Auf dem Parkplatz des Penny-Supermarktes an der B7 in Hemer

Betrunken am Steuer und auf Streit aus: Hagener (35) flippt aus

+

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Montagabend dafür gesorgt, dass die Polizei im Märkischen Kreis einen aggressiven wie betrunkenen Zeitgenossen (35) aus Hagen aus dem Verkehr ziehen konnte. Schauplatz einer verbalen wie körperlichen Auseinandersetzung des Mannes mit den eingesetzten Beamten war der Parkplatz des Penny-Supermarktes an der B7 in Hemer.

Hemer - Gegen 21.35 Uhr hatte sich der besagte Zeuge bei der Polizei gemeldet und über "die auffällige Fahrweise eines Fahrzeugführers mit einem Siegener Caddy" berichtet. Entsprechend zügig wurde ein Streifenwagen mit dem Einsatz an der B7 betraut. 

"Der Fahrzeugführer parkte sein Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Märkischen Straße und kam aus dem Markt, als die Polizei ebenfalls am Parkplatz ankam. 

Hagener wollte Parkplatz zu Fuß verlassen

Als die Polizisten den Fahrzeugführer ansprachen, reagierte dieser bereits sehr aggressiv und wollte den Parkplatz fußläufig verlassen. Als er aufgefordert wurde, sich auszuweisen, beleidigte er die anwesenden Beamten. 

Als der 35 jährige Hagener nach Ausweispapieren durchsucht werden sollte, versuchte er, die Polizistin zu treten. Mit vereinten Kräften überwältigten die Polizisten den Aggressor und brachten ihn nach seiner Widerstandshandlung und weiteren Beleidigungen zum Polizeigewahrsam nach Iserlohn", so die Polizei zum Hergang.

Mehr als 1,1 Promille: absolut fahruntüchtig

Hier sei ein Alkotest bei dem "Widerständler" durchgeführt worden, der einen Wert von über 1,1 Promille angezeigt habe - damit gilt er als absolut fahruntüchtig. "Daraufhin wurde dem Hagener eine Blutprobe entnommen", so die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis.

Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt, wie ein Sprecher auf Nachfrage erklärte.

Weitere Ermittlungen laufen

Ob die Trunkenheitsfahrt der Grund für die aggressive Haltung gewesen sei, die dazu geführt habe, dass die Polizistin leicht verletzt worden sei, werde nun im Rahmen der anstehenden Ermittlungen wohl geklärt, so die Polizei abschließend.

Vergangene Woche hatte ein ebenfalls unter Alkoholeinfluss stehender Mann in Iserlohn-Oestrich für Aufregung gesorgt,

als er unweit der A46 beinahe zwei Polizeibeamte umgefahren hätte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare