tage-Inzidenz zwar von 61,9 (11. Oktober) auf 49,9 (18. Oktober) gesunken. Derzeit sind aber beim Kreisgesundheitsamt 417 Corona-Infektionen (Vorwoche: 400) registriert. Die aktuelle Statistik im Überblick:

Die 84 Neuinfektionen seit Freitag, 15. Oktober, verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (6), Halver (5), Hemer (5), Herscheid (2), Iserlohn (19), Kierspe (3), Lüdenscheid (16), Meinerzhagen (10), Menden (8), Neuenrade (1), Plettenberg (6), Schalksmühle (1), und Werdohl (2).

Aktuelle Indexfälle: 417 (Vorwoche: 400). In Quarantäne befinden sich zudem 102 Personen.

Verstorbene (in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion): 430. Gesamtinfektionen: 24 998

Genesene: 24 151

Krankenhäuser: 12 Covid-19-Patienten, davon acht auf Intensivstation (davon werden vier Patienten beatmet).

Stationäre Einrichtungen, ambulante Pflegedienste oder Eingliederungshilfe: Sieben infizierte Bewohner, fünf Beschäftigte in Quarantäne.

Schulen: 43 Indexfälle.

Kitas: 9 Indexfälle.

Sieben-Tage-Inzidenz: 49,9 (Vorwoche: 61,9).

Hospitalisierungsrate (Land NRW): 1,65 (Vorwoche: 1,28)

Anteil Covid-19-Patienten an betreibbaren Intensivbetten (Land NRW / Divi-Intensivregister): 5,82 Prozent (Vorwoche: 5,44 Prozent).

Städte und Gemeinden des Kreises:

Altena: 17 Infizierte, 834 Gesundete, 3 Kontaktpersonen und 26 Verstorbene
Balve: 27 Infizierte, 415 Gesundete, 1 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene
Halver: 17 Infizierte, 1.043 Gesundete, 7 Kontaktpersonen und 13 Verstorbene
Hemer: 25 Infizierte, 1.708 Gesundete, 4 Kontaktpersonen und 28 Verstorbene
Herscheid: 11 Infizierte, 261 Gesundete, 1 Kontaktperson und 4 Verstorbene
Iserlohn: 108 Infizierte, 5.221 Gesundete, 37 Kontaktpersonen und 80 Verstorbene
Kierspe: 28 Infizierte, 1.204 Gesundete, 2 Kontaktpersonen und 18 Verstorbene
Lüdenscheid: 79 Infizierte, 4.982 Gesundete, 19 Kontaktpersonen und 81 Verstorbene • Meinerzhagen: 33 Infizierte, 1.665 Gesundete, 11 Kontaktpersonen und 28 Verstorbene
Menden: 30 Infizierte, 2.441 Gesundete, 10 Kontaktpersonen und 57 Verstorbene
Nachrodt-Wiblingwerde: 1 Infizierter, 332 Gesundete, 0 Kontaktpersonen, 11 Verstorbene
Neuenrade: 6 Infizierte, 640 Gesundete, 0 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene
Plettenberg: 25 Infizierte, 1.627 Gesundete, 5 Kontaktpersonen und 37 Verstorbene
Schalksmühle: 2 Infizierter, 372 Gesundete, 0 Kontaktpersonen und 6 Verstorbene
Werdohl: 8 Infizierte, 1.406 Gesundete, 2 Kontaktpersonen und 33 Verstorbene

Update vom 18. Oktober, 08:00 Uhr: Am Montag steigt der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Märkischen Kreis laut Robert-Koch-Institut (RKI) zwar wieder leicht an (von 47,2 auf 49,9), bleibt aber damit unter der 50er-Marke. Nach wie vor befinden sich acht Patienten auf den Intensivstationen, von denen vier invasiv beatmet werden müssen.

Update vom 17. Oktober, 10.36 Uhr: Die 7-Tage-Inzididenz sinkt weiter: Das Landeszentrum Gesundheit (LZG) NRW meldet für den Märkischen Kreis einen Inzidenz-Wert von 47,2. Am Vortag lag die Inzidenz im MK noch ei 49,2. Dafür beruhigt sich die Lage im Hotspot Hagen nicht. Hier geht es sogar wieder ein wenig nach oben. Der aktuelle Wert: 119,8.

Update vom 16. Oktober, 9.58 Uhr: Das Landeszentrum Gesundheit (LZG) in NRW meldet am Samstag eine 7-Tage-Inzidenz von 49,2 für den Märkischen Kreis. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich mit der Stadt Hagen aber nach wie vor ein Hotspot. Dort liegt der Inzidenz-Wert aktuell bei 119,2 - wobei sich auch in Hagen die Lage im Vergleich zu den Vortagen die Lage etwas entspannt hat.

Update vom 15. Oktober, 11.15 Uhr: Am Freitag meldet das Kreisgesundheitsamt 385 Corona-Infektionen für die vergangenen sieben Tage (Vorwoche 368). Seit Mittwoch hat das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises 56 labortechnisch bestätigte Coronanachweise registriert.

Die aktuelle Statistik im Überblick:

Die 56 Neuinfektionen seit Mittwoch, 13. Oktober, verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (1), Balve (3), Halver (2), Hemer (6), Iserlohn (12), Kierspe (6), Lüdenscheid (12), Meinerzhagen (4), Menden (6), Neuenrade (1), Plettenberg (1), Schalksmühle (1), und Werdohl (1).

Aktuelle Indexfälle: 385 (Vorwoche: 368). In Quarantäne befinden sich zudem 130 Personen.

Verstorbene (in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion): 430.

Gesamtinfektionen: 24 915

Genesene: 24 100

Krankenhäuser: 13 Covid-19-Patienten, davon sieben auf Intensivstation (davon werden vier Patienten beatmet).

Stationäre Einrichtungen, ambulante Pflegedienste oder Eingliederungshilfe: 11 infizierte Bewohner, fünf Beschäftigte in Quarantäne.

Schulen: 43 Indexfälle.

Kitas: 9 Indexfälle.

Sieben-Tage-Inzidenz: 50,4 (Vorwoche: 56,3).

Hospitalisierungsrate (Land NRW): 1,70 (Vorwoche: 1,38)

Anteil Covid-19-Patienten an betreibbaren Intensivbetten (Land NRW / Divi-Intensivregister): 5,72 Prozent (Vorwoche: 5,75 Prozent)

Mobile Impfungen

Die Gesamtzahl der mobilen Impfungen des Märkischen Kreises – auch in dem von der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) gestellten Bus – ist auf 6556 gestiegen. Am Samstag, 9. Oktober, haben sich 170 Frauen und Männer in Lüdenscheid impfen lassen, davon 130 mit dem Vakzin von Biontech und 36 mit der Einmalimpfung von Johnson & Johnson. In dieser Woche wurden bisher Menden und Werdohl angesteuert. In Menden sind am Dienstag 147 Corona-Impfungen erfolgt, in Werdohl waren es am Donnerstag insgesamt 106 Impfungen.

Update vom 15. Oktober, 08.15 Uhr: Der Freitag ist geprägt von einem deutlichen Rückgang des Sieben-Tage-Inzidenzwertes im Märkischen Kreis und einigen seiner Nachbarkreise. Im MK sinkt die Rate von 56,8 am Donnerstag auf 50,4. Unverändert liegen sieben Covid-Patienten auf den Intensivstationen, von denen vier Menschen künstlich beatmet werden müssen.

Update vom 14. Oktober, 08.15 Uhr: Im Märkischen Kreis und seinen Nachbarregionen entspannt sich die Corona-Lage weiter leicht - jedenfalls in Hinblick auf die Sieben-Tage-Inzidenzwerte. Im MK sinkt die Zahl am Donnerstag von 62,2 auf 56,8. Allerdings liegen mittlerweile wieder sieben Covid-Patienten auf den Intensivstationen, von denen vier invasiv beatmet werden müssen.

Update vom 13. Oktober, 13.10 Uhr: Schalksmühle ist als erste Kommune im Märkischen Kreis wieder coronafrei. Derzeit meldet das Kreisgesundheitsamt 391 Corona-Infektionen (Vorwoche 344). Seit Montag haben sich 65 Verdachtsfälle im Labor bestätigt.

Die aktuelle Statistik im Überblick:

Die 65 beim Gesundheitsamt gemeldeten Neuinfektionen seit Montag, 11. Oktober, verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (2), Balve (4), Halver (2), Hemer (5), Iserlohn (22), Kierspe (1), Lüdenscheid (15), Meinerzhagen (5), Menden (3), Nachrodt-Wiblingwerde (1) und Plettenberg (5).

Aktuelle Indexfälle: 391 (Vorwoche: 385). In Quarantäne befinden sich zudem 117 Personen.

Verstorbene (in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion): 430. Aus Altena verstarb ein 79-jähriger Mann in stationärer Behandlung. Er litt an Vorerkrankungen und war durchgeimpft. Aus Iserlohn verstarb eine 82-jährige Frau in stationärer Behandlung. Sie hatte ebenfalls Vorerkrankungen, war aber nicht geimpft.

Gesamtinfektionen: 24 859

Genesene: 24 038

Krankenhäuser: 12 Covid-19-Patienten, davon am Mittwochmittag sechs auf Intensivstation (davon werden vier Patienten beatmet).

Stationäre Einrichtungen, ambulante Pflegedienste oder Eingliederungshilfe: neun infizierte Bewohner, sieben Beschäftigte in Quarantäne.

Schulen: 40 Indexfälle.

Kitas: 8 Indexfälle.

Sieben-Tage-Inzidenz: 62,2 (Vorwoche: 49,4).

Hospitalisierungsrate (Land NRW): 1,55 (Vorwoche: 1,46)

Die Städte und Gemeinden:

Altena: 15 Infizierte, 829 Gesundete, 4 Kontaktpersonen und 26 Verstorbene

Balve: 27 Infizierte, 412 Gesundete, 3 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene

Halver: 13 Infizierte, 1040 Gesundete, 5 Kontaktpersonen und 13 Verstorbene

Hemer: 25 Infizierte, 1697 Gesundete, 5 Kontaktpersonen und 28 Verstorbene

Herscheid: 10 Infizierte, 260 Gesundete, 2 Kontaktpersonen, 4 Verstorbene

Iserlohn: 104 Infizierte, 5194 Gesundete, 42 Kontaktpersonen und 80 Verstorbene

Kierspe: 24 Infizierte, 1198 Gesundete, 11 Kontaktpersonen und 18 Verstorbene

Lüdenscheid: 74 Infizierte, 4960 Gesundete, 5 Kontaktpersonen, 81 Verstorbene

Meinerzhagen: 21 Infizierte, 1664 Gesundete, 21 Kontaktpersonen und 28 Verstorbene

Menden: 25 Infizierte, 2432 Gesundete, 5 Kontaktpersonen und 57 Verstorbene

Nachrodt-Wiblingwerde: 1 Infizierter, 332 Gesundete, 0 Kontaktpersonen, 11 Verstorbene

Neuenrade: 13 Infizierte, 631 Gesundete, 3 Kontaktpersonen, 4 Verstorbene

Plettenberg: 31 Infizierte, 1614 Gesundete, 8 Kontaktpersonen, 37 Verstorbene

Schalksmühle: 0 Infizierte, 372 Gesundete, 0 Kontaktpersonen, 6 Verstorbene

Werdohl: 8 Infizierte, 1403 Gesundete, 3 Kontaktpersonen und 33 Verstorbene

Update vom 13. Oktober, 08.25 Uhr: Während in der Nachbarstadt Hagen der Sieben-Tage-Inzidenzwert um acht Punkte von 135,1 auf 143,1 springt, gibt es im Märkischen Kreis nur einen leichten Anstieg. Nach 60,9 am Dienstag beträgt der Wert am Mittwoch 62,2. Auf den Intensivstationen des Kreises werden am Mittwochmorgen vier Covid-Patienten behandelt, von denen drei künstlich beatmet werden müssen.

Update vom 12. Oktober, 08.20 Uhr: Stabil zeigt sich der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Märkischen Kreis. Nach 61,9 am Montag beträgt er am Dienstag 60,9. Fünf Covid-Patienten liegen auf den Intensivstationen, zwei müssen künstlich beatmet werden.

Update vom 11. Oktober, 11.35 Uhr: Aktuell meldet das Kreisgesundheitsamt 400 Corona-Infektionen im Märkischen Kreis. Im Vergleich zur Vorwoche (385) bedeutet das eine Steigerung von 3,9 Prozent.

Die aktuelle Statistik im Überblick:

Die 88 Neuinfektionen am Wochenende verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (2), Balve (10), Halver (3), Hemer (2), Herscheid (2), Iserlohn (23), Kierspe (7), Lüdenscheid (17), Meinerzhagen (8), Menden (7), Plettenberg (6) und Werdohl (1).

Aktuelle Indexfälle: 400 (Vorwoche: 385). In Quarantäne befinden sich zudem 133 Personen.

Verstorbene (in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion): 428.

Gesamtinfektionen: 24 796

Genesene: 23 968

Krankenhäuser: 13 Covid-19-Patienten, davon fünf auf Intensivstation (davon werden zwei Patienten beatmet).

Stationäre Einrichtungen, ambulante Pflegedienste oder Eingliederungshilfe: zehn infizierte Bewohner, neun Beschäftigte in Quarantäne.

Schulen: 59 Indexfälle.

Kitas: 9 Indexfälle.

Sieben-Tage-Inzidenz: 61,9 (Vorwoche: 47,7).

Hospitalisierungsrate (Land NRW): 1,28 (Vorwoche: 1,27)

Anteil Covid-19-Patienten an betreibbaren Intensivbetten (Land NRW / Divi-Intensivregister): 5,44 Prozent (Vorwoche: 6,01 Prozent)

273 496 Bürgerinnen und Bürger aus dem Märkischen Kreis sind mittlerweile vollständig geimpft, 4732 Frauen und Männer haben bereits eine Booster-Impfung erhalten.

Update vom 11. Oktober, 08.05 Uhr: Kaum verändert zeigt sich die Infektionslage am Montag. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Märkischen Kreis sinkt von 62,4 auf 61,9.

Update vom 10. Oktober, 9.01 Uhr: Die Inzidenz im Märkischen Kreis ist zum fünften Mal in Folge gestiegen. Das Robert-Koch-Institut übermittelte am Sonntag (Stand: 0 Uhr) für den MK einen Wert von 62,4 (Vortag: 60,0). Er liegt mittlerweile wieder deutlich über dem NRW-Schnitt. Gegenüber dem vergangenen Sonntag stieg die Inzidenz im Kreis um 12,4 Punkte.

Corona im MK:

Update vom 9. Oktober, 11.58 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz im Märkischen Kreis ist am Samstag angestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet einen Wert von 60,0. Am Freitag lag die Inzidenz noch bei 56,7. Im Oberbergischen Kreis ist der Wert laut RKI auf 32,8 angestiegen. Hagen ist noch immer einer der drei Hotspots in NRW. Dort liegt der Inzidenzwert bei 148,4.

Update vom 8. Oktober, 12.10 Uhr: Aktuell meldet das Kreisgesundheitsamt 368 Corona-Infektionen im Märkischen Kreis. Im Vergleich zur Vorwoche (368) sind die Infektionen konstant geblieben. Traurige Nachricht: Im Zusammenhang mit Covid-19 verstarben ein 75-jähriger Mann aus Lüdenscheid und ein 81-jähriger Mann aus Plettenberg.

Die aktuelle Statistik im Überblick:

Die 106 Neuinfektionen seit Mittwoch (6. Oktober) verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (6), Balve (9), Halver (4), Hemer (8), Herscheid (5), Iserlohn (28), Kierspe (6), Lüdenscheid (14), Meinerzhagen (6), Menden (5), Neuenrade (4), Plettenberg (7) und Werdohl (4).

Aktuelle Indexfälle: 368 (Vorwoche: 368). In Quarantäne befinden sich zudem 144 Personen.

Verstorbene (in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion): 428. Im Zusammenhang mit einer Covid-19 Erkrankung verstarben ein 75-jähriger Mann aus Lüdenscheid mit Vorerkrankungen und ein 81-jähriger Mann aus Plettenberg mit Vorerkrankungen in stationärer Behandlung.

Gesamtinfektionen: 24 711

Genesene: 23 915

Krankenhäuser: 11 Covid-19-Patienten, davon vier auf Intensivstation (davon werden zwei Patienten beatmet).

Stationäre Einrichtungen, ambulante Pflegedienste oder Eingliederungshilfe: sieben infizierte Bewohner, zehn Beschäftigte in Quarantäne.

Schulen: 55 Indexfälle.

Kitas: 6 Indexfälle.

Sieben-Tage-Inzidenz: 56,3 (Vorwoche: 52,1).

Hospitalisierungsrate (Land NRW): 1,38 (Vorwoche: 1,42).

Altena: 17 Infizierte, 824 Gesundete, 3 Kontaktpersonen und 25 Verstorbene

Balve: 16 Infizierte, 409 Gesundete, 3 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene

Halver: 12 Infizierte, 1038 Gesundete, 9 Kontaktpersonen und 13 Verstorbene

Hemer: 26 Infizierte, 1689 Gesundete, 10 Kontaktpersonen und 28 Verstorbene

Herscheid: 10 Infizierte, 258 Gesundete, 4 Kontaktpersonen, 4 Verstorbene

Iserlohn: 89 Infizierte, 5166 Gesundete, 26 Kontaktpersonen und 79 Verstorbene

Kierspe: 24 Infizierte, 1190 Gesundete, 12 Kontaktpersonen und 18 Verstorbene

Lüdenscheid: 76 Infizierte, 4926 Gesundete, 23 Kontaktpersonen und 81 Verstorbene

Meinerzhagen: 19 Infizierte, 1653 Gesundete, 21 Kontaktpersonen und 28 Verstorbene

Menden: 21 Infizierte, 2426 Gesundete, 8 Kontaktpersonen und 57 Verstorbene

Nachrodt-Wiblingwerde: 3 Infizierte, 329 Gesundete, 0 Kontaktpersonen, 11 Verstorbene

Neuenrade: 14 Infizierte, 630 Gesundete, 5 Kontaktpersonen, 4 Verstorbene

Plettenberg: 28 Infizierte, 1608 Gesundete, 15 Kontaktpersonen und 37 Verstorbene

Schalksmühle: 2 Infizierte, 370 Gesundete, 0 Kontaktpersonen, 6 Verstorbene

Werdohl: 11 Infizierte, 1399 Gesundete, 5 Kontaktpersonen, 33 Verstorbene

Update vom 8. Oktober, 08.45 Uhr: Der Trend zeigt beim Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Märkischen Kreis seit dem vergangenen Wochenende nur in eine Richtung: nach oben. Am Freitag beträgt der Wert laut Robert-Koch-Institut (RKI) 56,3 nach 52,9 am Donnerstag. Die beste Zahl in der Nachbarschaft weist der Oberbergische Kreis mit 29,8, den schlechtesten Wert die Stadt Hagen mit 135,7 auf.

Update vom 7. Oktober, 08.45 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz im Märkischen Kreis steigt am Donnerstag laut Robert-Koch-Institut (RKI) von 49,4 auf 52,9. Damit liegt sie jetzt wieder über dem NRW-Wert- aktuell 50,2.

Update vom 6. Oktober, 14.30 Uhr: Waren es am Mittwochmorgen noch acht Covid-Patienten, die auf den Intensivstationen der MK-Krankenhäuser lagen, so ist diese Zahl laut DIVI-Intensivregister am Mittag auf fünf gesunken. Statt fünf Menschen werden nun zudem nur noch drei künstlich beatmet.

Update vom 6. Oktober, 12.10 Uhr: Das Kreisgesundheitsamt registriert aktuell 344 Corona-Infektionen im Märkischen Kreis – ein Rückgang um knapp 15 Prozent gegenüber der Vorwoche (405). Ein 83-jähriger Mann aus Iserlohn ist in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion im Krankenhaus verstorben. Er hatte Vorerkrankungen und war nicht geimpft.

Corona im MK: Die aktuelle Statistik im Überblick

Die 61 Neuinfektionen seit Montag (4. Oktober) verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (1), Balve (4), Halver (2), Hemer (3), Herscheid (2), Iserlohn (15), Kierspe (5), Lüdenscheid (12), Meinerzhagen (2), Menden (4), Plettenberg (8) und Werdohl (3).

Aktuelle Indexfälle: 344 (Vorwoche: 405). In Quarantäne befinden sich zudem 126 Personen.

Gesamtinfektionen: 24 605

Genesene: 23 835

Krankenhäuser: 14 Covid-19-Patienten, davon acht auf Intensivstation (davon werden fünf Patienten beatmet).

Stationäre Einrichtungen, ambulante Pflegedienste oder Eingliederungshilfe: vier infizierte Bewohner, zehn Beschäftigte in Quarantäne.

Schulen: 40 Indexfälle.

Kitas: 3.

Sieben-Tage-Inzidenz: 49,4 (Vorwoche: 57,0).

Hospitalisierungsrate Land NRW: 1,46 (Vorwoche: 1,31)

Anteil Covid-19-Patienten an betreibbaren Intensivbetten (Land NRW / Divi-Intensivregister): 6,09 Prozent (Vorwoche: 6,73 Prozent)

Altena: 12 Infizierte, 823 Gesundete, 6 Kontaktpersonen und 25 Verstorbene

Balve: 7 Infizierte, 409 Gesundete, 3 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene

Halver: 11 Infizierte, 1035 Gesundete, 7 Kontaktpersonen und 13 Verstorbene

Hemer: 26 Infizierte, 1681 Gesundete, 11 Kontaktpersonen, 28 Verstorbene

Herscheid: 5 Infizierte, 258 Gesundete, 6 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene

Iserlohn: 82 Infizierte, 5145 Gesundete, 24 Kontaktpersonen, 79 Verstorbene

Kierspe: 26 Infizierte, 1182 Gesundete, 8 Kontaktpersonen und 18 Verstorbene

Lüdenscheid: 86 Infizierte, 4902 Gesundete, 19 Kontaktpersonen, 80 Verstorbene

Meinerzhagen: 18 Infizierte, 1648 Gesundete, 8 Kontaktpersonen, 28 Verstorbene

Menden: 21 Infizierte, 2421 Gesundete, 11 Kontaktpersonen, 57 Verstorbene

Nachrodt-W.: 5 Infizierte, 327 Gesundete, 0 Kontaktpersonen, 11 Verstorbene

Neuenrade: 10 Infizierte, 630 Gesundete, 5 Kontaktpersonen, 4 Verstorbene

Plettenberg: 23 Infizierte, 1607 Gesundete, 8 Kontaktpersonen 36 Verstorbene

Schalksmühle: 2 Infizierte, 370 Gesundete, 0 Kontaktpersonen, 6 Verstorbene

Werdohl: 10 Infizierte, 1397 Gesundete, 10 Kontaktpersonen, 33 Verstorbene

Update vom 6. Oktober, 08.35 Uhr: Der Märkische Kreis liegt mit seiner Sieben-Tage-Inzidenzrate weiter knapp unter dem NRW-Durchschnitt. Mit 49,4 liegt sie am Mittwoch geringfügig höher als am Dienstag (48,7). Landesweit beträgt der Wert 51,2. Auf den Intensivstationen des Kreises liegen zurzeit acht Personen, von denen fünf invasiv beatmet werden müssen.

Update vom 5. Oktober, 08.35 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenzrate bleibt laut Robert-Koch-Institut (RKI) im Märkischen Kreis unter 50. Von Montag auf Dienstag wird ein leichtes Ansteigen von 47,0 auf 48,7 registriert. Die Zahl der Intensivpatienten im MK liegt unverändert bei 7.

Update vom 4. Oktober, 11.22 Uhr: Die Corona-Situation im Märkischen Kreis bleibt entspannt. 63 Neuinfektionen sind am Wochenende registriert worden – 18 weniger als am Wochenende zuvor (81). 385 Indexfälle gibt es insgesamt – ein Rückgang um knapp 26 Prozent gegenüber der Vorwoche (520). Das Kreisgesundheitsamt registriert weiterhin niedrige Corona-Infektionszahlen.

63 Neuinfektionen verteilen sich auf Altena (2), Halver (3), Hemer (9), Herscheid (2), Iserlohn (11), Kierspe (4), Lüdenscheid (14), Menden (3), Neuenrade (9), Plettenberg (4) und Werdohl (2). Als infiziert gelten 385 Märker (Vorwoche: 520). In Quarantäne befinden sich zudem 124 Menschen.

In den Krankenhäusern liegen derzeit 13 Covid-19-Patienten, davon sieben auf Intensivstation. Fünf Patienten von ihnen werden beatmet. Drei Patienten sind vollständig geimpft. Laut Divi-Intensivregister befindet sich von den Geimpften niemand auf Intensivstation.

In den Schulen sind dem Gesundheitsamt 34 Indexfälle bekannt, lediglich in einer Schule in Meinerzhagen gibt es zwei Fälle, in allen anderen Schulen handelt es sich um Einzelfälle. Trotz der Infektionen ist kein weiterer Schüler als Kontaktperson in Quarantäne. Hintergrund: In NRW-Schulen muss nur noch das infizierte Kind in Quarantäne. In den Kitas sind zwei Fälle bekannt.

Die Corona-Zahlen für die Städte und Gemeinden im MK:

  • Altena: 13 Infizierte, 822 Gesundete, 8 Kontaktpersonen und 25 Verstorbene
  • Balve: 3 Infizierte, 409 Gesundete, 0 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene
  • Halver: 10 Infizierte, 1.034 Gesundete, 9 Kontaktpersonen und 13 Verstorbene
  • Hemer: 30 Infizierte, 1.674 Gesundete, 6 Kontaktpersonen und 28 Verstorbene
  • Herscheid: 5 Infizierte, 256 Gesundete, 2 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene
  • Iserlohn: 95 Infizierte, 5.118 Gesundete, 14 Kontaktpersonen und 78 Verstorbene
  • Kierspe: 29 Infizierte, 1.174 Gesundete, 16 Kontaktpersonen und 18 Verstorbene
  • Lüdenscheid: 97 Infizierte, 4.879 Gesundete, 25 Kontaktpersonen und 80 Verstorbene
  • Meinerzhagen: 25 Infizierte, 1.639 Gesundete, 10 Kontaktpersonen und 28 Verstorbene
  • Menden: 28 Infizierte, 2.410 Gesundete, 12 Kontaktpersonen und 57 Verstorbene
  • Nachrodt-Wiblingwerde: 6 Infizierte, 326 Gesundete, 0 Kontaktpersonen, 11 Verstorbene
  • Neuenrade: 12 Infizierte, 628 Gesundete, 3 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene
  • Plettenberg: 19 Infizierte, 1.603 Gesundete, 10 Kontaktpersonen und 36 Verstorbene
  • Schalksmühle: 2 Infizierte, 370 Gesundete, 1 Kontaktperson und 6 Verstorbene
  • Werdohl: 11 Infizierte, 1.393 Gesundete, 8 Kontaktpersonen und 33 Verstorbene

Update vom 4. Oktober, 8.30 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz im Märkischen Kreis ist auch zum Start in die neue Woche noch einmal gesunken. Laut Landeszentrum Gesundheit (LZG) haben sich in den vergangenen sieben Tagen 47,7 Personen pro 100.000 Einwohner neu mit dem Coronavirus infiziert. Das bedeutet einen Rückgang um 0,2 im Vergleich zum Vortag. Die Inzidenz auf Landesebene liegt bei 52,9 (-0,9).

Der Anteil der Patienten auf den Intensivbetten im Märkischen Kreis liegt am Montagmorgen um 7.15 Uhr laut Intensivbettenregister bei 6,73 Prozent.

Die Zahl der Neuinfizierten gibt das LZG mit acht Personen an. Die Zahl der Verstorbenen in Zusammenhang mit dem Coronavirus bleibt unverändert bei 425.

Die Situation in den Nachbarkreisen sieht wie folgt aus: Ennepe-Ruhr-Kreis (44,9), Hagen (130,4), Hochsauerlandkreis (37,4), Oberbergischer Kreis (35,3), Olpe (52,5), Soest (43,9), Kreis Unna (49,0)

Update vom 3. Oktober, 10 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz im Märkischen Kreis ist am Sonntag unter 50 gefallen. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet einen Wert von 48,0. Am Samstag lag die Inzidenz noch bei 50,4. Im Oberbergischen Kreis ist der Wert laut RKI auf 38,6 angestiegen. Hagen ist noch immer der Hotspot von NRW: Hier liegt der Inzidenzwert bei 137,8.

Corona im MK: Zahl der Covid-Patienten im künstlichen Koma steigt

Update vom 1. Oktober, 08.35 Uhr: Während der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Märkischen Kreis ganz allmählich in Richtung der Zahl 50 sinkt, steigt die Zahl der Intensivpatienten ebenso allmählich. Die Inzidenz beträgt am Freitag 52,1 nach 54,8 am Donnerstag. Von den mittlerweile sechs Covid-Intensivpatienten müssen fünf invasiv beatmet werden und liegen im künstlichen Koma.

Update vom 30. September, 08.30 Uhr: Die Inzidenzwerte im Märkischen Kreis und seinen Nachbarregionen stabilisieren sich auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau. Im MK sinkt der Sieben-Tage-Wert am Donnerstag von 57,0 auf 54,8. In der Stadt Hagen steigt er dagegen von 135,7 auf 141,0. Fünf Covid-Patienten werden auf den Intensivstationen des Kreises behandelt, vier von ihnen müssen invasiv beatmet werden.

Corona im MK: Ungeimpfte 55-Jährige verstorben

Update vom 29. September, 12.40 Uhr: Seit Montag wurden im Märkischen Kreis 54 Corona-Neuinfektionen registriert. 405 Indexfälle gibt es insgesamt – ein Rückgang um rund 30,3 Prozent gegenüber der Vorwoche (581). Beim Gesundheitsamt wurde ein weiterer Todesfall aus Iserlohn aktenkundig.

Die aktuelle Statistik im Überblick:

Die 54 Neuinfektionen seit Montag verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Balve (1), Halver (2), Hemer (1), Iserlohn (10), Kierspe (2), Lüdenscheid (19), Meinerzhagen (3), Menden (4), Nachrodt-Wiblingwerde (3), Plettenberg (3), Schalksmühle (1), Werdohl (5).

Aktuelle Indexfälle: 405 (Vorwoche: 581). In Quarantäne befinden sich zudem 164 Menschen.

Verstorbene (in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion): 425. Beim Gesundheitsamt wurde der Tod einer 55-jährigen Frau aus Iserlohn aktenkundig. Sie war nicht geimpft und verstarb in stationärer Behandlung. Das ist der siebte Sterbefall in Zusammenhang mit Covid-19 im September; im August wurden drei Todesfälle registriert.

Gesamtinfektionen: 24 404

Genesene: 23 574

Krankenhäuser: 13 Covid-19-Patienten, davon fünf intensivmedizinisch, von denen vier beatmet werden.

Stationäre Einrichtungen, ambulante Pflegedienste oder Eingliederungshilfe: zwei infizierte Bewohner, acht Beschäftigte in Quarantäne. Schulen: 37 Indexfälle. Kitas: 1.

Sieben-Tage-Inzidenz: 57,0 (Vorwoche: 76,1).

Hospitalisierungsrate (Land NRW): 1,31.

Anteil Covid-19-Patienten an betreibbaren Intensivbetten (Land NRW / Divi-Intensivregister): 6,73 Prozent.

Update vom 29. September, 08.00 Uhr: Weiterhin erfreuliche Entwicklung im Märkischen Kreis: Der Sieben-Tage-Inzidenzwert sinkt laut Robert-Institut von 61,2 auf 57,0.

Update vom 28. September, 08.15 Uhr: Nur noch zwei Covid-Patienten befinden sich auf den Intensivstationen der Krankenhäuser des Märkischen Kreises; ihnen geht es allerdings wirklich schlecht. Beide müssen invasiv beatmet werden. Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt im MK und den Nachbarkreisen sehr stabil. Für den Märkischen Kreis verzeichnet das Robert-Koch-Institut (RKI) 61,2 Fälle pro 100.000 Einwohner; am Montag waren es 61,9.

Update vom 27. September, 11.00 Uhr: Die Corona-Situation im Märkischen Kreis entspannt sich weiterhin. 81 Neuinfektionen sind am Wochenende registriert worden – 13 weniger als am Wochenende zuvor. 520 Indexfälle gibt es insgesamt – ein Rückgang um knapp 29 Prozent gegenüber der Vorwoche (735).

Sinkende Corona-Zahlen registriert das Kreisgesundheitsamt. Weil sich die Situation entspannt, wird der Märkische Kreis die wichtigsten Zahlen in Zukunft kurz und knapp und nicht mehr täglich veröffentlichen, sondern zunächst nur noch drei Mal die Woche: montags, mittwochs und freitags.

Die aktuelle Statistik:

Die 81 Neuinfektionen über das Wochenende verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (3), Halver (3), Hemer (4), Herscheid (1), Iserlohn (18), Kierspe (11), Lüdenscheid (22), Meinerzhagen (12), Menden (5), Plettenberg (1), Schalksmühle (1).

Aktuelle Indexfälle: 520 (Vorwoche: 735). In Quarantäne befinden sich zudem 152 Menschen.

Verstorbene (in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion): 424.

Gesamtinfektionen: 24 351.

Genesene: 23 407.

Krankenhäuser: 17 Covid-19-Patienten, vier auf Intensivstation (davon werden zwei beatmet).

Stationäre Einrichtungen, ambulante Pflegedienste oder Eingliederungshilfe: zwei infizierte Bewohner, neun Beschäftigte in Quarantäne.

Schulen: 88 Indexfälle.

Kitas: 0.

Sieben-Tage-Inzidenz: 61,9 (Vorwoche: 87,8).

Hospitalisierungsrate (Land NRW): 1,18.

Die Kommunen im MK:

Altena: 8 Infizierte, 819 Gesundete, 0 Kontaktpersonen und 25 Verstorbene

Balve: 6 Infizierte, 403 Gesundete, 0 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene

Halver: 17 Infizierte, 1021 Gesundete, 2 Kontaktpersonen und 13 Verstorbene

Hemer: 29 Infizierte, 1661 Gesundete, 6 Kontaktpersonen und 28 Verstorbene

Herscheid: 5 Infizierte, 253 Gesundete, 3 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene

Iserlohn: 142 Infizierte, 5022 Gesundete, 38 Kontaktpers., 77 Verstorbene

Kierspe: 47 Infizierte, 1146 Gesundete, 12 Kontaktpersonen, 18 Verstorbene

Lüdenscheid: 135 Infizierte, 4792 Gesundete, 32 Kontaktpers., 80 Verstorbene

Meinerzhagen: 40 Infizierte, 1620 Gesundete, 19 Kontaktp., 28 Verstorbene

Menden: 41 Infizierte, 2385 Gesundete, 32 Kontaktpersonen, 57 Verstorbene

Nachrodt-W.: 5 Infizierte, 324 Gesundete, 2 Kontaktpersonen, 11 Verstorbene

Neuenrade: 6 Infizierte, 624 Gesundete, 0 Kontaktpersonen, 4 Verstorbene

Plettenberg: 19 Infizierte, 1590 Gesundete, 1 Kontaktp., 36 Verstorbene

Schalksmühle: 3 Infizierte, 368 Gesundete, 0 Kontaktpersonen, 6 Verstorbene

Werdohl: 17 Infizierte, 1379 Gesundete, 5 Kontaktpers., 33 Verstorbene

Update vom 27. September, 08.25 Uhr: Der Sieben-Tage-Inzidenzwert präsentiert sich am Montag laut Robert-Koch-Institut (RKI) im Märkischen Kreis und seinen Nachbargebieten nahezu unverändert. Im MK beträgt er nach 60,1 am Sonntag nun 61,9. Am höchsten ist die Zahl in der Nachbarschaft nach wie vor in Hagen mit 129,3; dies ist gleichzeitig der zweithöchste Wert in ganz NRW:

Update vom 26. September, 9.50 Uhr: Die positive Entwicklung im Märkischen Kreis setzt sich fort. Wenn auch etwas verhaltener als am Vortag. Laut Landeszentrum Gesundheit liegt die Inzidenz am Sonntag bei 60,2. Am Vortag wurde der Wert mit 60,4 angegeben.

Update vom 25. September, 10.56 Uhr: Am Samstag ist die 7-Tage-Inzidenz für den Märkischen Kreis erneut gesunken. Laut Landeszentrum Gesundheit liegt der Wert aktuell bei 60,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Vortag: 65,3). Vor einer Woche hatte er mit 97,4 noch deutlich höher gelegen.

pdate vom 24. September, 13.15 Uhr: Binnen 24 Stunden haben sich im Märkischen Kreis 49 Corona-Verdachtsfälle im Labor bestätigt (Vortag: 51). Die Infektionszahlen sind weiter rückläufig. Nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts sinkt der Sieben-Tage-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner auf 65,3 (Vortag: 69,0).

Die Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Hemer (5), Iserlohn (13), Kierspe (3), Lüdenscheid (14), Meinerzhagen (3), Menden (5), Nachrodt-Wiblingwerde (2), Plettenberg (1) und Werdohl (3). Derzeit befinden sich 526 (Vortag: 570) Infizierte in häuslicher Quarantäne und darüber hinaus 180 (Vortag: 209) Kontaktpersonen.

Corona im MK: Inzidenz sinkt - meiste Neuinfektionen in Lüdenscheid

Insgesamt sind bislang 24.270 Corona-Infektionen nachgewiesen worden, 23.320 Menschen gelten als genesen. Es werden 17 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon fünf intensivmedizinisch (ein Patient wird beatmet). Keiner der Intensiv-Patienten ist geimpft.

Aus dem Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind drei Bewohner infiziert, acht Beschäftigte befinden sich in Quarantäne. Aus den Schulen sind derzeit 79 Corona-Infektionen bekannt, aus den Kitas keine.

Update vom 24. September, 08.20 Uhr: Die Covid-Infektionslage im Märkischen Kreis entspannt sich weiter. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den MK sinkt am Freitag laut Robert-Koch-Institut (RKI) von 69,0 auf 65,3.

Update vom 23. September, 12.35 Uhr: In den vergangen sieben Tagen haben sich im Märkischen Kreis laut Robert-Koch-Institut 69,0 (Vortag: 76.1) Menschen pro 100.000 Einwohner mit dem Coronavirus angesteckt. Derzeit sind 570 (Vortag: 581) Frauen und Männer infiziert.

Binnen eines Tages gingen beim Gesundheitsamt 51 labortechnisch bestätigte Coronanachweise ein. Die Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (1), Hemer (5), Herscheid (1), Iserlohn (18), Kierspe (2), Lüdenscheid (8), Meinerzhagen (2), Menden (6), Nachrodt-Wiblingwerde (1), Plettenberg (3) und Werdohl (4).

Corona im MK: 18 Personen im Krankenhaus

Insgesamt sind bislang 24.222 Corona-Infektionen nachgewiesen worden, 23.228 Menschen gelten als genesen. 424 Menschen sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Derzeit werden 18 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon fünf intensivmedizinisch (ein Patient wird beatmet). Von den Geimpften befinde sich kein Patient auf einer Intensivstation, berichtet der Märkische Kreis. Aus dem Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind drei Bewohner infiziert, acht Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne. Aus den Schulen sind derzeit 76 Corona-Infektionen (Vortag: 77) bekannt, aus den Kitas keine.

Altena: 8 Infizierte, 817 Gesundete, 1 Kontaktpersonen und 25 Verstorbene

Balve: 12 Infizierte, 397 Gesundete, 2 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene

Halver: 22 Infizierte, 1013 Gesundete, 1 Kontaktpersonen und 13 Verstorbene

Hemer: 23 Infizierte, 1658 Gesundete, 14 Kontaktpersonen, 28 Verstorbene

Herscheid: 5 Infizierte, 252 Gesundete, 2 Kontaktperson und 4 Verstorbene

Iserlohn: 158 Infizierte, 4975 Gesundete, 68 Kontaktpersonen und 77 Verstorbene

Kierspe: 38 Infizierte, 1141 Gesundete, 16 Kontaktpersonen und 18 Verstorbene

Lüdenscheid: 149 Infizierte, 4741 Gesundete, 50 Kontaktpersonen und 80 Verstorbene

Meinerzhagen: 29 Infizierte, 1616 Gesundete, 16 Kontaktpersonen und 28 Verstorbene

Menden: 53 Infizierte, 2364 Gesundete, 22 Kontaktpersonen, 57 Verstorbene

Nachrodt-W.: 4 Infizierte, 323 Gesundete, 1 Kontaktperson, 11 Verstorbene

Neuenrade: 13 Infizierte, 617 Gesundete, 1 Kontaktperson und 4 Verstorbene

Plettenberg: 26 Infizierte, 1581 Gesundete, 5 Kontaktpersonen, 36 Verstorbene

Schalksmühle: 3 Infizierte, 367 Gesundete, 1 Kontaktperson und 6 Verstorbene

Werdohl: 27 Infizierte, 1366 Gesundete, 9 Kontaktpersonen und 33 Verstorbene

Update vom 23. September, 08.10 Uhr: Im Märkischen Kreis ist der Sieben-Tage-Inzidenzwert laut Robert-Koch-Institut (RKI) binnen 24 Stunden erneut deutlich gefallen, und zwar von 76,1 auf 69,0.

Update vom 22. September, 11.35 Uhr: Mit Balve ist die erste Kommune des Märkischen Kreises wieder bei einem Sieben-Tage-Inzidenzwert von 0,0 angekommen. Auch sonst hellt sich das Bild allmählich auf. Beim Gesundheitsamt des Märkischen Kreises wurden innerhalb eines Tages 60 Coronanachweise registriert.

Derzeit sind im Märkischen Kreis 581 (Vortag: 614) Frauen und Männer mit dem Coronavirus infiziert. 222 (Vortag: 251) Kontaktpersonen befinden sich darüber hinaus in Quarantäne. In der vergangenen Woche waren es noch 837 Infizierte und 620 Kontaktpersonen in Quarantäne.

Corona im MK: Balve hat eine Inzidenz von 0,0

Die Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (2), Halver (1), Hemer (2), Iserlohn (8), Kierspe (6), Lüdenscheid (19), Meinerzhagen (11), Menden (2), Neuenrade (2), Plettenberg (5) und Werdohl (1). Bei einer infizierten Person wird der Wohnort noch ermittelt. Das Robert-Koch-Institut ermittelt einen Inzidenzwert von 76,1 (Vortag: 85,2). In der vergangenen Woche betrug er 113,1.

Insgesamt sind bislang 24 172 Corona-Infektionen nachgewiesen worden, 23 167 Menschen gelten als genesen. 424 Menschen sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Derzeit werden 14 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon drei intensivmedizinisch (ein Patient wird beatmet). Von den Geimpften ist kein Patient auf Intensivstation.

Aus dem Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind drei Bewohner infiziert, neun Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne. Aus den Schulen sind derzeit 77 Corona-Infektionen bekannt, aus den Kitas keine.

Altena: 7 Infizierte, 817 Gesundete, 1 Kontaktpersonen und 25 Verstorbene

Balve: 13 Infizierte, 396 Gesundete, 2 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene

Halver: 25 Infizierte, 1010 Gesundete, 8 Kontaktpersonen und 13 Verstorbene

Hemer: 24 Infizierte, 1652 Gesundete, 15 Kontaktpersonen, 28 Verstorbene

Herscheid: 5 Infizierte, 251 Gesundete, 1 Kontaktperson und 4 Verstorbene

Iserlohn: 155 Infizierte, 4959 Gesundete, 64 Kontaktpers., 77 Verstorbene

Kierspe: 37 Infizierte, 1140 Gesundete, 18 Kontaktpersonen, 18 Verstorbene

Lüdenscheid: 161 Infizierte, 4721 Gesundete, 66 Kontaktpers., 80 Verstorbene

Meinerzhagen: 29 Infizierte, 1614 Gesundete, 17 Kontaktp., 28 Verstorbene

Menden: 52 Infizierte, 2359 Gesundete, 14 Kontaktpersonen, 57 Verstorbene

Nachrodt-W.,: 3 Infizierte, 323 Gesundete, 0 Kontaktpersonen, 11 Verstorbene

Neuenrade: 14 Infizierte, 616 Gesundete, 1 Kontaktpersonen, 4 Verstorbene

Plettenberg: 27 Infizierte, 1578 Gesundete, 5 Kontaktpers., 36 Verstorbene

Schalksmühle: 5 Infizierte, 365 Gesundete, 2 Kontaktpersonen, 6 Verstorbene

Werdohl: 23 Infizierte, 1366 Gesundete, 8 Kontaktpers., 33 Verstorbene

Update vom 22. September, 08.35 Uhr: Um etwa neun Punkte ist der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Märkischen Kreis binnen 24 Stunden gesunken. Er beträgt jetzt 76,1 nach 85,2 am Vortag. Die höchste Inzidenz in der Nachbarschaft hat nach wie vor die Stadt Hagen mit 108,1.

Update vom 21. September, 12.30 Uhr: Die Corona-Lage im Märkischen Kreis entspannt sich zunehmend. Derzeit sind noch 614 (Vortag: 735) Frauen und Männer mit dem Coronavirus infiziert. 251 Kontaktpersonen befinden sich darüber hinaus in Quarantäne.

In den vergangenen 24 Stunden gingen 14 labor-technisch bestätigte Coronanachweise beim Gesundheitsamt ein. Die Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Hemer (1), Iserlohn (2), Kierspe (1), Lüdenscheid (7), Meinerzhagen (1), Nachrodt-Wiblingwerde (1) und Plettenberg (1).

In Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung wurde der Tod eines 65-jährigen Mendeners bekannt. Er war außerhalb des Märkischen Kreises stationär behandelt worden, war nicht geimpft und litt an Vorerkrankungen. Das ist der sechste Sterbefall in Zusammenhang mit Covid-19 im September; im August wurden drei Todesfälle registriert. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 424. Insgesamt sind bislang 24 112 Corona-Infektionen nachgewiesen worden, 23 074 Menschen gelten als genesen.

Derzeit werden zwölf Covid-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon zwei intensivmedizinisch (ein Patient wird beatmet). Aus dem Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind drei Bewohner infiziert, neun Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne. Aus den Schulen sind derzeit 91 Corona-Infektionen bekannt, aus den Kitas drei.

Altena: 5 Infizierte, 817 Gesundete, 2 Kontaktpersonen und 25 Verstorbene

Balve: 15 Infizierte, 394 Gesundete, 5 Kontaktperson und 4 Verstorbene

Halver: 26 Infizierte, 1008 Gesundete, 5 Kontaktpersonen und 13 Verstorbene

Hemer: 31 Infizierte, 1643 Gesundete, 18 Kontaktpersonen, 28 Verstorbene

Herscheid: 8 Infizierte, 248 Gesundete, 2 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene

Iserlohn: 180 Infizierte, 4926 Gesundete, 71 Kontaktpers., 77 Verstorbene

Kierspe: 32 Infizierte, 1139 Gesundete, 18 Kontaktpersonen, 18 Verstorbene

Lüdenscheid: 158 Infizierte, 4705 Gesundete, 64 Kontaktp., 80 Verstorbene

Meinerzhagen: 26 Infizierte, 1606 Gesundete, 25 Kontaktp., 28 Verstorbene

Menden: 55 Infizierte, 2354 Gesundete, 13 Kontaktpersonen, 57 Verstorbene

Nachrodt-W.: 3 Infizierte, 323 Gesundete, 0 Kontaktpersonen, 11 Verstorbene

Neuenrade: 13 Infizierte, 615 Gesundete, 2 Kontaktpersonen, 4 Verstorbene

Plettenberg: 30 Infizierte, 1570 Gesundete, 11 Kontaktpers., 36 Verstorbene

Schalksmühle: 5 Infizierte, 365 Gesundete, 2 Kontaktpersonen, 6 Verstorbene

Werdohl: 27 Infizierte, 1361 Gesundete, 13 Kontaktpers., 33 Verstorbene

Update von 21. September, 09.05 Uhr: Die Tendenz ist eindeutig: Die Inzidenzwerte sinken weiter. Im Märkischen Kreis beträgt der Wert 85,2 nach 87,8 am Vortag, woanders sieht‘s noch deutlicher aus. Die Inzidenzen im Hochsauerlandkreis sinken von 62,5 auf 48,3 und im Oberbergischen Kreis von 81,0 auf 73,2. Nur noch zwei Covid-Patienten befinden sich auf Intensivstationen der Krankenhäuser des Kreises.

Update vom 20. September, 13.14 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenzzahl ist ab sofort nicht mehr alleiniger Leitindikator zur Beurteilung der Corona-Lage im Märkischen Kreis. Angesichts steigender Impfquote verliert der Wert an Aussagekraft, nun kommen neue Parameter hinzu. Für Außenstehende wird es allerdings schwieriger, die Corona-Lage auf einen Blick nachzuvollziehen.

Auf Bundesebene und damit auch im Märkischen Kreis wurde die Inzidenzzahl als Leitindex von einem Bündel an Kriterien abgelöst worden (Paragraph 1 Absatz 3 der Coronaschutzverordnung). Zur Bewertung des Infektionsgeschehens werden neben der Sieben-Tage-Inzidenz nun andere Leitindikatoren berücksichtigt: darunter die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz – also die Fälle der Corona-Patienten im Krankenhaus pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen – und die Auslastung der Intensivbetten.

Landrat Marco Voge und der Krisenstab des Kreises hatten sich mehrfach für eine Abkehr von der Sieben-Tage-Inzidenz als alleinem Bewertungsmaßstab ausgesprochen. „Für den Märkischen Kreis war der Inzidenzwert auch in den Hochzeiten der Pandemie nicht alleiniges Kriterium zur Beurteilung der Lage, sondern unter anderem auch der Impffortschritt, die Krankenhausbelegung sowie die Zahl der Intensivpatienten“, teilte der Märkische Kreis am Montag in einer Presseerklärung mit.

Die Hospitalisierungsrate könne einen frühen Hinweis auf eine drohende Überlastung des Gesundheits- und Krankenhaussystems geben. Einen täglichen Wert für die einzelnen Kreise werde es aber, Stand 20. September, voraussichtlich nicht geben, sondern wahrscheinlich einen Wert für das Land NRW, heißt es aus dem Kreishaus. Hintergrund ist: Die Zahl der gemeldeten Patienten lassen sich nicht immer den Wohnorten zurechnen. Städte mit vielen Krankenhäusern wären somit benachteiligt.

Der bisher als Grenzwert bestimmter Maßnahmen festgeschriebene Wert von 35 bei der Sieben-Tage-Inzidenz wurde in der Coronaschutzverordnung gestrichen. Die 3G-Regelung, die seit Anfang August landesweit für den Zugang zu bestimmten Veranstaltungen und Einrichtungen gilt, bleibt unter Berücksichtigung der neuen Leitindikatoren bis auf Weiteres unverändert bestehen.

Derweil entspannt sich die Corona-Lage im Kreis. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts lag die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis am Montag bei 87,8. Aktuell sind 735 Frauen und Männer mit dem Coronavirus infiziert.

Am Wochenende kamen 94 Corona-Nachweise hinzu (vor einer Woche: 179). Die Neuinfektionen verteilen sich auf Halver (1), Hemer (3), Herscheid (4), Iserlohn (26), Kierspe (16), Lüdenscheid (17), Meinerzhagen (10), Menden (9), Neuenrade (3), Plettenberg (2), Schalksmühle (1) und Werdohl (2).

Derzeit werden 18 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon drei intensivmedizinisch _ ein Patient wird beatmet. Aus den Schulen im Kreis sind derzeit 95 Corona-Infektionen bekannt, aus den Kitas drei.

Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:

  • Altena: 6 Infizierte, 816 Gesundete, 6 Kontaktpersonen und 25 Verstorbenel
  • Balve: 15 Infizierte, 394 Gesundete, 5 Kontaktperson und 4 Verstorbene
  • Halver: 36 Infizierte, 998 Gesundete, 15 Kontaktpersonen und 13 Verstorbene
  • Hemer: 38 Infizierte, 1.634 Gesundete, 10 Kontaktpersonen und 28 Verstorbene
  • Herscheid: 18 Infizierte, 238 Gesundete, 4 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene
  • Iserlohn: 220 Infizierte, 4.884 Gesundete, 108 Kontaktpersonen und 77 Verstorbene
  • Kierspe: 39 Infizierte, 1.132 Gesundete, 25 Kontaktpersonen und 18 Verstorbene
  • Lüdenscheid: 185 Infizierte, 4.671 Gesundete, 89 Kontaktpersonen und 80 Verstorbene
  • Meinerzhagen: 35 Infizierte, 1.596 Gesundete, 27 Kontaktpersonen und 28 Verstorbene
  • Menden: 55 Infizierte, 2.353 Gesundete, 20 Kontaktpersonen und 57 Verstorbene
  • Nachrodt-Wiblingwerde: 2 Infizierte, 323 Gesundete, 1 Kontaktperson, 11 Verstorbene
  • Neuenrade: 13 Infizierte, 615 Gesundete, 2 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene
  • Plettenberg: 33 Infizierte, 1.566 Gesundete, 16 Kontaktpersonen und 36 Verstorbene
  • Schalksmühle: 9 Infizierte, 361 Gesundete, 9 Kontaktpersonen und 6 Verstorbene
  • Werdohl: 31 Infizierte, 1.357 Gesundete, 24 Kontaktpersonen und 33 Verstorbene

Update vom 20. September, 8.35 Uhr: Der positive Trend, der vor rund 14 Tagen begonnen hat, setzt sich weiter fort. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Märkischen Kreis ist auch zum Start in die neue Woche gesunken und liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) am Montag bei 87,8 (-4,4) Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner. Vor zwei Wochen lag der Wert noch über 150.

Die Wocheninzidenz auf Landesebene beträgt derzeit 73,0 (-0,7), im Bund 71,0. Die höchste Inzidenz in NRW weist zur Zeit der Landkreis Lippe auf mit 159,7 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohnern innerhalb einer Woche. Hagen liegt als MK-Anrainer mit dem höchsten Wert bei 121,4.

Innerhalb von 24 Stunden wurden im Märkischen Kreis laut LZG lediglich zwei neue Coronafälle registriert. Die Zahl der Covid-19-Todesfälle bleibt unverändert bei 424.

Der Anteil der Covid-19-Patienten auf den Intensivbetten beträgt in NRW laut Intensivregister Divi derzeit 7,7 Prozent, im Märkischen Kreis liegt der Anteil am Montagmorgen (7.19 Uhr) bei 3,0 Prozent.

Update vom 19. September, 10.55 Uhr: Auch am Sonntagmorgen ist die Sieben-Tage-Inzidenz auf Talfahrt. 40 Neuinfektionen in 24 Stunden am Samstag sind etwa ein Drittel weniger als vor einer Woche (61). Der Inzidenz-Wert ging daher von 97,4 auf 92,3 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner zurück. Bezogen auf die Altersklassen ist die Inzidenz eigentlich nur in einer Altersgruppe besorgniserregend. Bei den 10 bis 14-Jährigen liegt die altersgruppenspezifische Inzidenz bei etwa 275. Bei den Über-60-Jährigen ist der Wert bei 26,1. Bei den Über 80-Jährigen bei 9,8. Die lokale Inzidenz ist in Kierspe am höchsten (192,7), gefolgt von Iserlohn (122,0) und Lüdenscheid (118,2).

Update vom 18. September, 9.26 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz im Märkischen Kreis ist enorm gesunken und liegt nun sogar wieder unter der Marke 100. Das RKI meldete am Samstagmorgen einen Wert von 97,4. Das sind 10 Prozentpunkte weniger als am Freitag. Laut Landeszentrum Gesundheit wurden im MK innerhalb von 24 Stunden 53 neue Corona-Infektionen aktenkundig. Zudem ist eine weitere Person im Märkischen Kreis im Zusammenhang mit Corona verstorben.

Update vom 17. September, 11.45 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden sind beim Gesundheitsamt des Märkischen Kreises 62 labor-technisch bestätigte Coronanachweise eingegangen. Bedauerlicherweise ist ein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung zu beklagen, teilt der Kreis mit.

Die Coronazahlen gehen weiter zurück. Aktuell sind im Märkischen Kreis 760 (Vortag: 803) Frauen und Männer mit dem Coronavirus infiziert. Sie dürfen ihr Haus bzw. ihre Wohnung nicht verlassen. Ebenfalls in häuslicher Quarantäne befinden sich noch 444 Kontaktpersonen (Vortag: 512).

Binnen eines Tages haben sich 62 Verdachtsfälle (Vortag: 79) im Labor bestätigt. Die Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (3), Halver (4), Hemer (4), Herscheid (1), Iserlohn (19), Kierspe (4), Lüdenscheid (15), Meinerzhagen (1), Menden (3), Plettenberg (4) und Werdohl (4). Nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts liegt die Sieben-Tage-Inzidenz kreisweit bei 107,4 (Vortag: 105,0)

Leider wurde der Tod eines 89-jährigen Iserlohners aktenkundig. Der Mann litt an Vorerkrankungen und war nicht geimpft. Er verstarb in stationärer Behandlung. Das ist der fünfte Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 im September; im August wurden drei Todesfälle registriert.

Seit Ausbruch der Pandemie sind bislang 423 Menschen gestorben. Insgesamt 24.004 Corona-Infektionen sind nachgewiesen worden, 22.821 Menschen gelten als genesen.

Derzeit werden 15 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon drei intensivmedizinisch (ein Patient wird beatmet). Die drei Intensivpatienten sind nicht geimpft. Aus dem sensiblen Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind fünf Bewohner infiziert, 13 Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne. Aus den Schulen sind derzeit 125 Corona-Infektionen bekannt, aus den Kitas drei.

  • Altena: 7 Infizierte, 815 Gesundete, 10 Kontaktpersonen und 25 Verstorbene
  • Balve: 16 Infizierte, 393 Gesundete, 6 Kontaktperson und 4 Verstorbene
  • Halver: 35 Infizierte, 998 Gesundete, 17 Kontaktpersonen und 13 Verstorbene
  • Hemer: 44 Infizierte, 1.622 Gesundete, 15 Kontaktpersonen und 28 Verstorbene
  • Herscheid: 20 Infizierte, 236 Gesundete, 8 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene
  • Iserlohn: 223 Infizierte, 4.856 Gesundete, 127 Kontaktpersonen und 77 Verstorbene
  • Kierspe: 29 Infizierte, 1.126 Gesundete, 35 Kontaktpersonen und 18 Verstorbene
  • Lüdenscheid: 197 Infizierte, 4.642 Gesundete, 110 Kontaktpersonen und 80 Verstorbene
  • Meinerzhagen: 27 Infizierte, 1.594 Gesundete, 25 Kontaktpersonen und 28 Verstorbene
  • Menden: 54 Infizierte, 2.346 Gesundete, 24 Kontaktpersonen und 56 Verstorbene
  • Nachrodt-Wiblingwerde: 5 Infizierte, 320 Gesundete, 7 Kontaktpersonen, 11 Verstorbene
  • Neuenrade: 15 Infizierte, 610 Gesundete, 5 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene
  • Plettenberg: 43 Infizierte, 1.553 Gesundete, 28 Kontaktpersonen und 36 Verstorbene
  • Schalksmühle: 9 Infizierte, 360 Gesundete, 10 Kontaktpersonen und 6 Verstorbene
  • Werdohl: 36 Infizierte, 1.350 Gesundete, 17 Kontaktpersonen und 33 Verstorbene

Update vom 17. September, 8.25 Uhr: Zum Wochenausklang ist die Wocheninzidenz im Märkischen Kreis wieder leicht angestiegen. Laut Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) liegt die Sieben-Tage-Inzidenz im Märkischen Kreis am Freitag bei 107,4. Das bedeutet einen Anstieg um 2,4 im Vergleich zum Vortag.

Dagegen hat sich die Sieben-Tage-Inzidenz sowohl auf Landes- als auch Bundesebene weiter verringert. Die Inzidenz in NRW beträgt derzeit 81,8 (-6,1) und im Bund 74,7 (-1,6).

Corona im MK: Fünfter Todesfall im September

Laut Landeszentrum Gesundheit wurden im Märkischen Kreis innerhalb von 24 Stunden 64 neue Corona-Infektionen aktenkundig. Zudem ist eine weitere Person im Märkischen Kreis im Zusammenhang mit Corona verstorben. Es ist der fünfte Todesfall im September. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie 423 Menschen im MK an oder mit Corona gestorben.

Update vom 16. September, 13.15 Uhr: Die Infektionszahlen gehen langsam zurück. Nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts liegt die Sieben-Tage-Inzidenz kreisweit bei 105,0 (Vortag: 113,1); vor einer Woche betrug sie noch 134,1.

Die Zahl der aktuell Infizierten verringerte sich auf 803 (Vortag: 837). Das sind 19 Prozent weniger als vergangenen Donnerstag, als noch 977 Personen im Märkischen Kreis infiziert gewesen sind. In häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit noch 512 Kontaktpersonen (Vortag: 620).

Das Gesundheitsamt meldet 79 bestätigte Coronanachweise innerhalb eines Tages. Die Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (1), Halver (6), Iserlohn (29), Kierspe (3), Lüdenscheid (18), Meinerzhagen (6), Menden (10), Plettenberg (2) und Werdohl (4).

Seit Ausbruch der Pandemie sind insgesamt 23.942 Corona-Infektionen nachgewiesen worden, 22.717 Menschen gelten als genesen. In Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung sind bislang 422 Menschen gestorben.

Derzeit werden 17 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon drei intensivmedizinisch (ein Patient wird beatmet). Die drei Intensivpatienten sind nicht geimpft.

Aus dem sensiblen Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind 11 Bewohner infiziert, 16 Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne. Aus den Schulen sind derzeit 129 Corona-Infektionen bekannt, aus den Kitas drei.

Update vom 16. September, 8.35 Uhr: Der positive Trend der Corona-Lage setzt sich auch in der zweiten Woche in Folge weiter fort. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Märkischen Kreis liegt am Donnerstag laut Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) bei 105,0 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner. Das bedeutet einen Rückgang um 8,1 im Vergleich zum Vortag.

Corona im MK: Niedrigste Inzidenz seit Mitte August

Niedriger war die Wocheninzidenz im Märkischen Kreis zuletzt am 18. August (87,1), ehe der Wert in der Folge bis Anfang September bis auf 155,4 (3. September) angestiegen war. Die Sieben-Tage-Inzidenz auf Landesebene liegt derzeit bei 87,9 (-6,8), auf Bundesebene laut Robert-Koch-Institut bei 76,3.

Der Anteil der Covid-19-Patienten auf den Intensivbetten beträgt laut Intensivbettenregister DIVI am Donnerstagmorgen (Stand 7:19 Uhr) 8,05 Prozent in NRW und 5,05 Prozent im MK. Die Zahl der Neuinfektionen im Märkischen Kreis binnen 24 Stunden gibt das LZG am Donnerstag mit 75 an. Die Zahl der Verstorbenen in Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion bleibt unverändert bei insgesamt 422.

So ist die Inzidenz in der MK-Nachbarschaft: Hagen 133,0 (+3,2), Oberbergischer Kreis 104,5 (-5,2), Ennepe-Ruhr-Kreis 94,7 (-5,9), Hochsauerlandkreis 73,4 (-3,9), Kreis Olpe 65,2 (+2,3), Kreis Unna 57,9 (-6,1) und Kreis Soest 40,9 (-10,6).

Für ältere Nachrichten zur Corona-Lage im Märkischen Kreis klicken Sie hier.

Rubriklistenbild: © Marijan Murat / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare