Brand in Dachgeschosswohnung in Iserlohn

+

Iserlohn - Einem Taxifahrer ist es zu verdanken, dass in der Nacht zu Sonntag bei einem Brand keine Personen zu Schaden kamen. Gegen 2.15 Uhr bemerkte der Taxifahrer Rauch aus einem Gebäude an der Baarstraße in Iserlohn.

Sofort setzte er den Notruf zur Feuerwehr ab und klingelte die Hausbewohner aus den Betten, heißt es im Bericht der Polizei.

Beim Eintreffen des Löschzugs der Berufsfeuerwehr waren alle Bewohner bereits auf der Straße in Sicherheit. Dichter Rauch quoll aus dem Dachgeschoss. Daraufhin wurde die Alarmstufe auf "Feuer 2" erhöht.

Der Bewohner der Dachgeschosswohnung befand sich nicht in der Wohnung. Mit zwei C-Rohren wurde der Brand in der Dachgeschosswohnung durch mehrere Trupps unter Atemschutz gelöscht.

Über die Drehleiter mussten durch einschlagen der Fenster Abluftöffnungen geschaffen werden. Nachdem alle Glutnester gefunden und gelöscht waren, konnten die Einsatzkräfte gegen 4.40 Uhr die Einsatzstelle verlassen.

Zur Brandursachenermittlung übernahm die Polizei die Einsatzstelle.

Vor Ort im Einsatz waren der Löschzug der Berufsfeuerwehr, ein Rettungswagen sowie die Löschgruppen Bremke, Iserlohner Heide, Stadtmitte und Sümmern der Freiwilligen Feuerwehr.

Für etwaige weitere Einsätze wurde die Feuer- und Rettungswache mit den Löschgruppen Obergrüne, Kesbern und Letmathe besetzt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare