Stau und Zeitverlust drohen von 8 bis 16 Uhr

Iserlohner Ausfahrt gesperrt: Auf der A46 bis Hemer wird's am Dienstag voll

+
Der Landesbetrieb Straßenbau NRW führt am Dienstag von 8 bis 16 Uhr Gehölzpflegearbeiten in der Ausfahrt Iserlohn-Seilersee der A46 in Fahrtrichtung Hemer durch. Dadurch kommt es zu einer Sperrung - und mutmaßlich zu Stau vor Hemer (Symbolbild).

Wer am kommenden Dienstag (18. Februar) auf der A46 von Hagen in Richtung Märkischer Kreis unterwegs ist, muss sich auf Stau und Zeitverlust einstellen.

  • Auf der A46 im Märkischen Kreis droht am Dienstag Stau.
  • Straßen.NRW sperrt acht Stunden lang eine Anschlussstelle.
  • Zwischen 8 und 16 Uhr droht ein deutlicher Zeitverlust.

Iserlohn/Hemer - Alle Verkehrsteilnehmer, die am kommenden Dienstag zwischen Hagen und Iserlohn bzw. Hemer die A46 nutzen möchten, müssen sich auf Stau und entsprechenden Zeitverlust einstellen.

Darauf weist der Landesbetrieb Straßenbau NRW (Straßen.NRW) aktuell hin.

Die drohenden Einschränkungen beziehen sich sowohl auf den morgendlichen als auch auf den Berufsverkehr am Nachmittag

A46-Ausfahrt gesperrt: Acht Stunden lang Einschränkungen

Denn acht Stunden lang wird am Dienstag eine der vier Anschlussstellen der Autobahn 46 in Iserlohn gesperrt. Dabei handelt es sich konkret um die Ausfahrt Seilersee - und zwar ausschließlich in Fahrtrichtung Hemer.

Nach Angaben von Straßen.NRW werden in der Zeit von 8 bis 16 Uhr eben im besagten Bereich der Ausfahrt Seilersee Gehölzpflegearbeiten durchgeführt.

Seitens des Landesbetriebes wird wegen der Sperrung der Ausfahrt Iserlohn-Seilersee eine Umleitung über das Autobahnende der A46 in Hemer eingerichtet.

A46-Ausfahrt gesperrt: Über Iserlohner Stadtgebiet ausweichen

Wer sich allerdings in diesem Bereich gut auskennt, dürfte durchaus gut beraten sein, sich eine andere Ausweichstrecke zu suchen.

Dafür gibt es zwei Gründe: Zum einen wird die Verkehrsführung auf der A46 eben wegen des Autobahnendes hinter der Anschlussstelle Iserlohn-Seilersee von zwei auf einen Fahrstreifen verengt.

Und zum anderen staut es sich erfahrungsgemäß insbesondere in den Stoßzeiten schnell an der Ampelanlage im Bereich der Kreuzung B7/Mendener Straße/A46.

A46-Ausfahrt gesperrt: Rettungsfahrzeuge nicht betroffen

Es empfiehlt sich also, möglicherweise schon an den Anschlussstellen Iserlohn-Letmathe, Iserlohn-Oestrich oder Iserlohn-Zentrum die A46 zu verlassen und sich über das Stadtgebiet eine alternative Route zu suchen.

Die könnte vor allem in Richtung Menden, Arnsberg oder Unna über die Iserlohner Heide führen.

Verantwortlich für die Gehölzpflegearbeiten im Bereich Seilersee zeichnet die Straßen.NRW-Autobahnmeisterei Lüdenscheid.

Die Sperrung der Ausfahrt gilt übrigens nicht für Rettungsfahrzeuge im Einsatz. Diese dürfen im Gegensatz zu allen anderen Verkehrsteilnehmern die Ausfahrt wie üblich nutzen, wie Straßen.NRW ausdrücklich betont.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare