Jahresüberblick

Die fünf meistgesehenen Video-Berichte auf come-on.de

Märkischer Kreis - Drei "Blaulicht"-Themen, der AOK-Firmenlauf und ein Rundflug über die Industriebrache Schwarzenstein in Altena - das sind die fünf beliebtesten Videos im Jahr 2017 auf come-on.de gewesen.

Sehen Sie hier die fünf Videos im Überblick:

Platz 5

Auf Platz fünf der Beliebtheitsskala hat es 2017 unser Videobericht vom AOK-Firmenlauf geschafft. Auch bei der 15. Auflage hat der lockere Lauf durch Lüdenscheid nichts von seiner Faszination eingebüßt. Knapp 6000 Aktive waren am Start. 

Platz 4

Die Stadt Altena hat die Industriebrache Schwarzenstein und das Bierbach-Areal gekauft. Unser Video zeigt das Gelände aus der ungewohnten Vogelperspektive.

Platz 3

Ein Ersthelfer, der nach einem leichten Auffahrunfall auf dem Seitenstreifen angehalten hatte, wurde im Februar auf der A46 bei Iserlohn-Oestrich von einem anderen Fahrzeug erfasst und starb.

Platz 2

Auch auf dem zweiten Platz der meistgeklickten Videos des Jahres findet sich ein so genanntes Blaulicht-Thema. Nahe der Autobahn-Auffahrt Lüdenscheid-Nord kommt es im Februar zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein Werdohler einen Mann aus Schalksmühle mit einer Kettensäge verletzt. Der Mann wurde per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.  

Platz 1

Im mit Abstand meistgesehenen Video des Jahres geht es um ein wichtiges und ernstes Thema. Feuerwehrleute erzählen von Respektlosigkeiten gegenüber Rettungskräften sowie von Beschimpfungen und Gaffern.

Lesen Sie auch:

Das waren Ihre wichtigsten Nachrichten im Jahr 2017.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare