In der Nacht von Samstag auf Sonntag

Brandstiftung? Brennholzlager in Sümmern in Flammen - vierstündiger Feuerwehr-Einsatz

+

Iserlohn - Vierstündiger Einsatz für die Feuerwehr Iserlohn im Stadtteil Sümmern: Hier war im Bereich Poths Kreuz ein Brennholzlager im Wald in Flammen aufgegangen. Nicht ausgeschlossen, dass es sich um Brandstiftung handelte.

Am Ostersamstag gegen 22 Uhr rückte die Feuerwehr Iserlohn unter mit dem Stichwort "Wald 1" zu einem Feuerschein in die Straße Poths Kreuz nach Sümmern aus.

"Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, brannten zwei nahe liegende Brennholzlager in voller Ausdehnung", hieß es am Sonntagmorgen von der Feuerwehr.

Zudem habe sich das Feuer am Waldboden ausgebreitet. "Mittels vier C-Rohren konnte eine Ausbreitung des Feuers schnell verhindert werden", teilte die Feuerwehr mit.

Zur Brandursache habe die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Auch in diesem Fall scheint Brandstiftung nicht gänzlich ausgeschlossen.

Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis ca. 2 Uhr am Sonntagmorgen hin. Im Einsatz waren insgesamt 45 Kräfte der Feuerwehr Iserlohn.

Erst am Freitagabend hatte es unweit zwischen Menden und Sümmern im Bereich Am Abbabach gebrannt. - eB

Lesen Sie zum Thema bei uns auch:

Unbekannte zündeln im trockenen Wald mit Feuerwerkskörpern und entfachen Brand

Waldstück brennt zwischen Menden und Sümmern: Starke Rauchentwicklung

Vorsicht: Waldbrand-Risiko in NRW erhöht - Rauchen verboten!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare