- ANZEIGE -

Autohaus Piepenstock präsentiert den Volkswagen ID.3

Auto Volkswagen Türkis Nacht
+
Vorderansicht VW ID.3

Der neue Volkswagen ID.3 macht Elektromobilität massentauglich. Auf der IAA 2019 wurde er bereits stolz präsentiert, Mitte September dieses Jahres wurden die ersten Fahrzeuge den Kunden übergeben.

Und: Der in Zwickau gebaute Wolfsburger will nun auch die Autofahrer im Märkischen Kreis mit seinen Vorteilen überzeugen: Emissionsfrei, mit großer Reichweite und trotzdem für eine große Zielgruppe erschwinglich kommt der Kompakte daher, der in die großen Fußstapfen von Käfer und Golf treten will. Im Lüdenscheider Autohaus Piepenstock wartet der neue Volks-Stromer auf interessierte Probefahrer und steht am 17. Oktober von 9 bis 18 Uhr an der Lutherstraße 12 im Scheinwerferlicht.

Mit dem ID.3 beginnt eine neue, dynamische Ära in der Welt der Elektromobilität. Elektrisierende Performance trifft auf wegweisendes Design und alltagstaugliche Reichweiten. Da hält das Auto mit dem Leben seines Fahrers locker mit, egal ob als handlicher Stadtflitzer oder verlässliches Mobil für längere Strecken. Denn Volkswagen bietet Batterien in verschiedenen Größen und für verschiedene Bedürfnisse an. Legt der Besitzer eines ID. weniger Wert auf eine besonders große Reichweite – etwa weil er hauptsächlich in der Stadt unterwegs ist und nur kurze Distanzen fährt –, reicht ihm eine Batterie mit einem kleineren Energiegehalt. Das macht den Wagen günstiger. Wer häufig lange Strecken fährt, wird sich für eine größere Batterie entscheiden. Das macht die Einsatzmöglichkeiten flexibler. Je nach Batterie und Fahrzeugtyp sind so maximale Reichweiten von ca. 330 bis zu 550 Kilometern (jeweils nach WLTP ) realisierbar.

Und auch die Anschaffungs- und Unterhaltungskosten für den ID.3 sind gute Argumente, sich auf das Abenteuer Stromer einzulassen: Kunden aller ID.3 Modelle können sich in Deutschland auf den vollen Umweltbonus freuen. Zudem sind Elektrofahrzeuge zehn Jahre ab Erstzulassung von der Kfz-Steuer befreit – und das bis zum Jahr 2030. Neben diesen monetären Vorteilen können Fahrer von Elektroautos auch von Sonderrechten im Straßenverkehr profitieren, wie besondere Parkplätze, verringerte Parkgebühren oder die Benutzung von Busspuren.

Autohaus Piepenstock präsentiert den Volkswagen ID.3

Rückansicht VW ID.3
weiß und türkis VW ID.3
weiß und türkis vw
Innenraum des Autos
Autohaus Piepenstock präsentiert den Volkswagen ID.3

Hightech an Bord

Die Ausstattungen für den ID.3 haben Hightech-Charakter. Volkswagen bedient damit die Bereiche Design, Infotainment, Komfort, Assistenz und Sport. Sie beinhalten Hightech-Features wie das Augmented Reality Head-up-Display, das wichtige Informationen scheinbar dreidimensional auf die Windschutzscheibe projiziert. Der Travel Assist regelt den Abstand zum Vorausfahrenden und hält das Auto in der Spur. Die LED-Matrix-Scheinwerfer strahlen ein intelligent geregeltes Fernlicht ab. Wenn der ID.3 per Keyless Access entriegelt wird, schwenken ihre Lichtmodule und begrüßen den Fahrer.

Tanken ganz einfach – unterwegs oder zuhause

Alle ID.3 Modelle können Wechselstrom (AC) und Gleichstrom (DC) laden, der ID.3 Pro S lädt mit 125 kW Leistung in nur 30 Minuten Gleichstrom für gut 350 Kilometer Strecke. Unterwegs gewährt der Ladeservice We Charge den Zugang zu mehr als 150.000 Ladepunkten in Europa. In der heimischen Garage macht der ID. Charger – die in drei Varianten verfügbare Wallbox – das Laden komfortabel. Mit Volkswagen Naturstrom aus zu 100 Prozent regenerativen Quellen wird der Betrieb des ID.3 klimaneutral. Seine Herstellung erfolgt bereits bilanziell CO2-neutral. Das heißt: Das E-Auto-Werk in Zwickau bezieht ausschließlich Strom aus regenerativen Quellen. Außerdem sorgt ein eigenes Blockheizkraftwerk mit Kraft-Wärme-Kopplung für Energie, das auf lange Sicht mit CO₂-neutralem Gas betrieben werden soll. Auch der Hersteller der Batteriezellen in Polen arbeitet mit „Grünstrom“. Darüber hinaus werden alle Teile-Lieferanten des ID.3 verpflichtet, möglichst viel CO₂ einzusparen.

Die ID-Familie soll wachsen

ID. ist eine neue, eigenständige Produktreihe im Portfolio der Marke Volkswagen. Der Name steht für intelligentes Design, Identität und visionäre Technologien. Während der Käfer einst die Massen mobilisierte und der Golf in jeder Generation Innovationen in die nach ihm benannte Klasse gebracht hat, sollen die ID.--Modelle E-Mobilität für breite Kundengruppen attraktiv machen. Mit dem ID.3 startet Volkswagen aus der Mitte heraus, dem Markenkern, in dem die Mehrzahl der Modelle und des Verkaufsvolumens zu finden sind. Und in dem sich die Mehrheit der Kunden umschaut. Volkswagen hat sich aus dieser Überzeugung heraus ein hohes Ziel gesteckt: Bis 2025 will die Marke die globale Nummer eins mit mehr als 20 rein elektrisch angetriebenen Modellen und jährlich mehr als einer Million verkauften Fahrzeugen werden, die emissionsfrei und vernetzt fahren.

Präsentation bei Piepenstock mit Fahrspaß und zünftigen Leckereien

Für den 17. Oktober lädt das Piepenstock-Team von 9 bis 18 Uhr zur Präsentation des ID.3 ins Autohaus an der Lüdenscheider Lutherstraße ein – inklusive einer Driving-Experience. Für das leibliche Wohl der Kunden wird an diesem Tag mit bayerischen Spezialitäten gesorgt.

Kontaktdaten:

Lutherstr. 12 · 58507 Lüdenscheid · www.volkswagen-piepenstock.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 08:00-18.00 Uhr · Sa 09:00-13:00 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion