Unfall kurz nach Mitternacht zwischen Kalthof und Hennen

Betrunkener Iserlohner (31) fabriziert Sachschaden von über 20.000 Euro

+

Iserlohn - Bei einem Unfall kurz nach Mitternacht auf der Nordhauser Straße zwischen Kalthof und Hennen hat ein betrunkener Iserlohner (31) einen Sachschaden von über 20.000 Euro verursacht. Er und sein 33-jähriger Beifahrer - ebenfalls aus Iserlohn - wurden leicht verletzt. Eine Blutprobe auf der Wache samt Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs waren die Folge.

Gegen 0.20 Uhr war der 31-jährige Iserlohner mit seinem Mercedes in Fahrtrichtung Refflingsen aus noch unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

"Dort kollidierte er mit einem Strommasten. Anschließend fuhr er nach links, geriet dort ebenfalls von der Fahrbahn ab und beschädigte hierbei ein Verkehrszeichen sowie zwei Bäume, vor denen er schließlich zum Stehen kam. Es entstanden etwa 20.000 Euro Sachschaden", so die Polizei.

Ein Alkoholvortest sei "deutlich positiv" verlaufen und daraufhin die Entnahme einer Blutprobe auf der Wache angeordnet worden. Den Mann erwartet eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare