Achtung, Autoknacker im Kreisgebiet unterwegs

+
Symbolbild

Iserlohn - Die Autoknacker waren im Kreisgebiet an vielen Stellen unterwegs. Vor allem diese Stadt traf es.

Die Polizei meldet Auto-Einbrüche aus Iserlohn, Lüdenscheid und Menden. In den meisten Fällen ist der Sachschaden höher als die Beute. Vor allem in Iserlohn waren die Automarder am Wochenende aktiv.

In Iserlohn-Wermingsen beispielsweise hat offenbar ein Rucksack das Interesse eines Einbrechers geweckt. Eine Frau fand den Rucksack am Morgen nach der Tat in einem Papierkorb. Eine Abrechnung mit Adresse führte sie zu dem verdutzten Eigentümer, der den Einbruch in seinen schwarzen Dacia Sandero noch gar nicht bemerkt hatte. Der Wagen parkte in der Bädekerstraße. Als der Besitzer nach seinem Auto schaute, entdeckte er die Bescherung: Das Fenster der völlig verzogenen Beifahrertür stand auf. Der Innenraum war durchwühlt. Es fehlten nur 40 Cent Kleingeld.

In der Nacht vom Samstag zum Sonntag knackten Diebe einen geparkten silbernen Polo am Auerweg. Die Täter zerstörten die Scheibe der Beifahrerseite und stahlen eine im Fahrzeug liegende Handtasche. Diese wurde bei Anzeigenaufnahme etwa 100 m entfernt wieder aufgefunden - leer.

An der Giesestraße ist ein Unbekannter zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag in einem grünen Honda Civic eingedrungen. Er oder sie entwendeten unter anderem Schlüssel, E-Zigarette und Bargeld. Zwischen Mittwochnachmittag und Samstagmittag wurde Im Wiesengrund ein grüner VW Golf aufgebrochen. Der Täter hatte offenbar Zeit: Er demontierte das Handschuhfach und entfernte dahinter liegende Kabel. Dann baute er das Radio samt der Endstufe und den Chip aus, der die elektronische Wegfahrsperre aufhebt. Schließlich wurde auch noch Werkzeug eingepackt.

In Lüdenscheid wurde am Donnerstag aus einem blauen Mercedes Sprinter, der nur zwischen 17.30 und 18 Uhr an der Altenaer Straße parkte, eine Geldbörse mit Bargeld und Papieren gestohlen.

In der Nacht vom Freitag zum Samstag schlugen unbekannte Täter die Heckscheibe eines abgestellten VW Caddy in der Ohlstraße in Menden ein. Die Diebe nahmen nichts aus dem Fahrzeug mit, sie hinterließen Sachschaden.

Die Polizei bittet in allen Fällen um Hinweise unter den örtlichen Rufnummern 9199-0.

Das rät die Polizei:

Lieber vorher aufräumen als nachher Scherben aufsammeln. Auf den Sitzen liegende Taschen bilden immer einen Anreiz für Diebe. Dass in der Tasche vielleicht nur Schulbücher oder wertloser Krimskram stecken, weiß er ja nicht. Der Fahrzeugbesitzer hat dennoch den Ärger und die Kosten.

Lesen Sie auch:

Schläge mit Hundeleine und Fäusten: Mehrere Autofahrer im MK rasten völlig aus

Tumult in China-Restaurant: 150 Personen fallen plötzlich über Buffet her

Ferkel pinkelt auf Stadtfest aus höchster Riesenrad-Gondel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare