In Iserlohn-Grüne

Bremswirkung gleich null: Bulli mit Anhänger auf der B236 aus dem Verkehr gezogen

+

Iserlohn - Polizisten stoppten auf der B236 einen VW Bulli mit Auto-Anhänger. Ihr Verdacht bestätigte sich.

Polizeibeamte kontrollierten am Montagabend auf der B236 in der Grüne den Schwerlastverkehr. Besonders ein VW Bulli mit Anhänger erweckte das Interesse der Beamten.

Der Anhänger war mit einem Pkw beladen. Die Fahrt des Autohändlers sollte nach Regensburg gehen. Die erste Feststellung: Das Fahrzeug war nicht mit dem vorgeschriebenen Fahrtenschreiber ausgerüstet. Dieser dokumentiert u.a. die Lenk- und Ruhezeiten. Die zweite Feststellung: Mängel an den Bremsen.

Die Beamten stellten den Hänger sicher und schleppten ihn zu einem Sachverständigen. Dort bestätigte sich der Verdacht: Die Betriebsbremse war völlig ohne Wirkung. Der verkehrsunsichere Anhänger wurde stillgelegt und darf erst nach einer Reparatur wieder in Betrieb genommen werden.

Der Kontrollierte musste seine Fahrt nach Bayern ohne seinen Anhänger fortsetzen. Gegen Fahrer und den Halter wurden Bußgeldverfahren eingeleitet.

Lesen Sie auch:

Traumberuf-Stellensuche im MK: Hier können Sie bald Ferrari fahren und werden dafür bezahlt!

Doppelmord: Das sagt der Chefermittler drei Monate nach "Aktenzeichen XY"

Ehemaliger Lüdenscheider Pfarrer und seine Frau sterben bei Bus-Unglück auf Madeira

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare