Waldboden und Böschung fangen Feuer

Brennende Holzhütte an der Dechenhöhle - Bahnverkehr zeitweise gesperrt

+
Die Feuerwehr war in der Nähe der Dechenhöhle im Einsatz.

[Update 14.27 Uhr] Iserlohn - Mehrere Zugverbindungen, die über die eingleisige Strecke an Letmathe vorbeiführen, fielen am Freitagabend aus. Grund für die Sperrung war der Brand an einer Holzhütte in unmittelbarer Nähe der Bahnlinie. Gleich mehrere Zeugen hatten die Feuerwehr gegen 21.30 Uhr alarmiert.

Als die Feuerwehr eintraf, wurde gleich auf das Einsatzstichwort "Waldbrand 1" hochalarmiert, denn es war weniger die Blockhütte selbst betroffen. Vielmehr brannten etwa 150 Quadratmeter Waldboden und Böschung in dem unwegsamen Gelände an einer Brücke in der Nähe der Dechenhöhle.

Es wurde sogar ein Bereitstellungsraum eingerichtet, in der nachalarmierte Feuerwehrleute auf ihren Einsatz warteten, doch die Lage ließ sich schneller und besser als gehofft in den Griff bekommen. So konnte dieser Bereitstellungsraum um Mitternacht aufgelöst werden, und mehr als die Hälfte der rund 60 Feuerwehrleute traten den Heimweg an.

Polizei rätselt über Brandursache und Hüttenbesitzer

Bis zum Schluss erblieben sind elf Kräfte der Berufsfeuerwehr Iserlohn sowie 13 Freiwillige der Löschgruppe Oestrich. Die halfen dann auch noch der Kripo in dem unwegsamen Gelände durch Ausleuchtung der Einsatzstelle. Die Polizei hatte es dort gleich mit mehreren Rätseln zu tun.

Nicht nur die Brandursache war unklar, hier kommen viele Gründe infrage, offensichtliche Hinweise gab es auf den ersten Blick jedoch keine. Genaus mysteriös ist die Hütte selbst. Die hatte das Feuer fast unbeschadet überstanden. Wohnlicher war sie vorher auch nicht. Weder Feuerwehr noch Polizei hatten eine schlüssige Idee, wem diese Hütte mit eingezäunter Grünfläche gehört und wozu sie genutzt wurde.

Für den Notfallmanager der Deutschen Bahn war noch ein weiterer Punkt relevant: Er hoffte, dass der Einsatz rechtzeitig beendet werden konnte. Er wollte nämlich noch gern die Strecke für die letzte Fahrt von Iserlohn nach Letmathe um 0.40 Uhr freigeben. In der Zwischenzeit wurde die Fahrgastbeförderung durch Schienenersatzverkehr aufrechterhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare