Besuch in Lüdenscheid

Promi aus GNTM und "Let's dance": Jorge Gonzalez kommt ins Stern-Center

+
Sitzt in der Jury der RTL-Show "Let's Dance": Jorge Gonzalez (links) mit Motsi Mabuse und Joachim Llambi.

Lüdenscheid - Der nächste Promi hat sich für Lüdenscheid angekündigt. Diesmal macht ein bekanntes TV-Gesicht Station in der Bergstadt. 

Jorge Gonzalez ist seit 2013 Jury-Mitglied in der RTL-Show „Let’s dance“. Jetzt kommt er ins Stern-Center. Wie das Center-Management mitteilte, wird der Choreograph mit kubanischen Wurzeln am Samstag, 9. März, in Lüdenscheid zu Gast sein. 

In der Zeit von 14 bis 18 Uhr wird er unter anderem eine Autogrammstunde geben. Weitere Programmpunkte sind geplant.

Gonzalez wurde 2009 durch seine Auftritte als Laufsteg-Trainer in der Pro-Sieben-Show „Germanys Next Top-Model“ einem breiteren Publikum bekannt. Zuletzt nahm er den Deutschen Fernsehpreis für die RTL-Produktion "Let's Dance" entgegen

In einem Interview mit der Boulevard-Zeitung tz

erklärte der 51-Jährige sein Faible für High-Heels: "Auf Absätzen fühle ich mich wohler als in flachen Schuhen."

Schon als Dreijähriger habe er mit den High-Heels seiner Großmutter gespielt. Später habe er bei Frauen immer auf deren Absätze geschaut. "Damit meine Füße nicht leiden, pflege ich sie intensiv und mache spezielle Übungen."

Zuletzt hatte der RTL-Bachelor Christian Tews Station im Stern-Center gemacht und zum Valentinstag hunderte Rosen an Kunden verteilt. 

RTL-Bachelor im Stern-Center Lüdenscheid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare