Ursache unklar

B233 gesperrt: Traktor kopfüber im Graben, Senior (81) eingeklemmt

+

Menden - Ein 81-jähriger Traktorfahrer ist am Freitagmittag in Halingen verunglückt. Der Schlepper war von der Straße abgekommen und kopfüber auf ein Feld gekippt. Der Mann wurde unter dem Trecker eingeklemmt und konnte sich nicht selbst befreien. Nach ersten Informationen hatte er Glück: Äußerlich sollen keine nennenswerten Verletzungen zu erkennen gewesen sein. 

Wie es um das antike Unfallfahrzeug steht, muss sich wohl noch zeigen. Der Hanomag kann wohl getrost als „steinalt“ bezeichnet werden. Bei dem Sturz in den Graben bekamen zwar einige Anbauteile etwas ab, insbesondere Bleche wie die Motorhaube waren krumm, doch solche Fahrzeuge sind bekanntlich hart im nehmen. 

Allerdings waren auf dem Acker an der Gruländer Straße Betriebsmittel ausgelaufen. Die Mendener Feuerwehr kofferte den betroffenen Bereich so gut es ging von Hand aus und schaltete die Untere Wasserbehörde ein.

Unfallhergang unklar

Wie es auf der B233 zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Der Senior war offenbar ohne erkennbaren Grund nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich an der leicht abschüssigen Böschung überschlagen. Der Mann wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Unfallstelle an der Grenze zwischen Menden und Iserlohn Bundesstraße ist eine wichtige Verkehrsader zwischen beiden Städten. Deshalb sorgte die notwendige Vollsperrung für Staus in beiden Fahrrichtungen. 

Gegen 13.30 Uhr, etwa zwei Stunden nach dem Unfall, konnte die Polizei aber „freie Fahrt“ vermelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare