Einbrecher im Kreis unterwegs

Vorsicht! Autoknacker nehmen sich Wohnmobile vor

+
Symbolbild

Kreisgebiet - Autoknacker haben es im Märkischen Kreis offenbar auf Wohnmobile abgesehen. Die Einbrecher hatten aber auch noch andere Ziele. Hier schlugen sie überall zu.

Iserlohn: Am Wochenende entnahmen Diebe das Dreiecksfenster der Beifahrerseite eines in der Ludorfstraße abgestellten Wohnmobils und stiegen ein. Die Täter durchwühlten alles und stahlen ein Fernglas sowie weitere persönliche Gegenstände. Es entstand Sachschaden.

In einem Mehrfamilienhaus in der Duesbergstraße wurden zwei Kellerräume gewaltsam geöffnet. Über Art und Umfang der Beute können bislang noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise an 02371/91990.

Menden: Zwischen dem 17. und 19. Juli öffneten Unbekannte ein in der Ringstraße abgestelltes Wohnmobil und räumten es leer. Die Diebe nahmen einen Fernseher, ein Fernglas, einen Wecker und mehrere Taschenlampen mit.

Am Wochenende versuchten unbekannte Einbrecher durch ein Fenster in die Büroräume eines Kosmetikstudios an der Walramstraße zu gelangen. Dieser Versuch schlug fehl und das Fenster hielt dem Ansinnen stand. Es entstand lediglich Sachschaden. Hinweise an 02373/90990.

Altena: In der Nacht zu Dienstag brachen Unbekannte in ein Büro in der Lüdenscheider Straße ein. Die Täter durchsuchten, nachdem sie mehrere Türen des Firmengebäudes aufgebrochen hatten, Behältnisse und Schränke. Über Art und Umfang der Beute können bislang noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise an 02352/91990.

Kierspe: Am Dienstag gegen 17 Uhr stellte ein Hausbesitzer in der Thingslindestraße fest, dass jemand versucht hatte, mittels eines spitzen Gegenstandes sein Fenster aufzuhebeln. Dieser Versuch schlug fehl. Es entstand Sachschaden. Hinweise an 02354/91990.

Halver: In der Nacht zu Dienstag schlugen Diebe auch in Halver zu. Sie nahmen ungewöhnliche Dinge mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare