1. come-on.de
  2. Kreis und Region

Corona im MK: Neue Frist für Booster-Impfung - gilt ab sofort

Erstellt:

Von: Jan Schmitz

Kommentare

Das Land NRW hat grünes Licht dafür gegeben, dass ab sofort bereits fünf Monate nach der Zweitimpfung eine Auffrischungsimpfung möglich ist. Damit können sich noch mehr Menschen boostern lassen. Welcher Impfstoff für sie vorgesehen ist.

Viele werden sich noch erinnern. Wochenlang wurden Menschen, die sich eine Auffrischungsimpfung geben lassen wollten, an den Impfbussen des Märkischen Kreises abgewiesen, wenn ihre Zweitimpfung nicht mindestens sechs Monate zurücklag. Das hat sich mit sofortiger Wirkung geändert. Zwar gibt es immer noch keine vollständige Freigabe, dennoch dürften jetzt Zehntausende Märkerinnen und Märker ihre Booster-Impfung bekommen, die zuletzt noch abgewiesen worden wären.

Laut Kreis habe das Land NRW erklärt, dass ab sofort auch in den Impfbussen bereits fünf Monate nach der Zweitimpfung eine Auffrischungsimpfung möglich ist. Weiterhin gilt: Geimpft werden alle Impfwilligen ab 16 Jahre. Der Kreis hat auch noch einmal zusammentragen, wer sich impfen lassen kann und welcher Impfstoff erhältlich ist.

Wer erhält die Booster-Impfung? Grundsätzlich können alle Impfberechtigten ab 18 Jahre ihren Impfschutz fünf Monate nach der zweiten Impfung auffrischen lassen. Menschen, die mit Johnson & Johnson geimpft wurden, können eine weitere Dosis mit einem mRNA-Impfstoff erhalten – und zwar ab vier Wochen nach der Johnson-Immunisierung.

Der Impfbus macht am Dienstag, 30. November, auf dem Rathausplatz in Lüdenscheid halt.
Der Impfbus machte auf dem Rathausplatz in Lüdenscheid Halt. © Hans-Georg Gottfried Dittmann

Moderna: Der Covid-19-Impfstoff von Moderna wird für Erstimpfungen, Zweitimpfungen oder Auffrischungsimpfungen (nach Johnson & Johnson) für alle, die 30 Jahre oder älter sind, verimpft. Es gibt für über 30-Jährige vorerst keine Wahlmöglichkeit mehr für Biontech.

Biontech: Personen, die unter 30 Jahre alt sind, erhalten zur Erstimpfung den Impfstoff „Comirnaty“ von Biontech – auch für Zweitimpfungen sowie für die Impfung von Schwangeren.

Johnson & Johnson: Der Covid-19-Impfstoff von Johnson & Johnson wird auf Wunsch für Erstimpfungen eingesetzt, ist aber nur ab 18 Jahre zugelassen.

Unter den Impfbus-Terminen in dieser Woche finden sich weiterhin auch Stationen mit wind- und wettergeschützten Wartemöglichkeiten. Hier halten die beiden Impfbusse des Märkischen Kreise:

Impfwillige werden darum gebeten, zur Zweit- oder Drittimpfung ihre vollständigen Impfunterlagen mitzubringen. Bitte witterungsangepasste Kleidung tragen. Es kann zu längeren Wartezeiten kommen. Die Gesamtzahl der mobilen Impfungen ist inzwischen auf 14.094 gestiegen (Stand: 9. Dezember). Insgesamt haben mehr 100.000 Menschen im Märkischen Kreis eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Auch interessant

Kommentare