Neue Zahlen

Corona-Hotspot MK: Inzidenz von 227,6 bei Kindern - andere Altersgruppen noch höher

Wer steckt sich an? Im Märkischen Kreis - Corona-Hotspot in NRW - stellt sich die Frage umso häufiger je länger die Zahlen bei den Neuinfektionen nicht nachhaltig zurückgehen. Eine aktuelle Statistik zeigt nun, in welcher Altersgruppe die meisten infiziert sind.

Auf Anfrage stellte der Märkische Kreis eine aktuelle Auswertung der Sieben-Tage-Inzidenzen nach Alter (Stand: 26. März) zusammen. Demnach konzentriert sich das Infektionsgeschehen im Märkischen Kreis vor allem auf die jungen und ganz jungen Alterskohorten. Besonders betroffen sind demnach Personen zwischen zehn und 49 Jahren, aber auch bei den Kindern sind die Werte hoch.

Kreis Märkischer Kreis
VerwaltungssitzLüdenscheid
Einwohner410.222 (Stand: 31. Dezember 2019)
Fläche1.061,06 Quadratkilometer

Die Alters-Inzidenz beschreibt dabei die Anzahl der Neuinfektionen in sieben Tagen in der jeweiligen Altersgruppe hochgerechnet auf 100 000 Personen der selben Altersgruppe im Kreis. In der Altersgruppe null bis neun Jahre - also Kinder vom Säuglings- bis ins Grundschulalter - liegt die Inzidenz im Märkischen Kreis demnach bei rechnerisch 227,6 Neuinfektionen je 100.000 Kinder.

Inzidenz nach Alter: Hohe Werte bei Kindern und Jugendlichen im MK

Bei den Jugendlichen - also bei den Zehn- bis 19-Jährigen - erreicht die Sieben-Tage-Inzidenz den höchsten Wert - 318,4. Bei den Verstößen gegen die Coronaschutzregeln am vergangenen Wochenende begehrten vor allem Angehörige dieser Altersgruppe gegen Polizei und Ordnungskräfte auf.

Bei den jungen Erwachsenen zwischen 20 und 29 beträgt die Inzidenz im MK 314,9. Der Sieben-Tage-Wert bei den 30- bis 39-Jährigen liegt bei 296,4, die 40- bis 49-Jährigen bei 296,6 Neuinfektionen je 100.000 Personen der jeweiligen Altersgruppe. Über einem Inzidenzwert von 200 befindet sich die Altersgruppe der 50 bis 59-Jährigen.

Corona-Inzidenz im MK: Bei den Älteren gibt es weniger Infizierte

Mit zunehmendem Alter gehen die Werte deutlich zurück. Bei den 60- bis 69-Jährigen liegt die Inzidenz bei 147,3, bei den 70- bis 79-Jährigen bei 137,3. Mit einer steigenden Impfrate sinkt das Infektionsrisiko drastisch. So haben die Über-90-Jährigen eine Inzidenz von nur noch 50,7. Bei den 80- bis 89-Jährigen liegt der Wert bei 94,9.

Zur Einordnung: Rund 35 Prozent der Bevölkerung im Märkischen Kreis ist älter als 65 Jahre, also rund 120.000 Menschen. Etwa 70.000 sind jünger als 18. Zur Interpretation der Daten gilt daher dasselbe wie für die lokalen Inzidenzen in kleinen MK-Kommunen.

Dazu merkt der Märkische Kreis an, dass der statistische Inzidenzwert bei Städten und Gemeinden mit einer niedrigen Einwohnerzahl auf 100.000 Einwohner hochgerechnet wird. Die absolute Zahl der Neuinfektionen sei für die Bewertung der Lage vor Ort oder in der Altersklasse aussagekräftiger. Diese Daten legte der Märkische Kreis allerdings nicht vor. Beim Landeszentrum Gesundheit werden folgende Fallzahlen pro Woche angegeben (Stand: 25. März):

  • 0-9 Jahre: 83 Fälle
  • 10-19 Jahre: 127 Fälle
  • 20-29 Jahre: 139 Fälle
  • 30-39 Jahre: 137 Fälle
  • 40-49 Jahre: 144 Fälle
  • 50-59 Jahre: 161 Fälle
  • 60-69 Jahre: 79 Fälle
  • 70-79 Jahre: 52 Fälle
  • 80-89 Jahre: 24 Fälle
  • über 90 Jahre: 1 Fall

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare