Zahlreiche Jugendliche nutzen Beratungstag an der Bildungseinrichtung

Bäumer-Berufskolleg: Erzieherausbildung boomt

Märkischer Kreis - Zuhören, fragen und vielleicht auch gleich anmelden – am Gertrud-Bäumer-Berufskolleg in Lüdenscheid stand am Samstag erneut der traditionelle Beratungstag an. Die Zielgruppe dabei wie immer: Jugendliche, die nach ihrem Schulabschluss eine berufliche Ausbildung in den Bereichen Sozial- und Gesundheitswesen, Ernährungs- und Versorgungsmanagement oder Körperpflege anstreben.

Die Szenerie im Schulgebäude am Lüdenscheider Raithelplatz ähnelte dabei der der Vorjahre. Soll heißen: Zahlreiche junge Männer und Frauen aus der ganzen Region nahmen die Info-Offerte wahr, begleitet oft von ihren Eltern. In den Räumen der Lehrstätte herrschte steter Betrieb.

Zufrieden mit der Resonanz auf die Einladung zeigte sich im Gespräch mit unserer Zeitung Schulleiterin Ursula Wortmann-Mielke. Sie weiß auch, welche Arbeitsfelder derzeit besonders stark nachgefragt sind: Es sind Ausbildungen im Sozial- und Gesundheitswesen und hier vor allem die Erzieherausbildungen. Entsprechend häufig führten Lehrer und Lehrerinnen des Gertrud-Bäumer-Berufskollegs an diesem Vormittag dann auch Beratungsgespräche zu dieser Berufsrichtung.

Diverse Präsentationen – etwa aus dem Friseur-Handwerk – gehörten ebenfalls zum Bild der Veranstaltung. Grundsätzlich erstreckte sich das Info-Spektrum am Samstag auf sämtliche am Berufskolleg angebotenen Ausbildungsgänge.

Wichtig für alle momentan noch Unentschlossenen: Eine Anmeldung am Gertrud-Bäumer-Berufskolleg ist laut Ursula Wortmann-Mielke noch mehrere Wochen lang möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare