17-Jähriger in Iserlohn erwischt

Betrunkener Party-Gast  geht mit fremdem Auto auf Spritztour 

+
Symbolbild

Iserlohn - Er war 17, betrunken - und ein sehr, sehr schlechter Party-Gast. Als die anderen feierten, schnappte er sich das Auto der Gastgeber-Mutter. Keine gute Idee, wie sich herausstellte.

Gut 190 Gäste feierten in der Nacht zum Sonntag den 18. Geburtstag zweier Freunde in einer Iserlohner Halle. Im Laufe der Nacht stellten mehrere Gäste fest, dass ihre Jacken und Geldbörsen gestohlen wurden. Gegen 3 Uhr am Sonntagmorgen bemerkte einer der Gastgeber, dass der Wagen seiner Mutter weg war.

Zeugen hatten drei Gäste beobachtet, wie sie die Jacken an der Garderobe durchsuchten. Die Polizei fahndete nach dem Fahrzeug und fand es eine Stunde später im Bereich Im Hütten/Obere Hüttenwiese auf dem Gehweg mit kaputten Rädern und platten Reifen auf der Fahrerseite. Offenbar hatte der Wagen mehrfach Bordsteinkanten oder andere Hindernisse am Straßenrand touchiert.

Andere Zeugen hatten beobachtet, wie drei ihnen bekannte Jugendliche im Alter von 17 und 18 Jahren mit dem weißen Wagen durch Iserlohn fuhren. Am Steuer saß ein 17-jähriger Iserlohner. Die drei wurden in der Nähe des liegengebliebenen Wagens gestellt und festgenommen. Der Atemalkohol-Test bei dem Fahrer ergab einen Wert von rund 1,4 Promille.

Der 17-Jährige durfte "begleitet" Auto fahren. Er hätte seinen "ordentlichen" Führerschein in dieser Woche bekommen. Daraus wird jetzt erst einmal nichts.

Stattdessen schrieb die Polizei Anzeigen wegen unbefugter Inbetriebnahme eines Pkw, Fahrens ohne Führerschein und Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss. Bei den Jugendlichen fand sich außerdem eine Geldbörse, die er möglicherweise zuvor auf der Feier gestohlen hatte. Fahrzeug und Schlüssel wurden sichergestellt.

Lesen Sie auch:

(Geschlechts-)Verkehrsunfall: Pärchen (34/70) teilt sich lenken, schalten und treten

Mann telefoniert am Steuer: Als die Polizei ihn anhält, eskaliert die Lage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare