Fünf Tatorte in Letmathe und Lasbeck

Mit Blechschere fette Beute gemacht: In Serie Handwerker-Fahrzeuge "aufgeschnitten"

+
Zur Vollansicht des Fotos klicken Sie bitte oben rechts.

Iserlohn - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag sind in Letmathe und Lasbeck mindestens acht Handwerker-Fahrzeuge aufgebrochen worden. Die Täter seien dabei im Schutz der Dunkelheit mit einer Blechschere angerückt, so die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis. Der geschätzte Wert der Gesamtbeute liegt im fünfstelligen Bereich.

Mit der Blechschere hätten die Täter die Außenhüllen der Transporter "aufgeschnitten". Die Beute: professionelle Werkzeugmaschinen. 

Hier lagen die Tatorte

  • Zum Tannenhof 
  • Auf dem Gerre
  • Flehmestraße
  • Am Komer
  • Vor dem Hopey 

"Angesichts der Vielzahl von Taten ist es wahrscheinlich, dass jemand die nächtlichen Werkzeugdiebe gesehen hat - vielleicht auch nur bei der Suche nach möglichen Zielen", heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Die bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02371-9199-0 bzw. 6191. - eB

Lesen Sie aktuell aus Iserlohn auch:

Exhibitionist belästigt Frau (38) in Iserlohn - ausgerechnet unweit der Polizeiwache

Drogen-Aus im Familienhaus: Polizei nimmt Dealer-Pärchen hops

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare